Marktnachrichten zu einer Vielzahl an Agrarrohstoffen mit aktuellen Preistrends
Trockenfrüchte
27.09.2022

Datteln: Optimistische Lieferanten

AHVAZ. Letztes Jahr kam es in der iranischen Provinz Khuzestan zu einer Katastrophe: Nur 12% der hier produzierten Estamaran-Datteln konnten exportiert werden, was einen Einbruch der Lieferungen um 50% bedeutete. Jetzt, wo die Ernte in vollem Gange ist, sind die Lieferanten zuversichtlich, dass sich die Situation in diesem Jahr verbessern wird.
Milchprodukte
27.09.2022

Butter: Industrie rüstet sich für einen anstrengenden Winter

FRANKFURT/BRÜSSEL. Angesichts der Tatsache, dass die Verbraucher mit dem Übergang zum Herbst mehr Zeit in geschlossenen Räumen verbringen werden, beobachtet die EU-Milchwirtschaft aufmerksam die Auswirkungen der Energiekrise und der Inflation auf Milch, Sahne und Butter.
Obst und Gemüse
21.09.2022

Getrocknete Bohnen: Neue Ernte erreicht die Märkte

PEKING. Während die Preise für rote Kidneybohnen merklich gestiegen sind, sind die Kosten für schwarze Kidneybohnen und Adzukibohnen rückläufig. Die Ernte in China ist mittlerweile in vollem Gange und die neue Ware trifft nach und nach auf den Märkten ein.
Trockenfrüchte
13.09.2022

Datteln: Frustrierende Exportsaison

TEHERAN. Im Iran ist die Ernte in vollem Gange, insbesondere in der Provinz Kerman, wo inzwischen auch genauere Produktionsschätzungen vorliegen. Die Exportwerte haben sich in den letzten Monaten allerdings als recht frustrierend erwiesen.
Obst und Gemüse
31.08.2022

Getrocknete Bohnen: Preise für Adzukibohnen massiv gefallen

PEKING. Die Preise für chinesische Adzukibohnen zeigen sich derzeit stark rückläufig, ähnlich sieht es auf dem Mungbohnenmarkt aus. Bei den roten Kidneybohnen steht indes die neue Ernte ins Haus.
Trockenfrüchte
30.08.2022

Datteln: Exporte nach Kasachstan brechen ein

TEHERAN. Obwohl Kasachstan zu den fünf wichtigsten Exportzielen für iranische Datteln gehört, sind die Ausfuhren in den ersten sechs Monaten des Jahres um 62% eingebrochen. Auch die Preise haben eine überraschende Wendung genommen.
Milchprodukte
25.08.2022

Butter: Klima und Energiekrise stürzen Markt ins Chaos

FRANKFURT/BRÜSSEL. Die Butterproduzenten und Molkereien sind zunehmend besorgt über den anhaltenden Krieg in der Ukraine, die Energiekrise und die anhaltende Dürre in Europa.
Trockenfrüchte
15.08.2022

Datteln: Starke Regenfälle verursachen Schäden

BUSCHEHR. Heftige Niederschläge in den iranischen Anbauregionen haben zu Ernteschäden in den Dattelhainen geführt. Die Marktteilnehmer bemängeln nun die Versicherungen, die keinesfalls für alle Schäden aufkommen.
Obst und Gemüse
08.08.2022

Getrocknete Bohnen: Sommer bedeutet Nebensaison

PEKING. Wie üblich haben die Handelsaktivitäten auf den chinesischen Bohnenmärkten im Sommer ein wenig nachgelassen, sodass sich auch viele Preise rückläufig zeigen. Anders sieht es bei Adzukibohnen aus.
Trockenfrüchte
26.07.2022

Datteln: Weltmeisterschaft kurbelt Nachfrage an

BUSCHEHR. Lieferanten in der iranischen Provinz Buschehr berichten, dass die Aussichten für die diesjährige Ernte kaum besser sein könnten, auch wenn die Dürre weiterhin ein Problem darstellt. Die Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022, die vom 21. November bis 18. Dezember in Katar stattfindet, wirkt sich bereits auf die Nachfrage nach Datteln aus.
Milchprodukte
12.07.2022

Butter: Produktionsrückgänge

FRANKFURT/BRÜSSEL. Da Europa unter der Dürre leidet, insbesondere in Frankreich, Italien und Deutschland, und der Krieg in der Ukraine andauert, besteht wenig Hoffnung, dass die Kosten sinken werden. Die EU-Butterproduktion ist zwischen Januar und April um fast 4% zurückgegangen, und die Verhandlungen sind schwierig.
Trockenfrüchte
05.07.2022

Datteln: Das Potenzial ist groß

DSCHAHROM. Der Bezirk Dschahrom ist das Produktionszentrum für Datteln in der Provinz Fars, auf die 13% der iranischen Dattelproduktion entfallen, und die Erzeuger hier sind derzeit mit dem Beschneiden der Palmen beschäftigt. Schätzungen zufolge sind die Aussichten für die diesjährige Produktion sehr ermutigend.
Obst und Gemüse
29.06.2022

Getrocknete Bohnen: Knappheit dürfte Preise nach oben treiben

PEKING. Bei einigen chinesischen Bohnensorten dürfte die Versorgung in dieser Saison eng werden, was sich auf längere Sicht auch bei den Preisen bemerkbar machen wird. Starke Regenfälle im Süden Chinas schränken die Handelsaktivitäten ein.
Trockenfrüchte
28.06.2022

Datteln: Käufer greifen zu günstigen Alternativen

TEHERAN. Nachdem sich die Exporte im April als totales Desaster erwiesen hatten, stellte sich im Mai keine Verbesserung ein. Der Iran lieferte im vergangenen Monat nur 8.625 mt Datteln im Wert von 6,450 Mio. USD ins Ausland, was einem Rückgang von mehr als 50% gegenüber April entspricht.
Trockenfrüchte
21.06.2022

Datteln: Schädlingsbefall wird zum Problem

AHWAS. In diesem Jahr werden die Landwirte in der iranischen Provinz Chuzestan verstärkt Schädlingsmittel verspritzen. Spinnmilben, die sich von unreifen Datteln ernähren, verursachen oft große Schäden. Die Erzeuger handeln schnell, sobald es Ende Mai warm wird, und sind bis Anfang August damit beschäftigt, ihre Palmenplantagen gegen Schädlinge zu sichern.
Obst und Gemüse
13.06.2022

Getrocknete Bohnen: Anbauflächen in China schrumpfen

PEKING. Sowohl für rote Kidneybohnen als auch für Mungbohnen rechnen chinesische Marktteilnehmer in diesem Jahr mit kleineren Anbauflächen. Bei einigen Produkten wirkt sich das bereits jetzt auf die Preise aus.
Trockenfrüchte
07.06.2022

Datteln: Exporte um 67% gesunken

TEHERAN. Der April war in Bezug auf die iranischen Dattelexporte eine absolute Katastrophe. Laut offiziellen Zollstatistiken lieferte der Iran nur 17.650 mt Datteln im Wert von 15,294 Mio. USD ins Ausland; das ist ein Rückgang um 67% gegenüber den 53.683 mt, die im März verschifft wurden. Der Wert der Ausfuhren lag mit 48,325 Mio. USD im März ebenfalls um 68% höher.
Milchprodukte
24.05.2022

Butter: Teures Glücksspiel

FRANKFURT/BRÜSSEL. Wie die jüngsten Daten zeigen, sind die Verbraucher mit einem schmerzhaften Preisanstieg konfrontiert. So sind die Butterpreise in der EU im April im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 70% gestiegen. Auch die Milchviehhalter leiden unter den hohen Produktionskosten. Obwohl führende Verarbeiter wie Kerry ihre Unterstützung für die Landwirte aufgestockt haben, ist die vorgeschlagene Regelung bestenfalls ein Glücksspiel.
Trockenfrüchte
20.05.2022

Datteln: Potenzial wird nicht ausgeschöpft

SCHIRAS. Irans Dattelpalmenhaine erstrecken sich über eine Fläche von 240.000 ha, womit das Land nach Algerien und Saudi-Arabien den dritten Platz einnimmt. Bei der Produktion von Tafeldatteln liegt das Land jedoch weit hinter dem führenden Produzenten Saudi-Arabien zurück.
Trockenfrüchte
09.05.2022

Datteln: Die Flaute nach dem Ramadan

TEHERAN. Die hohen Dattelpreise haben die ausländischen Käufer im ersten Quartal offensichtlich nicht abgeschreckt, wie die kürzlich veröffentlichten Exportdaten zeigen. Die Exporteure sind jedoch nicht ganz zufrieden. Während die Preise zunächst in die Höhe schnellten, wendet sich das Blatt nach dem Ramadan.
Obst und Gemüse
03.05.2022

Getrocknete Bohnen: Qualität ist entscheidend

PEKING. Die Nachfrage auf dem chinesischen Bohnenmarkt erholt sich langsam, die Preisentwicklung ist allerdings stark von der Qualität der Ware abhängig. Die schwierige Transportsituation scheint sich indes weiter zu entspannen.
Milchprodukte
26.04.2022

Butter: Verbraucher zeigen sich unbeeindruckt

FRANKFURT/BRÜSSEL. Die Verbraucher haben sich von den hohen Butterpreisen in Deutschland bisher nicht abschrecken lassen, nachdem mehrere Discounter, darunter Aldi und Lidl, im April die Preise erhöht hatten. Obwohl die durchschnittlichen Butterpreise in der EU um 70% höher liegen als im letzten Jahr, hat dies die Exporte nicht beeinträchtigt.
Trockenfrüchte
22.04.2022

Datteln: Voraussichtliche Preisrückgänge im Mai

TEHERAN. Der Ramadan treibt die Nachfrage nach Datteln in der Regel in die Höhe, insbesondere im Iran, wo 40% während des Ramadans konsumiert werden. Dieser Nachfrageanstieg wirkt sich auch auf die Preise aus.
Trockenfrüchte
14.04.2022

Datteln: Ramadan treibt Preise nach oben

TEHERAN. Aufgrund der Ramadan-Feierlichkeiten sind die Preise für iranische Datteln in den vergangenen Wochen gestiegen. Die Exporte sind indes leicht rückläufig.
Milchprodukte
13.04.2022

Deutlicher Preisanstieg bei Milchprodukten

HALLE. In einem Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung gibt Eckhard Heuser, Hauptgeschäftsführer des Milchindustrieverbandes, eine Einschätzung über die Entwicklung der Preise für Milchprodukte ab – und diese ist alles andere als ermutigend.
Milchprodukte
04.04.2022

Butter: Aldi hebt Preise um 30% an

FRANKFURT/BRÜSSEL. Die Discounterkette Aldi hat am Freitag keinen Aprilscherz gemacht, als sie ankündigte, dass die Verbraucher in Deutschland 30% mehr für Butter bezahlen müssen. Das Problem ist, dass die Preise für Milch und Molkereiprodukte in die Höhe schießen, was nicht nur auf die allgemeine Inflation zurückzuführen ist, sondern auch auf den Krieg in der Ukraine.
Obst und Gemüse
04.04.2022

Getrocknete Bohnen: Lieferschwierigkeiten lassen Käufe stagnieren

PEKING. Durch pandemiebedingte Ausfälle und Maßnahmen in einigen Teilen Chinas haben sich die Transportprobleme wieder verschärft. Das wirkt sich negativ auf die Handelsaktivitäten aus.
Trockenfrüchte
22.03.2022

Datteln: Ägypten steigert Produktion um 27%

REUS/KAIRO. Mit 140.000 mt liegt Ägyptens Dattelproduktion in der Saison 2021/22 um gut 27% über der des Vorjahres. Der Spitzenreiter bleibt mit großem Abstand allerdings Saudi-Arabien.
Trockenfrüchte
18.03.2022

Datteln: Sandstürme unterbrechen die Bestäubung

BUSCHEHR. In den Palmenhainen von Buschehr, wo die Landwirte jedes Jahr 174.000 mt Datteln ernten, hat die Bestäubung begonnen. Normalerweise dauert dieser Prozess bis Ende März, aber dieses Jahr kommt es durch Sandstürme zu Problemen.
Trockenfrüchte
11.03.2022

Getrocknete Feigen: Käufer wechseln von der Türkei in den Iran

TEHERAN. Mit der Rückkehr Chinas in den Markt und der Wirtschaftskrise in der Türkei hat sich die Nachfrage nach getrockneten Feigen in den Iran verlagert. Die jüngsten Exportzahlen zeigen einen klaren Trend.
Trockenfrüchte
04.03.2022

Getrocknete Feigen: Große Hoffnungen

TEHERAN. Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums werden im Iran auf 60.250 ha insgesamt 96.274 mt frische Feigen angebaut. Auf die Provinz Fars entfallen mehr als 85% der iranischen Feigenanbaufläche; hier werden auch die meisten Trockenfeigen produziert. Der Markt verfolgt aufmerksam die Gespräche über eine mögliche Wiederbelebung des Atomabkommens, da sich dies unmittelbar auf die Preise auswirkt.
Trockenfrüchte
03.03.2022

Datteln: Lebensmittelsicherheit gewinnt an Bedeutung

TEHERAN. Der internationale Handel birgt nicht nur viele Chancen, sondern auch Herausforderungen für den iranischen Dattelmarkt. Die Händler fordern die Erzeuger, Verkäufer und Händler sowie die Verlader und Exporteure auf, den Gesundheitsstandards mehr Aufmerksamkeit zu schenken, denn es geht um nichts Geringeres als um die Zukunft des gesamten Marktes.
Obst und Gemüse
01.03.2022

Getrocknete Bohnen: Schwache Nachfrage und Preisdiskussionen

PEKING. Chinesische Marktteilnehmer berichten, dass der Handel getrockneter Bohnen sowohl auf dem Inlands- als auch auf dem Exportmarkt eher schleppend läuft. Hinzu kommen Uneinigkeiten bei den Preisen.
Trockenfrüchte
15.02.2022

Getrocknete Feigen: China treibt die Exporte an

TEHERAN. Der Iran hat im Januar 903 mt Feigen im Wert von 2,74 Mio. USD exportiert. Die durchschnittlichen Exportpreise lagen bei 3,03 USD/kg. Mit 878 mt im Wert von 2,64 Mio. USD hatten getrocknete Feigen den größten Anteil an diesen Mengen.
Obst und Gemüse
14.02.2022

Strauchbeeren: Erntemenge um 27% gestiegen

WIESBADEN. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist die Erntemenge der Strauchbeeren in Deutschland im vergangenen Jahr um 27% gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Spitzenreiter sind dabei Kulturheidelbeeren.
Trockenfrüchte
02.02.2022

Getrocknete Feigen: Hohe Nachfrage lässt Preise steigen

TEHERAN. Eine gute Exportnachfrage hat dafür gesorgt, dass die iranischen Exporte im Jahresvergleich zulegen konnten. Auch die Preise auf dem Weltmarkt klettern kontinuierlich nach oben.
Trockenfrüchte
02.02.2022

Datteln: Erhebliche Exportsteigerungen

TEHERAN. Wie iranische Zollstatistiken belegen, konnten die Dattelausfuhren 2021 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert werden. Die Preise klettern im Zuge der Ramadan-Vorbereitungen ebenfalls nach oben.
Milchprodukte
28.01.2022

Butter: Hohe Nachfrage bringt Herausforderungen mit sich

FRANKFURT/BRÜSSEL. Die Milchanlieferungen liegen in Frankreich und Deutschland immer noch unter dem normalen Niveau. Die Aussichten sind alles andere als ermutigend, da die Energie- und Futterkosten weiter steigen. Dies stellt für die Butterhersteller ein Problem dar, zumal die internationale Nachfrage hoch ist.
Trockenfrüchte
18.01.2022

Datteln: 25% sind für den Export bestimmt

TEHERAN. Ein Viertel der diesjährigen iranischen Dattelproduktion sollen exportiert werden; damit sollen hohe Deviseneinkünfte generiert werden. Die Exporteure sehen sich jedoch mit anspruchsvollen Maßstäben konfrontiert.
Obst und Gemüse
17.01.2022

Getrocknete Bohnen: Ruhige Märkte vor dem Neujahrsfest

PEKING. Chinesische Marktteilnehmer berichten von schleppenden Verkäufen und wenig Bewegung auf den Märkten; der Fokus liegt hier bereits auf der Zeit nach dem chinesischen Neujahrsfest, das ab dem 1. Februar gefeiert wird.
Milchprodukte
14.01.2022

Butter: EU-Preise sind kaum wettbewerbsfähig

FRANKFURT/BRÜSSEL. Obwohl die Milchanlieferungen in vielen Erzeugerländern ungewöhnlich niedrig sind, bedeutet die derzeitige Marktlage auch eine gute Nachricht für die Butterhersteller. Die Preise in Europa sind jedoch außergewöhnlich hoch; dies hat sich auf die EU-Exporte ausgewirkt.
Trockenfrüchte
21.12.2021

Datteln: Dürre sorgt für geringere Produktion

ZAHEDAN. Trockenheit und extreme Hitze haben die diesjährige Dattelproduktion in der iranischen Provinz Sistan und Belutschistan stark beeinträchtigt. Die Erzeuger bauen hier vor allem Mazafati- und Rabi-Datteln an, die bei den Käufern in Europa besonders beliebt sind. Die Händler betonen, dass die in Saravan angebauten Rabi-Datteln von besserer Qualität sind.
Milchprodukte
09.12.2021

Butter: Geringe Bestände sorgen für Probleme

FRANKFURT/BRÜSSEL. Der Preisanstieg für Butter und andere Milcherzeugnisse hält in Europa an, da die Käufer mit einem geringen Angebot konfrontiert sind. Die Versorgungslage ist in der Tat das Problem, da die Milchanlieferungen auf ihren saisonalen Tiefstand gesunken sind. Die Kunden versuchen, sich Verträge weit über die nächsten sechs Monate hinaus zu sichern.
Trockenfrüchte
25.11.2021

Datteln: Exporteure bleiben argwöhnisch

TEHERAN. Die iranischen Exporteure beobachten mit Argusaugen mögliche Gesetzesänderungen, die die Ausfuhr von Agrarprodukten erheblich erschweren oder sogar komplett unterbinden könnten. Bereits 2018 hatten sie mit derartigen Problemen zu kämpfen.
Trockenfrüchte
18.11.2021

Getrocknete Feigen: Ernte in Fars liegt bei 42.000 mt

TEHERAN. Die Provinz Fars ist das Hauptanbaugebiet für Feigen im Iran. Sommerliche Regenfälle und Fäulnis haben jedoch die diesjährige Produktion verringert. Die iranischen Exporte haben sich im Oktober dennoch gut entwickelt, wobei die Lieferungen nach China 81% der Ausfuhren ausmachen.
Trockenfrüchte
10.11.2021

Datteln: Exporte um mehr als 20% gestiegen

TEHERAN. Die iranischen Dattelexporte sind im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 20% gestiegen. Dieser Anstieg ist nicht nur auf sehr wettbewerbsfähige Preise zurückzuführen, sondern auch auf das Voranschreiten der Impfkampagnen, was dazu beiträgt, die Pandemie- und die Transportsituation in vielen Ländern zu verbessern. Die Mazafati-Datteln sind die bei weitem beliebteste Sorte.
Milchprodukte
04.11.2021

Butter: Preise in Deutschland erreichen Dreijahreshoch

FRANKFURT/BRÜSSEL. Die exorbitant hohen Preise fordern ihren Tribut auf dem Buttermarkt. In Europa sind die Preise am wenigsten attraktiv, und die EU-Exporte, vor allem nach Asien und Afrika, sind eingebrochen.
Trockenfrüchte
03.11.2021

Datteln: Neue Plantagen sorgen für Produktionssteigerungen

REUS/TEHERAN. Zahlreiche neue Dattelplantagen in den Anbauländern sorgen dafür, dass die weltweite Produktion für die Saison 2021/22 trotz erhöhtem Schädlingsbefall steigen wird. Das ist unter anderem privaten Investoren zu verdanken.