Das führende Nachrichtenportal für den Lebensmittel- und Futtermittelrohstoffmarkt
Tagesaktuell, Unabhängig und direkt am Markt
AUDITOR-Ausgaben
21.06.2024

Der AUDITOR Ausgabe 21/2024

Laden Sie sich die aktuelle Wochenausgabe des AUDITOR herunter, die mit objektiven Marktberichten, zuverlässigen Preischarts und Preisindikationen sowie den aktuellsten Marktstatistiken alles bietet, was Sie für einen erfolgreichen Handel benötigen.
Gewürze
21.06.2024

Gewürze aktuell: Kurkumafarmer besorgt über Wassermangel

GUJARAT. Wöchentliches Monitoring mit aktuellen Marktinformationen aus Indien zu Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Chilischoten, Kardamom und Pfeffer sowie einer Preisliste mit über 70 Preisen zu Produkten und Rohstoffen.
Trockenfrüchte
20.06.2024

Getrocknete Aprikosen: Erste offizielle Ertragsschätzungen veröffentlicht

MALATYA. Nach den Studien zur Ertragsermittlung in den Aprikosenplantagen Malatyas wurden nun erste offizielle Schätzungen für die Trockenaprikosenproduktion 2024/25 bekanntgegeben. Der Handel steht in der Türkei aufgrund des Opferfestes still.
Ölsaaten
20.06.2024

Sesam: Neue Ernten erhöhen Preisdruck

NEU-DELHI/ISLAMABAD. Gute Ernten in Ländern wie Pakistan setzen den indischen Markt unter Druck. Südkorea ist dank erfolgreicher Ausschreibungen der wichtigste Abnehmer für Sesamlieferungen aus Indien.
Nüsse
20.06.2024

Walnüsse: Inlandslieferungen drücken Gesamtwert nach unten

FOLSOM. Obwohl die Exporte im Mai weiterhin stark waren, konnten sie den Rückgang der Inlandslieferungen nicht ausgleichen, wie der jüngste Positionsbericht des California Walnut Board zeigt.
Trockenfrüchte
20.06.2024

Getrocknete Feigen: Erzeuger kämpfen gegen Albtraumschädlinge

AYDIN. In einem Wettlauf mit der Zeit versuchen die Erzeuger, die schwarze Feigenfliege in den Griff zu bekommen. Dieser Albtraumschädling wird bei frischen und getrockneten Feigen großen Schaden anrichten, wenn er nicht innerhalb der nächsten ein bis zwei Wochen unter Kontrolle gebracht wird.
Trockenfrüchte
20.06.2024

Sultaninen: Erträge geringer als erwartet?

MANISA. Marktteilnehmer sind skeptisch, ob die türkische Sultaninenproduktion 2024/2025 das prognostizierte Ergebnis erreichen kann. Die Taris soll zum 01. August ihre Gebotspreise für Rohware aus der neuen Ernte bekanntgeben.
Ölsaaten
19.06.2024

Sonnenblumenkerne: Gute Entwicklungen in Bulgarien

SOFIA/KYIV. Der Fokus der Marktteilnehmer liegt auf der neuen Ernte. In der Hoffnung auf Preissenkungen bleibt der Handel allerdings zurückhaltend.
Nüsse
19.06.2024

Macadamias: Es geht aufwärts

NAIROBI/KAPSTADT. Nachdem die Macadamiapreise 2023 ein historisches Rekordtief erreicht hatten, zeigen sich die Marktteilnehmer für die kommende Saison optimistischer. Die globale Nachfrage steigt stetig, was auch die Preise stabilisieren sollte.
Ölsaaten
19.06.2024

Leinsaat: Russland könnte 1,27 Mio. mt ernten

ASTANA/MOSKAU. Experten sind zuversichtlich, dass die Leinsaaternten in Kasachstan und Russland das Vorjahresniveau übertreffen werden. Für Kasachstan entwickelt sich China immer mehr zum wichtigsten Handelspartner.
Ölsaaten
18.06.2024

Senfsaat: Flohkäfer schaden kanadischer Ernte

OTTAWA/KYIV. In Kanada rechnen Experten mit einem Rückgang der Anbaufläche. Günstige Wetterverhältnisse kommen den Erträgen bislang allerdings zugute, jedoch gibt es auch Berichte über Schäden durch Flohkäfer.
Nüsse
18.06.2024

Haselnüsse: Käufer halten sich zurück

ORDU. Da Ferrero und die TMO die neue Ernte ins Auge gefasst haben, ist die normale Dynamik von Angebot und Nachfrage bei Haselnüssen zumindest vorläufig wieder in Gang gekommen. Meldungen aus den Plantagen haben dazu geführt, dass die Schätzungen für die neue Ernte revidiert wurden.
Nüsse
18.06.2024

Cashews: Verarbeiter kämpfen mit Rohwarenknappheit

HANOI/NEU-DELHI. Das knappe Angebot an rohen Cashewnüssen stellt die vietnamesischen Verarbeiter und Exporteure vor große Herausforderungen. Deutschlands Importe halten sich währenddessen in etwa auf dem Niveau des Vorjahres.
Hülsenfrüchte
17.06.2024

Kichererbsen: Preissteigerungen sind unwahrscheinlich

NEU-DELHI/OTTAWA. Durch die hohe Produktion und die große verfügbare Menge ist es unwahrscheinlich, dass die indischen Kichererbsenpreise in den kommenden Monaten merklich steigen. In Kanada läuft die Aussaat für die neue Ernte.
Nüsse
17.06.2024

Pistazien: China soll die Nachfrage ankurbeln

FRESNO/TEHERAN. Die US-Pistazienausfuhren von Pistazien sind um 67% gestiegen. Das chinesische Neujahrsfest dürfte die Nachfrage im Herbst ankurbeln. Dürre ist ein großes Problem im Iran.
Nüsse
17.06.2024

Erdnüsse: Deutlicher Ernterückgang in Brasilien

NEU-DELHI/ATLANTA. Die brasilianische Erdnussernte fällt in dieser Saison deutlich geringer aus als in den letzten beiden Jahren. Das spielt wiederum den argentinischen Exporteuren in die Hände. In Indien beginn die Aussaat für die neue Ernte.
AUDITOR-Ausgaben
14.06.2024

Der AUDITOR Ausgabe 20/2024

Laden Sie sich die aktuelle Wochenausgabe des AUDITOR herunter, die mit objektiven Marktberichten, zuverlässigen Preischarts und Preisindikationen sowie den aktuellsten Marktstatistiken alles bietet, was Sie für einen erfolgreichen Handel benötigen.
Gewürze
14.06.2024

Gewürze aktuell: Koriandersaat wird bald teurer

GUJARAT. Wöchentliches Monitoring mit aktuellen Marktinformationen aus Indien zu Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Chilischoten, Kardamom und Pfeffer sowie einer Preisliste mit über 70 Preisen zu Produkten und Rohstoffen.
Ölsaaten
13.06.2024

Ölsaaten: Neue Ernteprognosen im Fokus

CHICAGO/HAMBURG. Das USDA geht im WASDE-Bericht von nur marginal kleinerer Sojaernte Brasiliens aus. US-Exportdaten sind besser als zur Vorwoche. Das USDA senkt allerdings seine Prognose zur globalen Rapsproduktion. COCERAL gibt einen guten Überblick zur neuen Ernte.
Ölsaaten
13.06.2024

Sesam: Ernte in Gujarat bleibt hinter Erwartungen zurück

NEU-DELHI/MAPUTO. Die Sesamernte im indischen Bundesstaat Gujarat soll aktuellen Schätzungen zufolge die bisherigen Erwartungen nicht erfüllen können. Derweil rechnen Marktteilnehmer mit hohen Exporten aus Mosambik.
Getreide
13.06.2024

Getreide: Geht die Weizennachfrage zurück?

CHICAGO/PARIS. Trotz Kürzung der Ernteprognose für Russland geben die Weizenkurse nach. Dabei unterstellt das USDA im neuen WASDE-Bericht geringere Nachfrage. COCERAL gibt einen guten Überblick zur neuen Ernte, der diesjährige Unterschiede in der EU-Gemeinschaft klar abzeichnet.
Ölsaaten
12.06.2024

Sonnenblumenkerne: Kleinere Ernte in Russland erwartet

SOFIA/KYIV. In der Ukraine kommt die Anbaufläche den vorläufigen Schätzungen des Agrarministeriums nicht an die geplante Fläche heran und auch in Russland sollen die Anbaufläche geringer ausgefallen sein als im Vorjahr. Derweil hat auch Coceral die EU-Ernteprognose angepasst.
Nüsse
12.06.2024

Mandeln: Spekulationen über die Verfügbarkeit

SACRAMENTO. Der Mai war ein weiterer starker Monat für US-Mandeln. Besonders groß ist die Nachfrage aus Indien. Die Frage ist, wie gut sich Angebot und Nachfrage die Waage halten werden.
Öle
12.06.2024

Olivenöl: Rekordproduktion trotz Exportbeschränkungen

IZMIR. Die Türkei rechnet in diesem Jahr mit einer Rekordproduktion an Olivenöl. Eine Aufhebung der Exportbeschränkungen könnte demnach für das Land eine erfolgreiche Exortsaison bedeuten.
Nüsse
11.06.2024

Cashews: Elfenbeinküste hebt Exportverbot teilweise auf

YAMOUSSOUKRO/NEU-DELHI. Das weltweit führende Erzeugerland Elfenbeinküste hat das Ausfuhrverbot für rohe Cashewnüsse teilweise aufgehoben. Kambodscha hat seine Ausfuhren nach Vietnam erhöht. Indien steht eine gemischte Saison bevor.
Trockenfrüchte
11.06.2024

Sultaninen: Hagelschäden werden evaluiert

MANISA. Hagel- und Regenschauer könnten in Teilen Manisas am vergangenen Wochenende Schäden in den Anbauregionen verursacht haben. Die Auswirkungen werden gerade ermittelt. Die neue Saison könnte derweil bereit mit einem hohen Rohwarenniveau starten.
Ölsaaten
11.06.2024

Ölsaaten: Exportpreise für Sonnenblumenöl deutlich gestiegen

CHICAGO/HAMBURG. Brasiliens Sojaernte mit Korrekturbedarf nach unten. Neue Zolldaten aus China zeigen erneut Rückgänge. AGRESTE präsentiert neue Produktionszahlen aus Frankreich. Veränderte Exportströme für Sonnenblumenöl im Schwarzmeerraum.
Obst und Gemüse
11.06.2024

Hülsenfrüchte: Türkei ist auf hohe Importe angewiesen

ANKARA. Die Türkei hat auf dem Gebiet Getreide, Hülsenfrüchte und Ölsaaten einen neuen Rekordexport aufgestellt – Experten betonen allerdings, dass dies nur durch eine große Importmenge möglich ist.
Getreide
11.06.2024

Getreide: Türkei setzt vorläufig Weizenimporte aus

CHICAGO/PARIS. Der Weizenmarkt kippt mit Blick auf die neuen Ernten. Russland dürfte preisaggressiv andere Märkte angehen, nachdem Brüssel Importzölle auf russisches Getreide erhebt, die Türkei Weizenimporte aussetzt. Brasiliens zweite Maisernte zeigt vorerst gute Erträge.
Trockenfrüchte
11.06.2024

Getrocknete Feigen: Anbauregionen unter Beobachtung

AYDIN. Das Aufkommen der schwarzen Feigenfliege besorgt die Erzeuger in Aydin, entsprechende Maßnahmen werden eingeleitet. Die Handelsaktivität bleibt gering.
Trockenfrüchte
11.06.2024

Getrocknete Aprikosen: Ertragsschätzungen fast abgeschlossen

MALATYA. Nächste Woche wird der Trockenaprikosenhandel in der Türkei aufgrund des Eid-al-Adha-Festes weitgehend stillstehen. Danach dürfte ein Großteil der Landwirte mit der Ernte beginnen; die Bedingungen sind weiterhin sehr günstig.
Nüsse
10.06.2024

Kokosraspel: Überteuerte Frachtraten

BRÜSSEL/MANILA. Frachtratenspekulationen sind nach wie vor ein heißes Thema auf dem Kokosmarkt, doch diese Preisblase könnte platzen. Die Nachfrage in Europa ist rückläufig.
Hülsenfrüchte
10.06.2024

Kichererbsen: Angebot übersteigt Nachfrage

NEU-DELHI/OTTAWA. Eine große Produktion in Indien trifft auf eine derzeit schwache Nachfrage, sodass die Preise nur wenig Unterstützung erhalten.
Nüsse
10.06.2024

Erdnüsse: China setzt auf Selbstversorgung

NEU-DELHI/PEKING. Alles an der aktuellen Situation in China deutet derzeit daraufhin, dass das Land die Nachfrage nach Erdnüssen so weit wie möglich aus eigenem Anbau decken will. Das macht sich auch auf dem indischen Markt bemerkbar.
AUDITOR-Ausgaben
07.06.2024

Der AUDITOR Ausgabe 19/2024

Laden Sie sich die aktuelle Wochenausgabe des AUDITOR herunter, die mit objektiven Marktberichten, zuverlässigen Preischarts und Preisindikationen sowie den aktuellsten Marktstatistiken alles bietet, was Sie für einen erfolgreichen Handel benötigen.
Gewürze
07.06.2024

Gewürze aktuell: Chiliexporte stützen Inlandsmarkt

GUJARAT. Wöchentliches Monitoring mit aktuellen Marktinformationen aus Indien zu Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Chilischoten, Kardamom und Pfeffer sowie einer Preisliste mit über 70 Preisen zu Produkten und Rohstoffen.
Ölsaaten
06.06.2024

Ölsaaten: Indien kauft mehr Sonnenblumenöl

CHICAGO/HAMBURG. Brasilen erwägt höhere Steuern auf Ölsaatenexporte. Chinesische Käufer haben erstmals seit 19 Jahren keine einzige Lieferung von US-Sojabohnen für die Saison 2024/25 bestellt. Brüssel senkt seine Prognose für die EU-Rapsproduktion.
Ölsaaten
06.06.2024

Leinsaat: Höhere Steuern auf Importe in die EU

BRÜSSEL/OTTAWA. Die graduelle Erhöhung der Einfuhrsteuer auf russische Leinsaatimporte in die EU ist beschlossen. Dass diese nicht sofort in Gänze angepasst werden, sorgt für Ernüchterung bei kanadischen Händlern.
Ölsaaten
06.06.2024

Sesam: Brasilien soll bis zu 140.000 mt Sesam ernten

NEU-DELHI/BRASILIA. Trotz der erneut erfolgreichen Teilnahme am aktuellen Sesam-Tender aus Südkorea ist der Druck auf die Preise im indischen Markt groß. Die Sommerernte kommt nach und nach in den Handelsmärkten an.
Getreide
06.06.2024

Getreide: Brüssel verhängt Importzölle auf russisches Getreide

CHICAGO/PARIS. Ägypten kauft 470.000 mt Weizen aus der EU-27 und Ukraine. Algerien ordert 840.000 mt Weizen. Brasilianisches Maisangebot nimmt saisonbedingt zu. Ukrainische Böden zu trocken. In Süddeutschland lassen anhaltende Niederschläge weiterhin das Schlimmste befürchten.
Ölsaaten
06.06.2024

Sonnenblumenkerne: Korrigierte Ernteschätzungen 2024/2025

SOFIA/DALIAN. Das International Grains Council hat seine Ernteprognose für die weltweite Sonnenblumenkernproduktion angepasst und auch die Europäische Kommission hat in ihrem aktuellen Bericht einige Korrekturen vorgenommen.
Getreide
05.06.2024

Hirse: Aussaat in Ukraine zu knapp 75% abgeschlossen

DALIAN/KYIV. Bis Ende Mai haben Hirsebauern in der Ukraine 75% der geplanten Anbauflächen besät. Derweil lassen größere Anbauflächen und gute Wachstumsbedingungen in China auf einen Produktionszuwachs hoffen.
Getreide
05.06.2024

Buchweizen: 22% der ukrainischen Fläche stehen noch aus

DALIAN/KYIV. In der Ukraine stehen noch 22% der Anbaufläche für Buchweizen aus, geplant sind 124.800 ha. In China rechnen Marktteilnehmer damit, dass die Aussaat geringer ausgefallen ist als zunächst angenommen.
Obst und Gemüse
05.06.2024

Getrocknete Bohnen: Unterschiedliche Preisentwicklungen

PEKING. Während die Preise für rote Kidneybohnen in China regelrecht in die Höhe geschossen sind, sieht es bei schwarzen Kidneybohnen anders aus. Auf dem Mungbohnenmarkt zieht die Nachfrage langsam an.
Ölsaaten
04.06.2024

Ölsaaten: Druck kommt vom Rohöl

CHICAGO/HAMBURG. Die zügige US-Sojaaussaat sorgt für spürbaren Marktdruck. Die US-Exportinspektion zeigte für Soja bessere, der US-Soja-Crush schwächere Ergebnisse. Kanadas Canolaaussaat holt auf. EU-Kommission senkt erneut Prognose für die Rapsproduktion.
Ölsaaten
04.06.2024

Kürbiskerne: Aussaat ist abgeschlossen

DALIAN. In den chinesischen Anbaugebieten ist die Kürbiskernaussaat abgeschlossen und die Saatgutunternehmen berichten von einem deutlichen Zuwachs. Hohe Frachtraten stellen die Exporteure vor Herausforderungen.
Getreide
04.06.2024

Getreide: Qualitätsfrage wird ein wichtiges Thema

CHICAGO/PARIS. Der Weizenmarkt legt einen Spagat zwischen gut erwarteten Ernten in den USA, Kanada und Australien und schlechteren in Russland und Ukraine hin. Deutschlands Maisfläche steigt um 6%. Extreme Niederschläge beeinträchtigen die kommende Ernte Süddeutschlands.
Trockenfrüchte
04.06.2024

Getrocknete Feigen: Neue Ernte zu teuer

AYDIN. In Aydin hat die Bestäubungsphase in den Feigenanbauregionen begonnen. Erste Ernteschätzungen werden Ende dieses Monats erwartet.