Marktnachrichten zu Trockenfrüchten mit aktuellen Preistrends
Trockenfrüchte
20.05.2022

Datteln: Potenzial wird nicht ausgeschöpft

SCHIRAS. Irans Dattelpalmenhaine erstrecken sich über eine Fläche von 240.000 ha, womit das Land nach Algerien und Saudi-Arabien den dritten Platz einnimmt. Bei der Produktion von Tafeldatteln liegt das Land jedoch weit hinter dem führenden Produzenten Saudi-Arabien zurück.
Trockenfrüchte
18.05.2022

Getrocknete Pflaumen: Frankreich erlebt erneuten Dämpfer

SANTIAGO/DUBAI. Experten rechnen für die Trockenpflaumensaison 2022/2023 mit einem Produktionsplus von 5,8% gegenüber dem Vorjahr. Frankreichs Ernte erlebt allerdings einen weiteren Dämpfer. Im europäischen Spotmarkt sind Angebote derweil rar.
Trockenfrüchte
17.05.2022

Getrocknete Feigen: Gute Ernteaussichten

AYDIN. Günstige Wetterbedingungen in Verbindung mit künstlicher Bewässerung sorgen dafür, dass sich die Feigenbäume gut entwickeln und die Erzeuger optimistisch auf die neue Ernte blicken. Auch die Exporte laufen derzeit zufriedenstellend.
Trockenfrüchte
17.05.2022

Getrocknete Aprikosen: Fokus liegt auf der neuen Ernte

MALATYA. Die Schadensschätzungen nach den Nachtfrösten in den türkischen Anbaugebieten sind so gut wie abgeschlossen und es gibt erste vorsichtige Prognosen für die neue Ernte. Die Preise halten indes ihr hohes Niveau.
Trockenfrüchte
17.05.2022

Sultaninen: Türkische Produktion soll um 10% steigen

MANISA/TEHERAN. Experten und Marktteilnehmer zeigen sich weiterhin zuversichtlich bezüglich der türkischen Sultaninenproduktion 2022. Zudem sprachen auch die Prognosen während des World Nut and Dried Fruit Congress in der vergangenen Woche von einem weltweiten Produktionsplus. Der Iran büßt aufgrund der Russland-Ukraine-Krise derweil einen Großteil seines Exportpotentials ein.
Trockenfrüchte
12.05.2022

Trockenfrüchte: Produktionsschätzungen 2022/2023

ANKARA/DUBAI. Noch bis Ende dieser Woche findet in Dubai der diesjährige World Nut and Dried Fruit Congress statt. Hier stellen Experten unter anderem ihre Produktionsprognosen für die kommende Trockenfruchtsaison 2022/2023 vor.
Trockenfrüchte
10.05.2022

Getrocknete Feigen: Künstliche Bewässerung gegen hohe Temperaturen

AYDIN/TEHERAN. Die kommenden Monate sind entscheidend für die Entwicklung der türkischen Trockenfeigenproduktion und die Erzeuger sind bemüht, bestmögliche Voraussetzungen zu schaffen. Derweil sind die iranischen Trockenfeigenexporte deutlich zurückgegangen, gleichzeitig ließ das fehlende Angebot für Preise deutlich steigen.
Trockenfrüchte
10.05.2022

Getrocknete Aprikosen: Massive Ernteschäden in Malatya

MALATYA. Nach den Nachtfrösten im April haben Hagelstürme in der ersten Maiwoche dafür gesorgt, dass die Erzeuger in Malatya weitere hohe Verluste einstecken mussten. Einige geben an, ihre komplette diesjährige Ernte verloren zu haben.
Trockenfrüchte
10.05.2022

Sultaninen: Erzeuger wollen Preise erhöhen

MANISA. Die Feierlichkeiten der vergangenen Woche sorgten vorübergehend für geringere Handelsaktivität im türkische Sultaninenmarkt. Derweil wollen Erzeuger die Konsequenzen durch die höheren Produktionskosten realisieren und sind mit den aktuellen Preisen nicht zufrieden.
Trockenfrüchte
09.05.2022

Datteln: Die Flaute nach dem Ramadan

TEHERAN. Die hohen Dattelpreise haben die ausländischen Käufer im ersten Quartal offensichtlich nicht abgeschreckt, wie die kürzlich veröffentlichten Exportdaten zeigen. Die Exporteure sind jedoch nicht ganz zufrieden. Während die Preise zunächst in die Höhe schnellten, wendet sich das Blatt nach dem Ramadan.
Trockenfrüchte
04.05.2022

Getrocknete Pflaumen: Frankreich kann Vorjahresergebnis nicht überbieten

PARIS/SACRAMENTO. Der Trockenpflaumenmarkt ist auch in diesem Jahr wieder von unterschiedlichen Ergebnissen in den Hauptanbauregionen geprägt. Während Chiles Ernte ein durchschnittliches Ergebnis hervorbringen konnte, fürchten Marktteilnehmer mit einem erneuten Minderertrag in Frankreich.
Trockenfrüchte
03.05.2022

Getrocknete Aprikosen: Preise schießen in ungeahnte Höhen

MALATYA. Durch die massiven Frostschäden in den türkischen Anbaugebieten hat sich die Aussicht auf die neue Ernte deutlich verschlechtert; das spiegelt sich natürlich auch in den Exportpreisen wider. Marktteilnehmer befürchten nun, dass die Preise für die neue Ernte noch einmal merklich höher liegen dürften.
Trockenfrüchte
03.05.2022

Getrocknete Berberitzen: Schockierender Mangel an Fachwissen

TEHERAN. Die iranischen Berberitzenexporte sind im ersten Quartal um 16% geschrumpft. Ursache sind nicht nur die normalen Schwankungen von Angebot und Nachfrage, sondern vielmehr die Tatsache, dass der Weltmarkt mit Berberitzen nicht ausreichend vertraut ist. Erschwerend kommt hinzu, dass es den Erzeugern und Verarbeitern an ausreichendem Know-how im Umgang mit der Frucht mangelt.
Trockenfrüchte
03.05.2022

Sultaninen: Rispenbildung und gute Erwartungen

MANISA/TEHERAN. Die türkischen Weinfelder in den Sultaninenanbauregionen entwickeln sich gut und Erzeuger ergreifen die nötigen Vorkehrungen, um ihre Pflanzen zu schützen. Die Rosinenexporte aus dem Iran sind in diesem Jahr zurückgegangen, Hauptabnehmer war bislang der Irak.
Trockenfrüchte
03.05.2022

Getrocknete Feigen: Optimistischer Ausblick auf die neue Saison

AYDIN. In der Türkei entwickeln sich die Feigenbäume unter guten Voraussetzungen, was der diesjährigen Ernte zugutekommen dürfte. Gleichzeitig liegen die wöchentlichen Exportzahlen über denen des Vorjahres.
Trockenfrüchte
26.04.2022

Getrocknete Aprikosen: Ernteschäden sind „besorgniserregend“

MALATYA. Der Nachtfrost Mitte des Monats hat zu erheblichen Schäden in den türkischen Anbaugebieten geführt; wie hoch diese tatsächlich sind, wird derzeit ermittelt. Die Farmer zeigen sich sehr besorgt, während die Regierung Unterstützung angekündigt hat.
Trockenfrüchte
26.04.2022

Getrocknete Feigen: Reduzierter Einsatz von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln

AYDIN. Steigende Produktionskosten könnten sich nicht nur allgemein auf die Endpreise auswirken, ein möglicher reduzierter Einsatz von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln könnte sich zusätzlich negativ auf den Ertrag auswirken. Die Trockenfeigenexporte aus der Türkei sind vergleichsweise gut.
Trockenfrüchte
26.04.2022

Sultaninen: Präventive Frostschutzmaßnahmen

MANISA. Warme Tagestemperaturen und teilweise frostige Nächte veranlassen türkische Sultaninenbauern weiterhin, Vorkehrungen zu treffen, um ihre Ernte zu schützen. Die Exporte laufen im Jahresvergleich derweil sehr gut.
Trockenfrüchte
22.04.2022

Datteln: Voraussichtliche Preisrückgänge im Mai

TEHERAN. Der Ramadan treibt die Nachfrage nach Datteln in der Regel in die Höhe, insbesondere im Iran, wo 40% während des Ramadans konsumiert werden. Dieser Nachfrageanstieg wirkt sich auch auf die Preise aus.
Nüsse
21.04.2022

Kokosraspel: Unsicherheiten prägen den Markt

MANILA. Die Experten von T.M. Duché werfen in ihrem aktuellen Bericht einen Blick auf den von der Pandemie und geopolitischen Konflikten geprägten Kokosmarkt. Dabei gibt es kleine Lichtblicke, aber auch große Sorgen.
Trockenfrüchte
20.04.2022

Getrocknete Aprikosen: Exporteure geben keine Angebote ab

MALATYA. Nachdem die türkischen Anbaugebiete vergangene Woche von den gefürchteten Nachtfrösten getroffen wurden, laufen aktuell die Schadenseinschätzungen. Bis diese abgeschlossen sind, halten sich die Exporteure vorerst mit Angeboten zurück.
Trockenfrüchte
19.04.2022

Getrocknete Feigen: Es bleibt nur abwarten

AYDIN/TEHERAN. Die Feigenbauern sind noch guter Dinge für die diesjährige Ernte, Frostschäden sind in den kommenden Tagen dennoch nicht auszuschließen. Im Iran drohen derweil in diesem Jahr Flüsse zu versiegen, die eine wichtige Wasserzufuhr für die Hauptanbauregion schwarzer Feigen darstellt.
Trockenfrüchte
19.04.2022

Sultaninen: Hagel in den Anbauregionen

MANISA/TEHERAN. In den Anbauregionen um die Stadt Manisa haben Hagelschauer die grünknospenden Rebstöcke überrascht. Marktteilnehmer hoffen auf ein moderates Schadensmaß.
Trockenfrüchte
14.04.2022

Datteln: Ramadan treibt Preise nach oben

TEHERAN. Aufgrund der Ramadan-Feierlichkeiten sind die Preise für iranische Datteln in den vergangenen Wochen gestiegen. Die Exporte sind indes leicht rückläufig.
Trockenfrüchte
12.04.2022

Getrocknete Feigen: Hoffnung auf Regen im Frühling

AYDIN. Bisher zeigen sich die Wetterbedingungen in den Feigen-Anbaugebieten freundlicher als im Vorjahr und auch für das Frühjahr hoffen die Erzeuger auf ausreichende Regenfälle; Sorge bereitet ihnen indes der drastische Temperatursturz.
Trockenfrüchte
12.04.2022

Getrocknete Aprikosen: Angst vor Nachtfrost steigt

MALATYA. Nachdem die Aprikosenbäume ihre Blüten aufgrund des warmen Wetters letzte Woche geöffnet haben, machen sich die Erzeuger große Sorgen aufgrund möglicher Nachtfröste. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese eintreten, ist in den kommenden Tagen hoch.
Trockenfrüchte
12.04.2022

Sultaninen: Frostrisiko bleibt

MANISA. Die Frostgefahr ist noch nicht ganz gebannt, kommende Woche soll es noch einmal kühler werden. Derweil haben Experten mit der Begehung der Anbauflächen begonnen, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen.
Trockenfrüchte
07.04.2022

Getrocknete Pflaumen: Merklicher Rückgang der EU-Importe

SANTIAGO/BRÜSSEL. Chile erwartet in diesem Jahr eine deutlich größere Ernte als 2021 und bleibt weiterhin der wichtigste Lieferant für Käufer aus der EU. Die Trockenpflaumen-Importe der Europäischen Union sind indes stark zurückgegangen.
Trockenfrüchte
06.04.2022

Getrocknete Aprikosen: Blütephase hat begonnen

MALATYA. Das warme Wetter hat die Aprikosenbäume dazu veranlasst, ihre Blüten zu öffnen, und die Farmer hoffen, von weiteren Nachtfrösten verschont zu bleiben. Erste vorsichtige Schätzungen bezüglich der neuen Ernte machen im Markt ihre Runde.
Trockenfrüchte
06.04.2022

Sultaninen: Ertragseinbußen in Südafrika bestätigt

MANISA/KAPSTADT. Der Temperaturstieg in der Türkei weckt die Rebstöcke langsam aus ihrer Winterruhe. In Südafrika ist die Trocknungsphase so gut wie beendet, das Ergebnis der Produktion aber deutlich geringer als erwartet.
Trockenfrüchte
06.04.2022

Getrocknete Feigen: Erzeuger sind vorsichtig optimistisch

AYDIN. Nach den kalten Temperaturen im März sind die Wetterbedingungen in den Anbaugebieten von Aydin nun günstig. Sollten sie den April über anhalten, rechnen die Farmer mit einer qualitativ und quantitativ guten Ernte.
Trockenfrüchte
31.03.2022

Getrocknete Feigen: Erschreckende Abhängigkeit von China

AYDIN/TEHERAN. Während auf dem Markt Gerüchte über mögliche Ernteschäden kursieren, sind die Wetterbedingungen in Aydin derzeit recht günstig. Die Nachfrage nach Türkischen Trockenfeigen liegt jedoch unter den Erwartungen. Die Ausfuhren aus dem Iran sind dagegen im Februar um 20% angestiegen. Die jüngsten Exportzahlen zeigen jedoch eine erschreckende Abhängigkeit von China.
Trockenfrüchte
29.03.2022

Sultaninen: Blüte steht in den Startlöchern

MANISA. Türkische Sultaninenproduzenten waren eifrig dabei, ihre Rebstöcke während der langanhaltend kalten Tage vor Frostschäden zu schützen. Nun sollen mildere Temperaturen die Blütephase in Kürze beginnen lassen. Die Exporte zeigen sich derweil deutlich stärker als letztes Jahr um diese Zeit.
Trockenfrüchte
29.03.2022

Getrocknete Aprikosen: Das Wetter als entscheidender Faktor

MALATYA. Nachdem Schneefälle die Blütephase verzögert hatten, müssten sich die Aprikosenblüten nun dank der wärmeren Temperaturen bald öffnen. Sobald dies geschehen ist, können Marktteilnehmer mit den ersten vorsichtigen Ernteschätzungen rechnen.
Trockenfrüchte
24.03.2022

Rosinen: Markt in Aufruhr

TEHERAN. Obwohl die iranischen Rosinenexporte im Februar gegenüber Januar gestiegen sind, haben sie im Vergleich zum Vorjahr deutlich abgenommen. Im Vergleich zu Februar 2021 brachen die Ausfuhren mengenmäßig sogar um mehr als 50% ein. Die Gespräche über eine mögliche Wiederaufnahme des Atomabkommens in Wien wirken sich auch auf die Lieferungen aus, und der iranische Trockenobstmarkt ist angespannt.
Trockenfrüchte
24.03.2022

Getrocknete Aprikosen: Top-3-Produzenten erhöhen Produktion

REUS/MALATYA. Wie der INC berichtet, konnten die drei wichtigsten Produktionsländer für Trockenaprikosen in dieser Saison Produktionssteigerungen erzielen. Die türkischen Exporte liegen derzeit fast so hoch wie die des Vorjahres.
Trockenfrüchte
23.03.2022

Getrocknete Cranberries: Massiver Ernterückgang

REUS/MADISON. Die Cranberryernte fällt in dieser Saison deutlich geringer als in den Vorjahren aus und die Käufer verzweifeln an hohen Preisen und Transportproblemen; die Trockenfrucht wird mittlerweile als Luxusprodukt angesehen.
Trockenfrüchte
23.03.2022

Getrocknete Feigen: Spürbarer Produktionsrückgang in der Türkei bestätigt

AYDIN/REUS. Der International Nut and Dried Fruit Council hat seinen aktuellen Bericht zur weltweiten Trockenfeigenproduktion veröffentlicht. Insgesamt soll das Ergebnis hinter dem des Vorjahres liegen. Die Trockenfeigenexporte aus der Türkei können mit dem Vorjahr ebenfalls nicht Schritt halten.
Trockenfrüchte
22.03.2022

Sultaninen: Produktionsdefizite gleichen Ertragsplus aus

REUS/MANISA. Obwohl wichtige Anbauländer wie die Türkei, China und die USA ihre Produktion getrockneter Weinbeeren im vergangenen Jahr steigern konnten, ging das weltweite Ergebnis zurück. Die Türkei bleibt auf Platz 1 und kann ihren Exportvorsprung zum Vorjahr weiter ausbauen.
Trockenfrüchte
22.03.2022

Datteln: Ägypten steigert Produktion um 27%

REUS/KAIRO. Mit 140.000 mt liegt Ägyptens Dattelproduktion in der Saison 2021/22 um gut 27% über der des Vorjahres. Der Spitzenreiter bleibt mit großem Abstand allerdings Saudi-Arabien.
Trockenfrüchte
21.03.2022

Getrocknete Berberitzen: Exporte fallen zurück

TEHERAN. Im Januar und Februar 2022 wurden deutlich weniger getrocknete Berberitzen exportiert als in den entsprechenden Vorjahresmonaten. Das liegt vor allem an der geringen Produktion, die auch mit ihrer Qualität nicht überzeugen kann.
Trockenfrüchte
18.03.2022

Datteln: Sandstürme unterbrechen die Bestäubung

BUSCHEHR. In den Palmenhainen von Buschehr, wo die Landwirte jedes Jahr 174.000 mt Datteln ernten, hat die Bestäubung begonnen. Normalerweise dauert dieser Prozess bis Ende März, aber dieses Jahr kommt es durch Sandstürme zu Problemen.
Trockenfrüchte
16.03.2022

Getrocknete Feigen: Türkei verzeichnet höhere Exportwerte

AYDIN. Die Türkei konnte ihren Umsatz durch Trockenfeigenausfuhren im vergangenen Jahr merklich steigern. Um diesen Wert weiter zu verbessern, liegt der Fokus aktuell auf der Schädlingsbekämpfung.
Trockenfrüchte
15.03.2022

Sultaninen: Kälte hat die Türkei fest im Griff

MANISA. Die kühlen Temperaturen und Schneefälle der vergangenen Woche stellen derzeit keine Gefahr für die Sultaninenproduktion dar. Marktteilnehmer gewinnen dem sogar etwas Positives ab. Während die Nachfrage weiterhin verhalten ist, nehmen die Exporte wieder an Fahrt auf.
Trockenfrüchte
15.03.2022

Getrocknete Aprikosen: Schneefälle verzögern Blütephase

MALATYA. Die Blüteperiode verschiebt sich aufgrund des starken Schneefalls und der Nachtfröste in den Anbaugebieten nach hinten – die Erzeuger sehen das als positives Zeichen. Die schwache türkische Lira sorgt für Rückgänge bei den Exportpreisen.
Trockenfrüchte
14.03.2022

Getrocknete Pflaumen: Chile kann Produktion deutlich steigern

REUS/SANTIAGO. Nachdem die Ernte 2021 enttäuschend klein ausgefallen war, rechnet der INC in diesem Jahr für eine erheblich größere Trockenpflaumenproduktion in Chile. Die Schätzungen für Frankreich sehen da deutlich weniger rosig aus.
Trockenfrüchte
11.03.2022

Getrocknete Feigen: Käufer wechseln von der Türkei in den Iran

TEHERAN. Mit der Rückkehr Chinas in den Markt und der Wirtschaftskrise in der Türkei hat sich die Nachfrage nach getrockneten Feigen in den Iran verlagert. Die jüngsten Exportzahlen zeigen einen klaren Trend.
Trockenfrüchte
11.03.2022

Rosinen: Exporte sinken um die Hälfte

TEHERAN. Die iranischen Rosinenexporte sind im Januar und Februar um mehr als 50% eingebrochen. Das Problem ist nicht nur, dass die Trockenheit die Produktion reduziert und die Qualität beeinträchtigt hat, sondern auch die Preisschwankungen spielen eine erhebliche Rolle.