Marktnachrichten zu Trockenfrüchten mit aktuellen Preistrends
Trockenfrüchte
27.02.2024

Getrocknete Feigen: Geringe Niederschlagsrate in Aydin

AYDIN. In den türkischen Anbaugebieten für Trockenfeigen ist die Niederschlagsmenge gering. Marktteilnehmer fürchten negative Konsequenzen für die Erträge der kommenden Ernte.
Trockenfrüchte
27.02.2024

Sultaninen: Preistrend könnte bis Mai anhalten

MANISA. Eine Entspannung der Preise für türkische Sultaninen ist derzeit nicht in Sicht. Marktteilnehmer warten auf Aktionen der TMO, die noch über einige tausend Tonnen Rohware verfügen dürfte.
Trockenfrüchte
27.02.2024

Getrocknete Aprikosen: Blüte steht kurz bevor

MALATYA. In den türkischen Talebenen dürften die Aprikosenbäume im Laufe der nächsten Woche in die Blütephase eintreten, in den höheren Lagen passiert dies etwas später. Die Preiserhöhungen setzen sich währenddessen fort.
Trockenfrüchte
20.02.2024

Getrocknete Feigen: Wetter ist wichtiger Einflussfaktor

AYDIN. Die ersten Exporteure bekommen Schwierigkeiten, noch ausstehende Kontrakte zu erfüllen. Nach Ware sucht man im türkischen Trockenfeigenmarkt vergeblich.
Trockenfrüchte
20.02.2024

Sultaninen: Auch 2024 geringere Erträge erwartet

MANISA. Markteilnehmer fürchten, dass sich die Rebstöcke nach den Strapazen des vergangenen Jahres erst einmal erholen müssen, das würde sich auch bei den Erträgen der kommenden Ernte bemerkbar machen. Allgemein ist ein holpriger Saisonübergang zu erwarten.
Trockenfrüchte
20.02.2024

Getrocknete Aprikosen: Bio-Ware ist vergriffen

MALATYA. Die Preise für türkische Trockenaprikosen verfolgen ihren Aufwärtstrend, und die Händler haben keine andere Wahl, als ihre Bestände auch zu den hohen Preisen aufzustocken. Es ist kaum noch Bio-Ware vorhanden.
Trockenfrüchte
14.02.2024

Getrocknete Pflaumen: Chiles Ausfuhr soll in wenigen Wochen starten

SANTIAGO. In Chile bereiten sich die Trockenpflaumenproduzenten auf die Ernte vor. Deutschlands Importe aus Chile legten im letzten Jahr um 11% zu.
Trockenfrüchte
13.02.2024

Getrocknete Feigen: Tendenz weiter steigend

AYDIN. Anbieter nutzen das geringe Trockenfeigenangebot, um ihre Preise regelmäßig weiter zu erhöhen. Die Exporte halten sich dennoch auf einem hohen Niveau.
Trockenfrüchte
13.02.2024

Sultaninen: Sorgen bleiben bestehen

MANISA. Die ohnehin schon hohen Sultaninenpreise bewegen sich weiter nach oben. Ein Ende ist bisher nicht in Sicht. Türkische Unternehmen nutzen die BioFach, um Repräsentanz im Bio-Markt zu zeigen.
Trockenfrüchte
13.02.2024

Getrocknete Aprikosen: Preisrally setzt sich fort

MALATYA. Die Preise auf dem türkischen Trockenaprikosenmarkt steigen weiter, da qualitativ hochwertige Ware knapp und die Nachfrage hoch ist. Die Wochenexporte holen auf, während die Gesamtexporte noch weit vom Vorjahreswert entfernt sind.
Trockenfrüchte
12.02.2024

Datteln: Ramadan treibt Nachfrage

KAIRO. Die Nachfrage nach Datteln, die ein essenzieller Bestandteil des Ramadan sind, ist vor allem in den muslimisch geprägten Ländern massiv gestiegen. Davon profitieren unter anderem die ägyptischen Exporteure, die auf eine hervorragende Saison zurückblicken können.
Nüsse
07.02.2024

Kokosraspel: Warenknappheit lässt Preise steigen

MANILA. Das Wetterphänomen El Niño hat sich negativ auf die Erträge in den Anbauländern ausgewirkt, sodass die Rohware auf dem Kokosmarkt in diesem Jahr knapp und teuer ist. Zusätzlich verschärft wird die Situation durch lange Lieferzeiten und hohe Frachtraten.
Trockenfrüchte
06.02.2024

Getrocknete Feigen: Massiver Preissprung

AYDIN. Mit den immer weiter schwindenden Beständen steigen die Preise für türkische Trockenfeigen rapide an. Ein Ende scheint hier nicht in Sicht, was bei den verfügbaren Vorräten schon anders aussieht.
Trockenfrüchte
06.02.2024

Sultaninen: Frühe Blüte bereitet Sorgen

MANISA. Der Produktionsrückgang könnte für eine Verknappung im türkischen Sultaninenmarkt in den letzten Monaten vor der neuen Ernte mit sich bringen. Entsprechend anfällig zeigen sich Marktteilnehmer für jedwede Gefahr für die diesjährige Produktion.
Trockenfrüchte
06.02.2024

Getrocknete Aprikosen: Reger Handel und steigende Preise

MALATYA. Wie schon in der Vorwoche zeigt sich der türkische Trockenaprikosenmarkt sehr lebhaft und die Anbieter schließen gute Geschäfte ab. Sowohl die Rohwaren- als auch die Exportpreise sind weiter gestiegen.
Trockenfrüchte
30.01.2024

Getrocknete Feigen: Käufer könnten leer ausgehen

AYDIN. Die Rohwarenpreise im türkischen Trockenfeigenmarkt schießen in die Höhe, die Exportpreise sollen bald folgen. In dieser Saison könnte es nicht ausreichend Ware geben, um die Nachfrage zu bedienen.
Trockenfrüchte
30.01.2024

Sultaninen: Türkei steigert Exportwert um 17%

MANISA/KAPSTADT. Neben den muslimisch geprägten Ländern zeigen auch Käufer aus anderen Ländern derzeit verstärkt Kaufinteresse an türkischen Sultaninen. Es kommt zu weiteren Preiserhöhungen. In Südafrika soll die Ernte rund eine Woche später starten als üblich.
Trockenfrüchte
30.01.2024

Getrocknete Aprikosen: Exporteure atmen auf

MALATYA. Die Nachfrage auf dem türkischen Aprikosenmarkt hat sich deutlich verbessert, sehr zur Erleichterung der Händler und Exporteure. Das hat auch Auswirkungen auf die Preise.
Trockenfrüchte
23.01.2024

Getrocknete Feigen: Feiertagsnachfrage kurbelt Verkäufe an

AYDIN. Der bevorstehende Ramadan sorgt für zusätzliche Nachfrage, welche die Exporteure kaum bedienen können. Erzeuger nutzen die Chance für Preiserhöhungen. Eine Änderung der Situation im türkischen Trockenfeigenmarkt ist nicht in Sicht.
Trockenfrüchte
23.01.2024

Getrocknete Aprikosen: Leichte Entspannung auf den Märkten

MALATYA. Nachdem sich der türkische Aprikosenmarkt in den letzten Wochen auffallend ruhig gezeigt hatte, belebt sich die Nachfrage nun im Vorfeld des Ramadan. Allerdings gehen Marktexperten davon aus, dass das Kaufinteresse im März wieder nachlassen wird.
Trockenfrüchte
23.01.2024

Sultaninen: Erzeuger haben die Oberhand

MANISA. Mit den sich neigenden Beständen der ohnehin schon geringeren Sultaninenproduktion nutzen die Erzeuger die Chance, um die Preise weiter zu erhöhen.
Nüsse
17.01.2024

Kokosraspel: Unsichere Marktsituation

MANILA/COLOMBO. Aufgrund der unsicheren Auftragslage bleiben einige Verarbeitungsfabriken für Kokosnüsse in den wichtigsten Anbauländern vorerst weiter geschlossen. Die Situation im Roten Meer verschärft die Exportbedingungen zudem erheblich.
Trockenfrüchte
17.01.2024

Getrocknete Feigen: Ramadan-Nachfrage lässt Preise steigen

AYDIN. Warenknappheit während der Ramadan-Nachfrage dürfte die Preise im türkischen Trockenfeigenmarkt weiter steigen lassen. Das Angebot in Exportqualität ist überschaubar.
Trockenfrüchte
16.01.2024

Getrocknete Aprikosen: Erzeuger halten an Preisen fest

MALATYA. Das veränderte Kaufverhalten der Abnehmer führt dazu, dass auch höhere Preise für Trockenaprikosen eher akzeptiert werden. Der bevorstehende Ramadan lässt die Nachfrage zudem steigen.
Trockenfrüchte
16.01.2024

Sultaninen: Bestände schwinden, Preise steigen

MANISA. Die Sultaninenausfuhr aus der Türkei läuft noch immer überraschend flüssig, dies soll sich aber ändern, sobald noch bestehende Langzeitkontrakte auslaufen. Vor allem Bio-Sultaninen werden zunehmend knapper.
Trockenfrüchte
10.01.2024

Getrocknete Feigen: Nachfrage zieht deutlich an

AYDIN. Trotz der hohen Preise hat das Kaufinteresse an türkischen Trockenfeigen stark zugenommen, auch zur Überraschung der Händler. Die Exporte können endlich ein wenig zulegen.
Trockenfrüchte
09.01.2024

Getrocknete Aprikosen: Die Lage spitzt sich zu

MALATYA. Noch immer finden auf dem türkischen Trockenaprikosenmarkt nur wenig Handelsaktivitäten statt, und die Verarbeitungsunternehmen bleiben geschlossen. Auch die Exporte zeigen ein immer besorgniserregenderes Bild ab.
Trockenfrüchte
09.01.2024

Sultaninen: Gute Bedingungen in den Anbaugebieten

MANISA. Bisher berichten die Marktteilnehmer in Manisa von guten Bedingungen für die Weinstöcke, allerdings ist es noch zu früh, um Aussagen bezüglich der nächsten Saison zu treffen. Die Rohwarenpreise auf dem türkischen Markt haben seit letzter Woche angezogen.
Trockenfrüchte
04.01.2024

Datteln: Massiver Nachfrageanstieg in Ägypten

KAIRO/TUNIS. Wie die Experten von FreshPlaza berichten, ist das Kaufinteresse an ägyptischen Medjool-Datteln regelrecht in die Höhe geschossen – das birgt für die Marktteilnehmer viele Chancen, aber auch Herausforderungen. In Tunesien werden Premium-Datteln der Sorte Deglet Nour bereits knapp.
Trockenfrüchte
04.01.2024

Getrocknete Feigen: Die Schwierigkeiten nehmen zu

AYDIN. Die Marktteilnehmer des türkischen Trockenfeigenmarktes blicken einer schwierigen zweiten Saisonhälfte entgegen; steigende Rohwarenpreise und ein höherer Mindestlohn stellen sie vor erhebliche Herausforderungen. Das zeigt sich auch bei den Exporten.
Trockenfrüchte
03.01.2024

Getrocknete Aprikosen: Fabriken bleiben geschlossen

MALATYA. Aufgrund der schwachen Nachfrage und der geringen Handelsaktivitäten haben viele Verarbeitende Unternehmen ihre Arbeit eingestellt. Auch die Exporte zeichnen ein bedenkliches Bild auf.
Trockenfrüchte
03.01.2024

Sultaninen: Markt schlummert noch

MANISA. Während der Weihnachts- und Neujahrsfeiertage zeigte sich der türkische Sultaninenmarkt gewohnt ruhig, und auch in der ersten Januarwoche findet kaum Handelsaktivität statt. Die Wochenexporte zeigen einen leichten Aufwärtstrend.
Ölsaaten
29.12.2023

Trockenfrüchte: „Günstigere Alternativen werden nicht leicht zu finden sein“

SEEHEIM/IZMIR. 2023 war ein Jahr voller Hürden, aber auch neuer Möglichkeiten. Unser Geschäftspartner aus dem türkischen Trockenfruchtmarkt erklärt, wie die Marktteilnehmer sich Hürden wie den Kriegen in der Ukraine und Israel, der globalen Inflation und dem Klimawandel stellten und was sie von der Saison 2024/2025 erwarten. Lesen Sie hier das komplette Interview.
Trockenfrüchte
19.12.2023

Datteln: Rekordernte und Wasserkrise

BANDAR ABBAS. Obwohl die anhaltende Wasserkrise im Iran die Erzeuger zwingt, den Dattelanbau zu überdenken, wurde in der Provinz Hormozgan eine Rekordernte eingefahren.
Trockenfrüchte
19.12.2023

Getrocknete Feigen: Exportziel von 250 Mio. USD Warenwert

AYDIN. Der Vorsitzende der Aegean Dried Fruit and Products Exporters Association ist zuversichtlich, dass die Türkei bis Ende Dezember Trockenfeigen im Wert von 250 Mio. USD exportieren wird. Hohe Preise lassen den Umsatz trotz geringerer Warenlieferungen steigen.
Trockenfrüchte
19.12.2023

Sultaninen: Unsicherheit nach dem Jahreswechsel

MANISA. Das Ausfuhrvolumen hält sich zum Jahresende wacker, was man von den Verkäufen nicht sagen kann. Das neue Jahr dürfte für den türkischen Sultaninenmarkt weitere Preisanpassungen mit sich bringen.
Trockenfrüchte
19.12.2023

Getrocknete Aprikosen: Situation ist festgefahren

MALATYA. Obwohl keine Nachfrage besteht, weigern sich die Landwirte in der Türkei weiterhin, ihre Rohwarenpreise zu senken. Die Händler und Exporteure zeigen sich zunehmend verzweifelt, denn die Ausfuhren sind im Jahresvergleich stark rückläufig.
Trockenfrüchte
12.12.2023

Getrocknete Aprikosen: Panik macht sich breit

MALATYA. Die anhaltende Stagnation im Markt, Preisrückgänge und die geringen Exporte bereiten den Erzeugern und Exporteuren große Sorgen. Im Januar könnte sich die Situation sogar noch einmal verschärfen.
Trockenfrüchte
12.12.2023

Getrocknete Feigen: Angebotsdefizit ist messbar

AYDIN. Türkische Trockenfeigenproduzenten haben in dieser Saison bisher deutlich weniger Rohware gehandelt als im letzten Jahr. Dennoch sind die Bestände weitgehend verkauft und Ware in Exportqualität ist knapp.
Trockenfrüchte
12.12.2023

Sultaninen: Steigende Preise ab Februar

MANISA. Wechselkursanpassungen sorgen dafür, dass die Exportpreise für türkische Sultaninen vorerst stabil bleiben. Im neuen Jahr dürfte die geringe Ernte allerdings dafür sorgen, dass die Preise weiter steigen.
Trockenfrüchte
07.12.2023

Getrocknete Pflaumen: China und Deutschland sind die wichtigsten Abnehmer

SANTIAGO. China, Deutschland und Mexiko beziehen insgesamt rund 45% der chilenischen Trockenpflaumenexporte. Neben China gehört Europa als Region zu den mit Abstand wichtigsten Abnehmern.
Trockenfrüchte
05.12.2023

Getrocknete Feigen: Bestände gehen zur Neige

AYDIN. Ungünstige Wetterverhältnisse während der Trocknungsperiode sorgten für massive Ertragsverluste bei Trockenfeigenproduktion. Schon jetzt gehen die Bestände zur Neige.
Trockenfrüchte
05.12.2023

Sultaninen: Prompte Lieferungen etwas günstiger

MANISA. Hohe Preise sorgen dafür, dass der türkische Sultaninenmarkt nur vor sich hindümpelt. Währungsverluste der Lira nutzten Exporteure daher sofort, um die die Preise für ausländische Käufer etwas attraktiver zu machen.
Trockenfrüchte
05.12.2023

Getrocknete Aprikosen: Stagnation hält an

MALATYA. Noch immer finden auf dem türkischen Aprikosenmarkt kaum Handelsaktivitäten statt und die Exporte laufen mehr als schleppend. Die Händler und Exporteure sind entsprechend frustriert.
Trockenfrüchte
29.11.2023

Getrocknete Cranberries: Kanadische Ernte enttäuscht

MADISON/QUEBEC. Die Aussichten für die kanadische Ernte 2023 sind düster, vor allem in Quebéc ist es durch Fröste zu erheblichen Schäden gekommen. In den USA zeigen sich die Marktteilnehmer da schon zuversichtlicher.
Trockenfrüchte
28.11.2023

Getrocknete Feigen: Preisanstieg in den kommenden Tagen erwartet

AYDIN. Der türkische Trockenfeigenmarkt hat seine Hauptexportsaison bereits beendet. Obwohl die Nachfrage zurückgeht, sollen die Preise weiter steigen. Das macht sich auch bei den Exporten bemerkbar.
Trockenfrüchte
28.11.2023

Sultaninen: Weihnachtsgeschäft schon gelaufen

MANISA. Das Weihnachtsgeschäft soll für die türkischen Sultaninenhändler in diesem Jahr überraschend früh beendet sein. Schuld sind die hohen Preise. Erst im neuen Jahr sollen die Lieferungen wieder an Fahrt aufnehmen.
Trockenfrüchte
28.11.2023

Getrocknete Aprikosen: Käufer zeigen kein Interesse

MALATYA. Obwohl die Erzeuger ihre Preise noch einmal leicht gesenkt haben, bleibt die erhoffte Nachfrage weiterhin aus. Die Erhöhung des Mindestlohns stellt vor allem die Exporteure noch vor zusätzliche Probleme.