Marktnachrichten zu Getreide und Getreideerzeugnissen mit aktuellen Preistrends
Getreide
02.02.2023

Getreide: Das erwartet der ukrainische Handel

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Die ukrainische Exportlage und Zinsanhebungen in den USA zogen die Preise hin und her. Auch die EZB dürfte heute bei der Zinsschraube nachjustieren. Brüssel veröffentlichte neue Import- und Exportzahlen.
Getreide
01.02.2023

Getreide: Weizenangebot nimmt beim Handel zu

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. In den USA sorgt die Kältewelle für Preisbefestigung. Russlands Weizenüberschuss dürfte für Exportdruck sorgen. In Westeuropa nimmt das Angebot aus der Landwirtschaft zu. Brasiliens kommende Maisernte dämpft Kurserwartungen.
Getreide
01.02.2023

Buchweizen: Produktionszuwachs in der Ukraine

DALIAN/KYIV. Trotz aller Widrigkeiten konnte die Buchweizenernte in der Ukraine mit einem Plus gegenüber dem Vorjahr abgeschlossen werden. Deutschlands Importe gingen im Jahresvergleich derweil um 5% zurück.
Getreide
01.02.2023

Hirse: Knapp 102.000 mt in der Ukraine

DALIAN/KYIV. Die Hirseernte in der Ukraine kam vergleichsweise spät zum Abschluss, mit einem geringeren Ergebnis als im Vorjahr. Deutschlands Importe sind derweil im Jahresvergleich um rund 4% gestiegen.
Getreide
31.01.2023

Getreide: Auf Wettermarkt folgt Frühjahrseinbruch der Kurse

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Kältewelle in Nordamerika und erneuter Raketenbeschuss ukrainischer Häfen beeinflussen Kursverläufe. Brasilien erhofft sich hohe Maisexporte nach China. Nach Wettermarkt im Februar erwartet Handel Frühjahrseinbruch der Kurse.
Getreide
26.01.2023

Getreide: Unsichere Lage im ukrainischen Getreide-Korridor

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Die Getreidepreise legen wegen gestiegener Spannungen am Schwarzmeer zu, nachdem ein türkischer Frachter in Cherson von einer Rakete getroffen wurde. China wird sich für beträchtlichen Teil seiner Maisimporte an Brasilien wenden.
Getreide
25.01.2023

Getreide: Brasilien flutet den Maismarkt

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Beim Weizen kehren teilweise die Käufer zurück an den Markt. Dabei stehen die Futtergerstenexporte Frankreichs und Maisexporte Brasiliens im Fokus. Diskussion um Polarwirbel entbrannt. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Getreide
24.01.2023

Getreide: Russlands Weizenbestände nehmen massiv zu

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Weizen setzt Abwärtstrend massiv fort. Russland sorgt durch Exportzwang weiterhin für Kursdruck. Niederschläge Südamerikas verbessern Ertragsaussichten für Mais. Ukrainische Exporte nehmen wieder an Fahrt auf.
Getreide
19.01.2023

Getreide: Ukrainischer Handel rechnet mit mehr Druck aus Moskau

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Ukrainische Exportaussichten abhängig vom weiteren Kriegsverlauf. FranceAgrimer aktualisiert Exporterwartungen und Lagerbestände. Ukraine erwartet weniger Maisnachfrage aus China. Regenprognosen für Argentinien mindern Spekulation.
Getreide
18.01.2023

Getreide: Talfahrt wegen Russland abgebremst

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Algerien kauft in Frankreich Weizen, die Türkei im Schwarzmeerraum. Putin will Exporte begrenzen. Mexiko erhebt höheren Exportzoll für Nahrungsmittelmais. Ukraine kann 15% Mais nicht ernten. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Getreide
17.01.2023

Getreide: Handel erwartet höheren Preisdruck

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Getreide gibt auf ganzer Linie nach. Die Exportaussichten sind wegen hohem Angebotsdruck aus Russland zurückgegangen. Die ukrainische Maisernte zeigt wegen Überfeuchten Lagerprobleme. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Getreide
12.01.2023

Getreide: Russland, Australien und Indien sorgen für massiven Kursdruck

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Die Aussicht auf rekordhohe Weizenexporte Russlands im 1. Halbjahr 2023 und hohe Weizenernten in Australien und Indien lassen die Kurserwartungen deutlich sinken. Argentinien überrascht jedoch mit extrem niedriger Maisernte.
Getreide
11.01.2023

Getreide: Russland legt gigantische Getreideexportquote fest

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Russland muss eine Weizenernte von 95,4 Mio. mt unterbringen. Dazu legt Moskau eine Getreideexportquote fest, die um das 2,3-fache über dem Vorjahreswert liegt. Argentiniens Trockenheit bremst den Kursrückgang bei Mais aus.
Getreide
10.01.2023

Getreide: Jetzt geht es aber deutlich abwärts

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Westeuropäische Weizenpreise sinken teils unter 300 EUR/mt. Russland will Rekordmengen am Markt absetzen. Indiens steuert erneut auf Rekordernte zu, dürfte nach Exportverbot wieder Weizen exportieren. Brasilien zielt auf Mais-Rekordernte.
Getreide
05.01.2023

Getreide: Russland flutet Exportmarkt mit Rabattschlachten

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Die Kassamärkte geben spürbar nach. Der Exportdruck Russlands und geringere Exportnachfrage am Weltmarkt sind Gründe. Jedoch erwartet Russland eine Kältewelle. Südamerikas Maisexporte übersteigen das Vorjahr. Neu: Mit Haferpreisen.
Getreide
04.01.2023

Getreide: Bauchlandung nach dem Jahresstart

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Die Märkte präsentieren sich ausgesprochen schwach. Brasilien erntet mehr Weizen, was argentinische Exporte belastet. Indien erwägt, 2,1 Mio. mt Weizen zu verkaufen, um die Nahrungsmittelinflation einzudämmen. Mit EU-Import- und Exportdaten. Neu: Mit Notierungen für Hafer.
Getreideerzeugnisse / Mehle
03.01.2023

Getreide: Ruhiger Start nach dem Jahreswechsel

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Die Märkte starten nach dem Jahreswechsel ruhig, wegen der vielerorts ferienbedingten Abwesenheit des Handels. Dabei gerieten ukrainische Weizen- und Maispreise mehr unter Druck. Brasiliens Ernten entwickeln sich bis dahin rekordverdächtig.
Getreide
22.12.2022

Getreide: Kältewelle erreicht den Mittleren Westen der USA

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Nachmittag. In den USA sorgt die Kältewelle für Preisanstieg bei Weizen und Mais. Ukrainischer Mais wird leicht billiger, weil kurz vor Weihnachten die Nachfrage stark zurückgegangen ist.
Getreide
21.12.2022

Getreide: Die Lage kurz vor Weihnachten

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. In den USA wird ab Donnerstag arktische Luft erwartet, die zu Frostschäden bei Weizen führen könnte. EU-Weizenexporte und Maisimporte gehen zurück. Die Ukraine muss verstärkt über Donauhäfen verladen. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Getreide
20.12.2022

Getreide: Wegen höherer Ernteprognosen für 2023 mehr Druck zu erwarten

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Kurz vor Weihnachten geht der Handel stark zurück. Die Preisaussichten für Weizen, Roggen, Gerste und Mais präsentieren sich bearish. COCERAL erwartete höhere Ernten im nächsten Jahr. Argentiniens Wetterprämien schmelzen regenbedingt ab.
Getreide
15.12.2022

Getreide: Überteuerter Markt steuert in gestiegenes Angebot

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Algerien kauft 500.000 mt Weizen. Ukraine kann Exporttempo nicht halten. Brasilien flutet den Markt mit Mais. Stabiler Eurokurs verbilligt Importe.
Getreide
14.12.2022

Getreide: Kassamärkte reagieren auf Nachfrageschwäche

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Während sich die Lage in ukrainischen Getreidehäfen etwas entspannt, steuert Brasilien auf eine Rekordernte bei Mais hin. AGRESTE präsentiert neue Anbauzahlen. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Getreide
13.12.2022

Getreide: Frankreich hebt Kurse an

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Russischer Beschuss von ukrainischen Seehäfen hebt kurzfristig die Kurse. Brasiliens Maisexport nach China dürfte stark zunehmen. China fährt neue Rekordernte bei Getreide ein. WASDE-Report zeigt erwartete Korrekturen, aber keine Überraschung.
Getreide
08.12.2022

Getreide: Vorhersage über klirrende Kälte treibt vorerst Kurse

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Westeuropäische Getreidepreise ziehen wegen Vorhersage über einen arktischen Kälteeinbruch an. Frankreichs Handel erwartet massiven Exportdruck in Russland. Ausbrüche von Vogelgrippe verringern Futtergetreidenachfrage.
Getreide
07.12.2022

Getreide: Rezessionsängste überlagern Kassamärkte

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Weizen und Mais stehen teils massiv unter Druck. Der Kassamarkt reagiert auf rezessionsbedingte Abkühlung der Märkte. Streit um GVO-Mais nach Mexiko immer noch nicht beigelegt. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Getreide
06.12.2022

Getreide: Flaue Stimmung am Markt - Rückgang der Preise

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Die Exportnachfrage geht zurück, dass zeigen Zolldaten am Schwarzen Meer und auch Erhebungen des USDA. Dabei steigt das Weizenangebot durch höhere russische und australische Ernten. Bei Mais fehlt die Nachfrage Chinas.
Getreide
01.12.2022

Getreide: Algerientender sorgt für Spannung am Markt

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Die Exportnachfrage springt wieder etwas an. Frankreich hofft auf Algerientender. Türkei kauft ukrainischen Weizen. Die flaue Exportnachfrage nach Mais belastet Kursverlauf. Mit EU-Import- und Exportdaten aus Brüssel.
Getreide
30.11.2022

Getreide: Abwärtstrend setzt sich fort

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Weizen- und Maispreise gehen am Kassamarkt weiter zurück. EU-Weizen verliert an Konkurrenzfähigkeit. Ukrainischer Mais staut sich vor Istanbul wegen verzögerter Kontrollen Russlands. Mit neuen EU-Import- und Exportdaten aus Brüssel.
Getreide
29.11.2022

Hirse: Ukrainische Anbaufläche schrumpft auf 43.000 ha

PEKING/KYIV. In der Ukraine wurde in diesem Jahr offiziellen Angaben zufolge deutlich weniger Hirse geerntet als in den Jahren davor. Das US-Agrarministerium sagt für China dagegen eine ähnliche Ernte vorher wie 2021.
Getreide
29.11.2022

Buchweizen: Ukraine erntet dieses Jahr 156.500 mt

PEKING/KYIV. Laut den Angaben des ukrainischen Agrarministeriums wurde 2022 deutlich mehr Buchweizen geerntet als in den beiden Jahren davor. Deutschland hat seine Importe aus Polen deutlich erhöht. Im chinesischen Markt fehlt es derweil an Nachfrage.
Getreide
29.11.2022

Getreide: Gipfel „Getreide aus der Ukraine“ soll Exportfreigaben beschleunigen

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Die Ukraine setzt Moskau über ein Hilfsprogramm von Getreidelieferungen in notleidende Länder nach Afrika bei Exportfreigaben unter Druck. Chinas Proteste gegen strenge Anti-Corona-Politik Pekings verunsichern Handel.
Getreide
24.11.2022

Getreide: Währungsturbulenzen und Konjunktursorgen belasten Markt

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Die westeuropäische Getreidemärkte erhalten währungs- und konjunkturbedingt einen Dämpfer. Die Aussicht auf niedrigere Zinserhöhungen in den USA schwächen den US-Dollar und verteuern den Euro. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Getreide
23.11.2022

Getreide: Frankreichs Exporte nach China legen zu

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Frankreichs Exporterfolge stützen den Kursverlauf. Polnischer Weizen geht in die USA. Brasilien rüstet sich für mehr Export nach China. Mit neuen EU-Import- und Exportdaten.
Getreide
22.11.2022

Getreide: Rohstoffe geben auf ganzer Linie nach

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Der Preistrend zeigte letzte Woche für Weizen und Mais deutlich abwärts. Gefallende Rohstoffpreise bei Rohöl und anderen Produkten sowie nachlassende Kaufnachfrage sind die Gründe. Wie es weitergeht, mehr dazu im Beitrag.
Getreide
03.11.2022

Getreide: Preispendel schlägt massiv zurück

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Moskau gibt Exportkorridor im Schwarzen Meer wieder frei, wodurch Risikoprämien abschmelzen. Frankreich realisiert Weizenexporte nach China. Brasilien erhält die Erlaubnis, Mais nach China zu exportieren.
Getreide
02.11.2022

Getreide: Moskau verbietet Schiffsbewegungen im Exportkorridor

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Ukrainische Exportabwicklung ist in den Seehäfen zum Erliegen gekommen. Handel kehrt auf Exportrouten über Donauhäfen und Westgrenzen zurück. Mit neuen EU-Export- und Importdaten.
Getreide
01.11.2022

Getreide: Moskau zieht sich aus Exportabkommen zurück

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Russland bricht für sich das Getreideabkommen im Schwarzen Meer ab, was die Kurse nach oben beförderte. Lloyd's setzt Versicherungsschutz aus. Importeure suchen Alternativen in Australien und Nordamerika.
Getreide
27.10.2022

Hirse: Ukraine kann mit etwa 100.000 mt rechnen

PEKING/KYIV. Im chinesischen Hirsemarkt fehlt es an Nachfrage. Währenddessen geht die Ernte in der Ukraine in die Endphase, 93% der Flächen wurden bereits abgeerntet.
Getreide
27.10.2022

Buchweizen: Wenig Bewegung im Markt

PEKING/KYIV. In der Ukraine nähert sich die Buchweizenernte dem Ende, rund 90% der Flächen wurde bisher abgeerntet. Im chinesischen Markt lässt die Nachfrage derweil zu wünschen übrig.
Getreide
27.10.2022

Getreide: Industrie und Mühlen taktieren mit Vorsicht

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Russland behindert Getreideexportabkommen. Über 150 Schiffe in der Warteschlange am Bosporus. Frankreichs Mühlen haben mehr Geschäfte abgewickelt. Das Kaufinteresse steigt. Aktualisierte Preise!
Getreide
26.10.2022

Getreide: Mehr Druck vom Schwarzen Meer

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Ukrainische Behörden erklären, dass der Export von Mahlweizen im 1. Halbjahr 2022 nicht eingeschränkt wird. Die EU importiert trotzdem unter Hochdruck mehr Weizen und Mais aus der Ukraine. Mit neuen EU-Getreideimport- und Exportdaten.
Getreideerzeugnisse / Mehle
25.10.2022

Bulgur: Exporte sollen dank Quotenwegfall steigen

GAZIANTEP. Die Bulgurexporte aus der Türkei entwickeln sich im Jahresvergleich positiv. Marktteilnehmer sind zuversichtlich, dass mit der Aufhebung der Exportquoten auf Produkte wie Bulgur auch der Handel wieder angekurbelt wird.
Getreide
25.10.2022

Getreide: UN beklagt Rückstau von 150 Schiffen

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Entwicklung beim Getreidekorridor bleibt fragwürdig. Importnachfrage aus Türkei und Saudi-Arabien stützt Markt nur schwach. US-Maismarkt unter Druck. Ukrainische LKW-Frachten für Dezember nur schwach ausgebucht.
Getreide
20.10.2022

Getreide: Exportmarkt vermehrt im Zugriff Russlands

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Der Markt erhält Auftrieb durch Exportnachfrage. Spannungsfaktoren bleiben die Dürre Argentiniens und Überschwemmungen Australiens. Deutschlands Maisernte beträchtlich kleiner als im Vorjahr. Neuer Umschlagsterminal in Ungarn.
Getreide
19.10.2022

Getreide: Weizen und Mais verlieren deutlich an Boden

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Laut UN wächst die Hoffnung, dass der Getreidekorridor für ukrainische Exporte offenbleibt. Die Märkte fallen daher weiter zurück, aber die Qualitätsprämien bleiben hoch. Mit EU-Getreideimport- und Exportdaten.
Getreide
18.10.2022

Getreide: Kamikaze-Drohnenbeschuss in Schwarzmeerhäfen

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Die Aggression Russland gegenüber der Ukraine erreicht eine neue Dimension. Ukrainische Exportlager mit Nahrungsmitteln gehen in Flammen auf. Maisernten der USA und Frankreichs machen große Fortschritte. Aktualisierte Preisdaten!
Getreide
13.10.2022

Russlands Weizenernte landet im Nirwana

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Der neue WASDE-Bericht zeigt für Getreide wenig Überraschungen, außer das USDA Russlands rekordverdächtige Weizenernte nicht nach oben angepasst hat. Unter der Prämisse wären die Welt-Weizenbestände kräftig gestiegen. Mit WASDE-Bericht.
Getreide
12.10.2022

Getreide: Märkte kontern mit deutlicher Gegenbewegung

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Die Getreidemärkte geben mehr als ihre Vortagsgewinne ab. Russland stoppt faktisch die Exportquote. Ukrainische Maispreise geraten wegen schleppender Abfertigung unter Druck. Mit EU-Import- und Exportdaten für Getreide.