Gewürze

Safran: Die richtige Verpackung ist das A und O

6. Mai 2021 12:28, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

TEHERAN. Obwohl der Iran seine Safranexporte erfolgreich gesteigert hat, bleiben noch viele Wünsche offen. Lieferanten betonen, dass illegale Schmuggelaktivitäten nicht das einzige Problem sind, sondern dass die richtige Verpackung der Schlüssel ist, um den Absatz zu steigern.

Verpackungen sind problematisch

Schmuggel, das Fehlen einer ordnungsgemäßen Verpackung und Bulk-Exporte wirken sich negativ auf den Umsatz aus. Bulkware, die in Päckchen von mehr als 30 Gramm versendet wird, machte zwischen dem 20. März 2020 und dem 20. März 2021 sogar 54% der Exporte aus. Problematisch ist dabei, dass solche Lieferungen, nachdem sie den Iran verlassen haben, häufig neu verpackt und zu höheren Preisen verkauft werden. Die durchschnittlichen Exportpreise lagen 2020/2021 bei 565 USD/kg und damit deutlich unter

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Gewürze
03.12.2021
GUJARAT. Wöchentliches Monitoring mit aktuellen Marktinformationen aus Indien zu Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Chilischoten, Kardamom und Pfeffer sowie einer Preisliste mit über 70 Preisen zu Produkten und Rohstoffen.
Gewürze
26.11.2021
GUJARAT. Wöchentliches Monitoring mit aktuellen Marktinformationen aus Indien zu Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Chilischoten, Kardamom und Pfeffer sowie einer Preisliste mit über 70 Preisen zu Produkten und Rohstoffen.
Gewürze
24.11.2021
TEHERAN. Bis in vier Wochen dürfte die iranische Safranernte abgeschlossen sein. Ungünstige Wetterverhältnisse sollen in diesem Jahr für ein rückläufiges Produktionsergebnis gesorgt haben. Das spiegelt sich auch im aktuellen Preistrend wider.
Gewürze
19.11.2021
GUJARAT. Wöchentliches Monitoring mit aktuellen Marktinformationen aus Indien zu Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Chilischoten, Kardamom und Pfeffer sowie einer Preisliste mit über 70 Preisen zu Produkten und Rohstoffen.