Ölsaaten - Öle

Ölsaaten: US-Umweltpolitik pusht Pflanzenöl-Nachfrage

24. März 2021 um 15:29, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Der Sojamarkt kann erneut zulegen. Eine Schlüsselrolle spielt der Pflanzenölmarkt. Auch Raps legt weiter zu. Jedoch begrenzen fallende Rohölpreise den Kursanstieg am Ölsaatenmarkt.

Sojabohnen: Umweltziele der US-Regierung treiben Kurse
Der Sojamarkt kann sich erneut weiter befestigen. Der Kursanstieg bei Sojaöl, Palmöl und anderen Pflanzenölen scheint ein wesentlicher Faktor dafür zu sein. In China soll der Sojabohnen-Crush aufgrund gestiegenen Preisniveaus unrentabel geworden sein. Deshalb importiert China mehr Soja- und Palmöl sowie auch Rapsöl, nachdem Chinas Sojaölbestände je nach Lesart auf ein Drei- oder sogar Fünfjahrestief gefallen sind, sagte US-Broker Sean Lusk. Auch das Wie

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
07.02.2023
DALIAN. Die Rohwarenpreise sind sowohl auf dem GWS- als auch auf dem Shine-Skin-Markt merklich nach oben geklettert, was sich auch auf die Exportpreise auswirkt. Neben der steigenden Nachfrage spielt dabei auch das Kaufverhalten der Lieferanten eine wichtige Rolle.
Nüsse
06.02.2023
NEU-DELHI. Die steigenden Preise verleiten Farmer dazu, wieder vermehrt Erdnüsse anzubauen. Dies könnte allerdings zu Schwierigkeiten in Hinblick auf die Wasserversorgung führen. Auch die höheren Preise für Saatgut müssen bedacht werden.
Ölsaaten
02.02.2023
NEU-DELHI. Im indischen Sesammarkt kam es erneut zu massiven Preiserhöhungen. Und dennoch glauben Händler, müsste eine Tender-Teilnahme nicht vergebens sein.
Ölsaaten
02.02.2023
KYIV/DALIAN. Sowohl für die EU-Grenzstaaten als auch für die ukrainische Industrie bringen die massiven Exportsteigerungen neue Herausforderungen mit sich. Experten blicken derweil optimistisch auf die das Erntejahr 2023.