Ölsaaten - Öle

Ölsaaten: US-Umweltpolitik pusht Pflanzenöl-Nachfrage

24. März 2021 15:29, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Der Sojamarkt kann erneut zulegen. Eine Schlüsselrolle spielt der Pflanzenölmarkt. Auch Raps legt weiter zu. Jedoch begrenzen fallende Rohölpreise den Kursanstieg am Ölsaatenmarkt.

Sojabohnen: Umweltziele der US-Regierung treiben Kurse
Der Sojamarkt kann sich erneut weiter befestigen. Der Kursanstieg bei Sojaöl, Palmöl und anderen Pflanzenölen scheint ein wesentlicher Faktor dafür zu sein. In China soll der Sojabohnen-Crush aufgrund gestiegenen Preisniveaus unrentabel geworden sein. Deshalb importiert China mehr Soja- und Palmöl sowie auch Rapsöl, nachdem Chinas Sojaölbestände je nach Lesart auf ein Drei- oder sogar Fünfjahrestief gefallen sind, sagte US-Broker Sean Lusk. Auch das Wie

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
17.08.2022
CHRUDIM. Das Tschechische Statistikamt hat vergangene Woche seine Ernteprognose für die diesjährige Mohnernte veröffentlicht, die Ertragserwartungen sind trotz der zunächst düsteren Aussichten gut.
Ölsaaten
15.08.2022
DALIAN. Die Preise für die neue Ernte schwanken weiterhin je nach Anbieter stark. Vor allem die Käufer aus dem Ausland zögern zurzeit noch und warten lieber ab; diese Taktik könnte allerdings nach hinten losgehen.
Nüsse
12.08.2022
NEU-DELHI. Einige indische Erzeuger berichten von einem Schädlingsbefall auf den Feldern und haben mithilfe der Regierung und der Universitäten umgehend Maßnahmen ergriffen. Eine interessante Entwicklung gibt es zudem auf dem Markt für Erdnussöl.
Ölsaaten
11.08.2022
NEU-DELHI/ISLAMABAD. Indische Händler sehen Pakistan in dieser Saison als größten Konkurrenten an, da die dortige Ernte um 40% höher als im Vorjahr ausfallen soll. Der Palmölmarkt übt weiterhin Druck auf die Preise aus.