Ölsaaten - Öle

Ölsaaten: Sojakurse brechen heftig ein

14. Juli 2022 um 17:06 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Die Verhandlungen über die Aufhebung russischer Hafenblockaden im Schwarzmeer lassen Hoffnungen aufkommen, schadet Russland die Blockade inzwischen auch selbst. Billiges Palmöl setzt Speiseöl unter Druck.

Soja: Schwache Exporte drücken Kurse
US-Sojabohnen setzen ihren Kursrückgang fort. Für erheblichen Druck sorgte Palmöl, was in Malaysia nochmals um 8,7% in Kuala Lumpur einbrach. Aufgestaute Exportbestände in Indonesien, Befürchtungen über erneute Lockdown-Beschränkungen in China und niedrige Palmölexporte im Juli waren Gründe dafür. Die erhöhte Produktion Indonesiens und nachlassende Nachfrage dürfte im Juli und wohl auch im August die Preise drücken, hieß es im Handel. Dabei

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Öle
07.05.2024
IZMIR. Um die Exporte von Olivenöl in kleineren Verpackungseinheiten fördern, beschränkte die Türkei im vergangenen Sommer die Ausfuhr von Großgebinden. Der Verband der Ägäischen Oliven- und Olivenölexporteure (EZZİB) zieht eine erste Bilanz.
Öle
20.03.2024
Izmir. Die Exportbeschränkungen für türkisches Olivenöl hatten nicht den gewünschten Effekt. Stattdessen sehen sich Erzeuger und Händler mit ungewünschten Konsequenzen konfrontiert.
Öle
24.01.2024
IZMIR. Bereits jetzt haben sich die Preise für türkische Oliven und Olivenöl im Jahresvergleich verdreifacht, und Marktexperten rechnen mit weiteren deutlichen Erhöhungen. Der Grund dafür sind vor allem die Produktionsrückgänge in den Anbauländern.
Öle
14.12.2023
IZMIR. Rückläufige Produktionsergebnisse und eine hohe Inflationsrate lassen die Preise für türkisches Olivenöl steigen. Ein Ende ist vorerst nicht in Sicht. Auch das Ertragspotential des kommenden Jahres betrachten Experten mit Skepsis.