Ölsaaten - Öle

Ölsaaten: Australien macht Druck am Exportmarkt

25. Mai 2021 14:20, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Mittag mit Einschätzungen des Handels. Der Sojamarkt zeigt leicht festere Tendenz. Der Rohölmarkt schwimmt wegen einem möglichen neuen Nuklear-Deal mit dem Iran. Bei Canola präsentierte das Australian Bureau of Statistics neue Exportdaten.

Sojabohnen: Leichte Befestigung
Der Sojamarkt konnte sich nach Pfingsten nur leicht befestigen. Die Wettermeldungen sprechen von optimalen Bedingungen für das Wachstum der Sojabohnen im Mittleren Westen der USA. Die Aussaat ist laut USDA zu 75% abgeschlossen, gegenüber 61% letzte Woche und 54% im fünfjährigen Mittel. Der Handel war von 80% Fortgang ausgegangen. Analysten gehen davon aus, dass die diesjährige Aussaatfläche größer ausfallen wird, als das USDA im März veranschlagt hatte. Die nächste Sch&

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
27.10.2021
CHRUDIM. Das tschechische Statistikamt (Czech Statistical Office) hat vor kurzem die aktualisierten Daten für die Mohnernte 2021 veröffentlicht. Diese liegen deutlich hinter den überaus optimistischen Schätzungen im vergangenen Juli.
Öle
26.10.2021
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag mit Einschätzungen des Handels. Sojabohnen spüren Gegenwind aus Brasilien, aber Unterstützung aus Argentinien. Sonnenblumenkerne legen erneut zu, obwohl Russlands Pflanzenölexporte zuletzt zurückfielen.
Ölsaaten
25.10.2021
PEKING. Nachdem der GWS-Markt zunächst von den Preissteigerungen, die der Shine-Skin-Markt erlebt hatte, verschont geblieben war, haben die Preise nun merklich angezogen. Die Qualität der Ware spielt dabei eine entscheidende Rolle.
Ölsaaten
21.10.2021
CHRUDIM. Nach den Problemen zu Saisonbeginn ist auf dem Blaumohnmarkt vorerst Normalität eingekehrt. Die von den Käufern erhofften Preissenkungen sind allerdings nicht eingetreten, da viele Farmer ihre Rohware noch zurückhalten.