Gewürze

Kreuzkümmel: Erste Produktionsschätzungen im Iran

12. August 2021 um 15:56, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

TEHERAN. Normalerweise nimmt die Nachfrage ab während die Ernte im Gange ist. Bei Kreuzkümmel ist das in diesem Jahr jedoch anders. Geringe Niederschläge und die schwere Dürre, die sich auf diese widerstandsfähige Pflanze auswirken, bereiten den Marktteilnehmern Sorgen. Während die Ernte in verschiedenen Teilen des Irans ihren Lauf nimmt, werden lokale Produktionsschätzungen veröffentlicht.

Kreuzkümmel als attraktive Alternative

Kreuzkümmel ist im Iran als "Grünes Gold" bekannt. Da er wegen seiner medizinischen Eigenschaften sehr beliebt ist, bringt das Gewürz hohe Deviseneinnahmen. Obwohl die Pflanze gut an die im Iran vorherrschenden klimatischen Bedingungen angepasst ist, da sie wenig Wasser benötigt, eine kurze Wachstumsperiode hat und resistent gegen Schädlinge ist, hat die diesjährige schwere Dürre die Produktion beeinträchtigt. Die geringeren Niederschläge haben sich vor allem die Pflan

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Gewürze
03.02.2023
GUJARAT. Wöchentliches Monitoring mit aktuellen Marktinformationen aus Indien zu Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Chilischoten, Kardamom und Pfeffer sowie einer Preisliste mit über 70 Preisen zu Produkten und Rohstoffen.
Gewürze
26.01.2023
GUJARAT. Wöchentliches Monitoring mit aktuellen Marktinformationen aus Indien zu Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Chilischoten, Kardamom und Pfeffer sowie einer Preisliste mit über 70 Preisen zu Produkten und Rohstoffen.
Gewürze
19.01.2023
GUJARAT. Wöchentliches Monitoring mit aktuellen Marktinformationen aus Indien zu Kreuzkümmel, Kurkuma und schwarzem Pfeffer sowie einer Preisliste mit über 70 Preisen zu Produkten und Rohstoffen.
Gewürze
17.01.2023
TEHERAN. Die Zusammenarbeit Irans mit Russland und das harte Vorgehen des Regimes gegen Demonstranten haben direkte Auswirkungen auf die Kreuzkümmelindustrie des Landes. Die Preise sind eine direkte Reaktion auf die zahlreichen Krisen, die das Land in den letzten Monaten erlebt hat. Bei den Exporten ist die Entwicklung jedoch komplexer.