Gewürze

Gewürze aktuell: Monsun bisher schwächer als erwartet

1. Juli 2022 um 09:10 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

GUJARAT. Wöchentliches Monitoring mit aktuellen Marktinformationen aus Indien zu Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Chilischoten, Kardamom und Pfeffer sowie einer Preisliste mit über 70 Preisen zu Produkten und Rohstoffen.

Kreuzkümmel

Nach einigen schwierigen Wochen konnten sich die Kreuzkümmelpreise nun wieder leicht erholen. Lokale Händler haben die Hoffnung, dass der Preisanstieg in den kommenden Wochen anhalten wird, da die Ankünfte verhältnismäßig gering sind. Derzeit entfallen noch etwa 30-35% auf alterntige Ware. Die Lagerbestände der meisten großen Händler sind mittlerweile fast aufgebraucht, wegen der hohen Preise zögern sie aber noch, sich einzudecken. Die Inlandsnachfrage dürfte aufgrund diverser Feierlichkeiten

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Gewürze
24.05.2024
GUJARAT. Wöchentliches Monitoring mit aktuellen Marktinformationen aus Indien zu Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Chilischoten, Kardamom und Pfeffer sowie einer Preisliste mit über 70 Preisen zu Produkten und Rohstoffen.
Gewürze
17.05.2024
GUJARAT. Wöchentliches Monitoring mit aktuellen Marktinformationen aus Indien zu Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Chilischoten, Kardamom und Pfeffer sowie einer Preisliste mit über 70 Preisen zu Produkten und Rohstoffen.
Gewürze
10.05.2024
GUJARAT. Wöchentliches Monitoring mit aktuellen Marktinformationen aus Indien zu Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Chilischoten, Kardamom und Pfeffer sowie einer Preisliste mit über 70 Preisen zu Produkten und Rohstoffen.
Gewürze
07.05.2024
BRÜSSEL/TEHERAN. Extreme Witterungsbedingungen haben die iranische Safranproduktion halbiert, den illegalen Handel verschärft und die Marktpreise in die Höhe getrieben. Diese Rekordpreise stellen für die EU-Importeure eine Herausforderung dar.