Gewürze

Gewürze aktuell: Hohe Kardamom-Preise schrecken Käufer ab

26. Januar 2023 um 10:52 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

GUJARAT. Wöchentliches Monitoring mit aktuellen Marktinformationen aus Indien zu Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Chilischoten, Kardamom und Pfeffer sowie einer Preisliste mit über 70 Preisen zu Produkten und Rohstoffen.

Kreuzkümmel

Bereits in der vergangenen Woche erlebten die Kreuzkümmelpreise einen herben Rückschlag, der sich nun weiter fortsetzt. Der Markt zeigt sich geteilt, was die Preisentwicklung angeht: einige Akteure schließen vermehrt Terminkontrakte für März und April ab und rechnen mit einem starken Preisverfall. Dafür spricht, dass selbst die Golfstaaten, die normalerweise im Vorfeld des Ramadan erhebliche Mengen einkaufen, ihre Käufe um knapp 70% reduziert haben. Einige weitere Marktteilnehmer gehen davon aus, dass die Preise s

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Gewürze
24.05.2024
GUJARAT. Wöchentliches Monitoring mit aktuellen Marktinformationen aus Indien zu Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Chilischoten, Kardamom und Pfeffer sowie einer Preisliste mit über 70 Preisen zu Produkten und Rohstoffen.
Gewürze
17.05.2024
GUJARAT. Wöchentliches Monitoring mit aktuellen Marktinformationen aus Indien zu Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Chilischoten, Kardamom und Pfeffer sowie einer Preisliste mit über 70 Preisen zu Produkten und Rohstoffen.
Gewürze
10.05.2024
GUJARAT. Wöchentliches Monitoring mit aktuellen Marktinformationen aus Indien zu Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Chilischoten, Kardamom und Pfeffer sowie einer Preisliste mit über 70 Preisen zu Produkten und Rohstoffen.
Gewürze
07.05.2024
BRÜSSEL/TEHERAN. Extreme Witterungsbedingungen haben die iranische Safranproduktion halbiert, den illegalen Handel verschärft und die Marktpreise in die Höhe getrieben. Diese Rekordpreise stellen für die EU-Importeure eine Herausforderung dar.