Getreide - Getreide

Buchweizen: Deutschland steigert Einfuhr um knapp 25%

1. März 2022 um 15:21 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

PEKING. Im chinesischen Buchweizenmarkt ist die Nachfrageentwicklung insbesondere im Inlandsmarkt von großer Bedeutung. Derweil zeigen die aktuellen Importdaten nach Deutschland, dass die Einfuhr im vergangenen Jahr um fast ein Viertel gestiegen ist.

Vereinzelte Importe aus Russland

Im chinesischen Markt bewegen sich die Buchweizenpreise bereits seit ein paar Wochen auf einem ähnlichen Niveau, lediglich leichte Schwankungen waren zu verzeichnen. Vor dem chinesischen Neujahrsfest hatten die Preise angezogen, diese Anpassungen wurden inzwischen aber wieder rückgängig gemacht. Lediglich Bio-Buchweizen tendierte weiterhin etwas fester. Die Rohwarenbestände gehen weiter zur Neige und die Farmer verkaufen ihre Bestände nur zögerlich, während die Händler gerne ihre Vorräte a

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Getreide
05.06.2024
DALIAN/KYIV. Bis Ende Mai haben Hirsebauern in der Ukraine 75% der geplanten Anbauflächen besät. Derweil lassen größere Anbauflächen und gute Wachstumsbedingungen in China auf einen Produktionszuwachs hoffen.
Getreide
05.06.2024
DALIAN/KYIV. In der Ukraine stehen noch 22% der Anbaufläche für Buchweizen aus, geplant sind 124.800 ha. In China rechnen Marktteilnehmer damit, dass die Aussaat geringer ausgefallen ist als zunächst angenommen.
Getreide
02.05.2024
KYIV/DALIAN. Die ukrainischen Landwirte haben vor wenigen Wochen mit der Aussaat für die Hirseernte 2024 begonnen. Bislang wurden 4% der Fläche besät.
Getreide
02.05.2024
KYIV/DALIAN. In der Ukraine geht die Aussaat für die Buchweizenernte 2024 nur langsam voran. In China bleiben die Preise aufgrund der preisgünstigeren Importe weiterhin stabil.