Nüsse

Walnüsse: Welternte soll um 16% steigen

1. November 2022 um 15:50 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

SACRAMENTO/PEKING. Die weltweite Walnussproduktion soll Experten zufolge einen neuen Rekord erzielen können. Zwar weichen die Daten INC und des FAS stellenweise voneinander ab, in der Summe kommen beide Prognosen jedoch auf ein ähnliches Ergebnis.

China als Zugpferd

Während der International Dried Fruit Council (INC) die weltweite Walnussproduktion auf 2,629 Mio. mt (Vj: 2,274 Mio. mt) in der Schale schätzt, geht der Foreign Agricultural Service (FAS) des US-Agrarministeriums von 2,604 Mio. mt (Vj. 2,315 Mio. mt) aus. Das entspricht einer deutlichen Steigerung gegenüber dem Vorjahr.

Im Hauptanbauland China sollen höhere Erträge in diesem Jahr dafür sorgen können, dass die Walnussproduktion um 27% auf 1,4 Mio. mt steigt, während Nachtfröste Ende Februar und

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
18.04.2024
BRÜSSEL/REUS. Die Einfuhren von Pinienkernen aus Russland sind zwar seit 2022 deutlich zurückgegangen, dennoch nimmt das Land nach wie vor eine Schlüsselposition bei den EU-Importen ein. Die weltweite Produktion ist 2023/2024 stark zurückgegangen.
Nüsse
18.04.2024
ORDU. Nicht nur die TMO, sondern auch Ferrero ist nach wochenlangen Spekulationen in Sachen Haselnüsse in Aktion getreten.
Nüsse
17.04.2024
PEKING/REUS. Wie die aktuellen INC-Schätzungen aufzeigen, bleibt China auch in dieser Saison der wichtigste Walnussproduzent. Die Aussichten für die Ernte 2024 sind ebenfalls vielversprechend.
Nüsse
15.04.2024
SACRAMENTO. Die Nachfrage nach US-Mandeln übertraf im März die Erwartungen der Industrie. Obwohl die Bedingungen für die neue Ernte ausgezeichnet sind, herrscht Unsicherheit. Es wird viel darüber spekuliert, in welche Richtung sich die Preise entwickeln werden.