Nüsse

Walnüsse: Ungarns Ausfuhren in die EU drastisch gesunken

11. Mai 2022 12:14, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

BUDAPEST/SANTIAGO. In den vergangenen zwei Jahren sind immer mehr Käufer in der EU von osteuropäischer zu chilenischer Ware gewechselt, sodass beispielsweise Ungarn kaum noch Exporte in EU-Länder verzeichnet. Ein Großteil der Ernte ist hier für den Inlandsmarkt bestimmt.

Chile bootet Ungarn aus

Bezüglich der diesjährigen Ernte zeigen sich die Walnussfarmer in Ungarn optimistisch. Die Gesamtanbaufläche liegt hier bei etwa 9.000 ha und entspricht damit der des Vorjahres. Zudem berichten die Erzeuger, dass es in diesem Frühjahr zu keinen Frostschäden gekommen ist und die Pflanzen sich deshalb gut entwickeln.

Was den osteuropäischen Verarbeitern zurzeit am meisten Kopfzerbrechen bereitet, sind die hohen Energiepreise. Da schwer abzuschätzen ist, wie sich der von Putin initiierte Krieg in der Uk

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
04.10.2022
NEU-DELHI. Der Erdnussanbau in Indien bleibt hinter den Erwartungen zurück. Die gute Nachricht ist jedoch, dass die Produktion vielversprechend ist. Gefährliche Speiseölmischungen sind Anlass für eine Warnmeldung.
Nüsse
29.09.2022
ORDU. Mit der Aufwertung des US-Dollars und dem Wertverlust des Euro ist der Kauf und Verkauf von Haselnüssen für die Lieferanten in der Türkei noch schwieriger geworden. Es gibt allerdings auch einige gute Nachrichten bezüglich der Ernte.
Nüsse
29.09.2022
MADRID/SACRAMENTO. Spaniens Mandelernte geht voran, die Erträge lassen jedoch zu wünschen übrig. Auch in Bezug auf die Nachfrageentwicklung zeigen sich Marktteilnehmer unzufrieden.
Nüsse
28.09.2022
MANILA. Der Kokosmarkt ist wie alle anderen Märkte stark von den Krisen auf dem Weltmarkt gebeutelt. Dazu kommt die Taifunsaison, die bereits jetzt Schäden auf den Philippinen verursacht hat; all das wird sich auf die Preise auswirken.