Ölsaaten - Ölsaaten

Sonnenblumenkerne: Maßnahmen nur teilweise umgesetzt

24. Mai 2023 um 12:09 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

SOFIA/KYIV. Ukrainische Landwirtschaftsverbände beklagen sich über die durch die Präventivmaßnahmen entstanden Hürden beim Export der einheimischen Agrarprodukte. Auch die Verluste seien hoch.

Präventivmaßnahmen laufen bald aus

Schon in gut einer Woche laufen die Präventivmaßnahmen zum Schutz der Märkte in den an die Ukraine grenzenden EU-Staaten aus. Eine Verlängerung ist bisher nicht geplant, auch wenn die Landwirtschaftsminister der betroffenen EU-Länder dies in einem gemeinsamen Brief gefordert hatten. Zeitgleich hatte der ukrainische Verband der Öle- und Fetteindustrie, Ukroliyaprom, die Erhebung von Exportzöllen auf die Ausfuhr von Sonnenblumenkernen aus der Ukraine angeregt.

Laut Angaben des st

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
22.02.2024
SOFIA/KYIV. Die Bauernproteste in Polen behindern weiterhin den Warenfluss ukrainischer Agrargüter. Alle Beteiligten plädieren für eine Lösung, die sowohl die polnischen Erzeuger schützt, aber auch das Handelsgeschäft aufrechthält.
Ölsaaten
22.02.2024
NEU-DELHI. Die aktuelle Ausschreibung aus Südkorea ist zum Abschluss gekommen. Indische Exporteure mussten sich damit abfinden, dass sie trotz hoher Erwartungen keine Chance gegen die Konkurrenz hatten.
Ölsaaten
21.02.2024
CHRUDIM. Die finalen Erntedaten sollen in der kommenden Woche bekanntgegeben werden, Marktteilnehmer rechnen mit Korrekturen gegenüber den bisherigen Schätzungen.
Ölsaaten
21.02.2024
ASTANA. Die bisherigen Produktionsschätzungen für die kasachische Leinsaatproduktion 2023 seitens der Kazakh Grain Union waren bereits enttäuschend, die nun veröffentlichten offiziellen Daten unterbieten dieses Ergebnis sogar noch einmal.