Ölsaaten - Ölsaaten

Sonnenblumenkerne: EU-Ernteprognose nach oben korrigiert

3. Juli 2024 um 16:02 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

SOFIA/DALIAN. Gute Aussichten in den EU-Hauptanbauländern sorgten für einen Anstieg der Ernteprognosen. Fast 90% der Ernte sollen in den fünf wichtigsten Anbaustaaten produziert werden.

EU-Produktion soll um fast 10% steigen

Die Europäische Kommission hat in ihrem aktuellen Datenblatt die Ernteprognose für die EU-Sonnenblumenkernproduktion 2024 nach oben korrigiert. Gegenüber den Mai-Schätzungen von 10,626 Mio. mt soll die Ernte nun ein Potential von 10,786 Mio. mt habe. Damit läge der Zuwachs gegenüber dem Vorjahr bei insgesamt 9,8%. Länder wie Bulgarien, Ungarn, Spanien und Kroatien sollen nun mit einer besseren Ernte rechnen können als bislang angenommen, während die Erträge in Rumänien, Fra

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
18.07.2024
CHRUDIM. Tschechische Mohnbauern haben in diesem Jahr gut 10.000 ha mehr besät als in den beiden vergangenen Jahren. Das schürt Hoffnung auf eine gute Ernte, auch wenn die Sorge bleibt, dass sich die heißen und trockenen Temperaturen negativ auf die Ernte auswirken könnten.
Ölsaaten
18.07.2024
NEU-DELHI. Indische Sesamhändler haben mit hohem Konkurrenzdruck zu kämpfen. Derweil verzögert sich der für Anfang Juli erwartete Sesam-Tender um ein paar Wochen.
Ölsaaten
18.07.2024
OTTAWA/BRÜSSEL. Gute Ernteaussichten in Kanada drücken auf die Senfsaatpreise. Käufer halten sich mit anfragen ebenfalls noch zurück.
Ölsaaten
17.07.2024
SOFIA/KYIV. Hitze und Trockenheit machen den Sonnenblumenkernfelder in Teilen Europas zu schaffen. Abwärtskorrekturen der bislang guten Ernteprognosen seien zu erwarten.