Nüsse

Mandeln: US-Exporte um ein Drittel gestiegen

16. August 2021 um 12:10, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

MADRID/SACRAMENTO. Die US-Mandelsaison 2020/2021 schließt mit hohen Exportzahlen, reduzierten Anbauprognosen und steigenden Preisen. Spanische Marktteilnehmern orientieren sich an diesen Entwicklungen und passen ihre Preise ebenfalls an.

Spanien und Deutschland sind wichtige Abnehmer

Die US-Mandelsaison schloss mit einem Exportvolumen von 948.029 mt Mandeln mit und ohne Schale, das sind rund 30% mehr als in der Saison 2019/2020. Der Inlandsbedarf lag bei 366.539 mt und lag damit lediglich 4% über dem Vorjahreswert. Insgesamt wurden also 1,315 Mio. mt Mandeln ins In- und Ausland geliefert. Auch im letzten Monat der Saison war die Auslandsnachfrage ungebrochen, insbesondere aus dem europäischen und asiatischen Raum. Deutschland und Spanien, die beiden größten Mandelimporteure in E

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
25.01.2023
MADRID/SACRAMENTO. Obwohl die spanischen Mandelausfuhren im November einen Aufschwung erlebten, sind die Einbußen immer noch viel höher als in Kalifornien. Der Wettbewerb zwischen Spanien und Kalifornien bleibt hart, wobei Spekulationen über die Wasserversorgung und die Wechselkurse derzeit oberste Priorität haben.
Nüsse
24.01.2023
NEU-DELHI. Die Landwirte haben den indischen Erdnussmarkt fest im Griff. Sie halten nicht nur immer noch mehr als 35% aller Bestände, sondern wissen auch, wie sie sich ihren Vorteil zunutze machen können. Künstliche Intelligenz könnte sich auch bei der Begrenzung der Aflatoxin-Kontamination als Vorteil erweisen.
Nüsse
19.01.2023
ORDU. Die Situation in der Türkei ist so bizarr, dass die Käufer auf andere Haselnusserzeugerländer wie Georgien, Aserbaidschan oder Italien ausgewichen sind. Die Trockenheit wird sich nachhaltig auf die Produktion in Italien auswirken.
Nüsse
18.01.2023
TEHERAN. Frustration und Wut über die iranische Regierung nehmen zu. Die Lieferanten geben der Regierung nun aktiv die Schuld für den Verlust von Marktanteilen bei Pistazien. In der Tat sind die Exporte um 75% eingebrochen.