Nüsse

Mandeln: US-Ernte soll um 20% steigen

14. Mai 2024 um 16:06 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CANBERRA/SACRAMENTO. Die Mandelproduktion in Kalifornien wird in diesem Jahr voraussichtlich wieder auf 3 Mrd. lbs ansteigen. Australien erzielte in der Saison 2023/2024 derweil trotz rückläufiger Ernteergebnisse Rekordexporte.

Australiens Exporte erzielen neuen Rekord

Der letzte Monat der australischen Mandelexporte wartete noch einmal mit einem großen Defizit auf. Im Februar 2024 lag die Ausfuhr bei 3.859 mt, das sind 26% weniger als im gleichen Monat des Vorjahres. Der Anstieg der Inlandslieferungen um 9% auf 1.884 mt konnte das Defizit nur zum Teil ausgleichen. Insgesamt wurden im Februar 5.742 mt australische Mandeln mit und ohne Schale ins In- und Ausland geliefert, ein Rückgang gegenüber dem Vorjahresmonat um 17%. Während die Exporte nach Indien (+212% auf 864 mt) und in die USA (+16% auf 497 mt) zulegten, waren die Lieferungen in Länder wie die Türkei (-55% auf 484 mt), sowie nach China (-45% auf 471 mt), Spanien (-63% auf 383 mt) und Deutschland (-52% auf 80 mt) massiv zurückgegangen.

Insgesamt belaufen sich die australischen Mandellieferungen der Saison 2023/2024 (Mrz-Feb) auf 131.479 mt, das entspricht einem leichten Anstieg gegenüber dem Vorjahr und damit einem neuen Ausfuhrrekord. Die Inlandslieferungen halten sich mit 24.422 mt auf einem ähnlichen Niveau und die Auslandslieferungen sind um rund 1.800 mt auf 107.057 mt gestiegen und haben damit ein neues Rekordergebnis erzielt. Während die Exporte nach China um gut ein Drittel auf 33.434 mt zurückgegangen sind, erhöhten Abnehmerländer wie Indien (+114% auf 19.201 mt), Vietnam (+41% auf 11.864 mt), die Türkei (+84% auf 11.104 mt) und Spanien (+23% auf 10.609 mt) ihre Importe gegenüber dem Vorjahr deutlich.

Beeindruckend ist hierbei das in der Summe stabile Exportergebnis trotz des drastischen Produktionsrückgans im vergangenen Jahr. Australiens Mandelernte 2023 war mit 103.381 mt rund ein Drittel geringer ausgefallen als ursprünglich angenommen – und dennoch konnten das Ausfuhrvolumen ein neues Rekordergebnis erzielen. Die Erne 2024 ist inzwischen abgeschlossen und Experten sind guter Dinge, dass die Produktion wieder zu alter Größe zurückfinden wird. 

Mandelexport und Inlandsbedarf* Australien in mt

Land

2022/23

2023/24

Diff.

China

50.848

33.434

-34,2%

Australien

24.216

24.422

0,9%

Indien

8.993

19.201

113,5%

Vietnam

8.410

11.864

41,1%

Türkei

6.052

11.104

83,5%

Spanien

8.642

10.609

22,8%

USA

2.914

3.871

32,8%

Deutschland

3.527

3.765

6,7%

VAE

3.477

2.368

-31,9%

Niederlande

1.562

1.525

-2,4%

Andere

10.859

9.316

-14,2%

Gesamt

129.500

131.479

1,5%

Quelle: Almond Board of Australia; Mär-Feb

*mit und ohne Schale

Optimistische Prognose in Kalifornien

Nach der subjektiven Ernteschätzung, die vom National Agricultural Statistics Service (NASS) des USDA am 10. Mai veröffentlicht wurde, wird die Produktion im Jahr 2024 um 21% auf 3 Mrd. lbs ansteigen. Die Erträge werden ebenfalls um 21% höher ausfallen, während die Anbauflächen mit 1,38 Mio. Acres unverändert bleiben werden. In der ersten Hälfte der Vegetationsperiode waren die Wetterbedingungen überwiegend gut. Obwohl einige Unwetter in einzelnen Gebieten Regen, Wind und Hagel mit sich brachten, waren die Temperaturen im Allgemeinen mild, und die ausgezeichneten Witterungsbedingungen förderten die Bestäubung zwischen Ende Februar und Mitte März, so dass der NASS mit der zweitgrößten Produktion aller Zeiten rechnet.

Diese Prognose ist jedoch nur vorläufig und basiert auf einer Umfrage, an der zwischen dem 19. April und dem 5. Mai 500 zufällig ausgewählte Landwirte teilgenommen haben. Der NASS wird die objektive Schätzung, die auf Zählungen in 1.000 Obstplantagen beruht, am 10. Juli veröffentlichen. Obwohl Rabobank in diesem Jahr ebenfalls mit einer Ernte von 3 Mrd. lbs rechnet, ist anzumerken, dass Land IQ im April eine etwas geringere Schätzung über 1,373 Mio. Acres abgegeben hat. Diese Prognose zeigt, dass die Anbaufläche zum ersten Mal seit etwa dreißig Jahren zurückgegangen ist. 

Mandelfläche und -ertrag, Kalifornien

Wert

2023

2024

Diff.

Tragende Acres

1.380.000

1.380.000

0,0%

Ertrag pro Acre (lbs)

1.790

2.170

21,2%

Produktion (Mio. lbs)

2.470

3.000

21,4%

Quelle: USDA, National Agricultural Statistics Service Stand 10.05.2024

Für mehr Informationen gehen Sie zu:
Preischart für Mandeln, natur, +14, Valencia
Preischart für Mandeln, natur, 12/14 mm, Valencia
Preischart für Mandeln, blanchiert, 27/30, California SSR
weitere Preischarts

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
20.06.2024
FOLSOM. Obwohl die Exporte im Mai weiterhin stark waren, konnten sie den Rückgang der Inlandslieferungen nicht ausgleichen, wie der jüngste Positionsbericht des California Walnut Board zeigt.
Nüsse
19.06.2024
NAIROBI/KAPSTADT. Nachdem die Macadamiapreise 2023 ein historisches Rekordtief erreicht hatten, zeigen sich die Marktteilnehmer für die kommende Saison optimistischer. Die globale Nachfrage steigt stetig, was auch die Preise stabilisieren sollte.
Nüsse
18.06.2024
ORDU. Da Ferrero und die TMO die neue Ernte ins Auge gefasst haben, ist die normale Dynamik von Angebot und Nachfrage bei Haselnüssen zumindest vorläufig wieder in Gang gekommen. Meldungen aus den Plantagen haben dazu geführt, dass die Schätzungen für die neue Ernte revidiert wurden.
Nüsse
18.06.2024
HANOI/NEU-DELHI. Das knappe Angebot an rohen Cashewnüssen stellt die vietnamesischen Verarbeiter und Exporteure vor große Herausforderungen. Deutschlands Importe halten sich währenddessen in etwa auf dem Niveau des Vorjahres.