Nüsse

Mandeln: INC hinkt hinterher

14. November 2023 um 14:57 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

SACRAMENTO/REUS. Die US-Mandellieferungen erreichten den drittstärksten Oktober aller Zeiten, und alles hängt nun von der neuen Ernte ab. Der International Nut and Dried Fruit Council (INC) hat neue Schätzungen für die USA, Australien und Spanien veröffentlicht, die nicht ganz mit den Erwartungen der Branche übereinstimmen.

Exporte können sich sehen lassen

Die monatlichen Ausfuhren stiegen im Oktober auf 247 Mio. lbs, so dass die Gesamtlieferungen 677 Mio. lbs erreichten. Das sind 7% mehr als im letzten Jahr, wie aus dem Oktoberbericht des Almond Board of California hervorgeht. Während die Inlandslieferungen mit 181 Mio. lbs stagnieren, liegen die Exporte mit 496 Mio. lbs um 10 % höher als im letzten Jahr. Vor allem die Exporte nach Indien haben um 38% zugenommen, während die Lieferungen nach Spanien, China und Hongkong zurückgegangen sind.

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
12.06.2024
SACRAMENTO. Der Mai war ein weiterer starker Monat für US-Mandeln. Besonders groß ist die Nachfrage aus Indien. Die Frage ist, wie gut sich Angebot und Nachfrage die Waage halten werden.
Nüsse
11.06.2024
YAMOUSSOUKRO/NEU-DELHI. Das weltweit führende Erzeugerland Elfenbeinküste hat das Ausfuhrverbot für rohe Cashewnüsse teilweise aufgehoben. Kambodscha hat seine Ausfuhren nach Vietnam erhöht. Indien steht eine gemischte Saison bevor.
Nüsse
10.06.2024
BRÜSSEL/MANILA. Frachtratenspekulationen sind nach wie vor ein heißes Thema auf dem Kokosmarkt, doch diese Preisblase könnte platzen. Die Nachfrage in Europa ist rückläufig.
Nüsse
10.06.2024
NEU-DELHI/PEKING. Alles an der aktuellen Situation in China deutet derzeit daraufhin, dass das Land die Nachfrage nach Erdnüssen so weit wie möglich aus eigenem Anbau decken will. Das macht sich auch auf dem indischen Markt bemerkbar.