Nüsse

Mandeln: Australiens April-Exporte auf Rekordniveau

21. Juni 2022 um 16:20, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

MADRID/CANBERRA. Mandelexporteure schreiben gute Exportzahlen. Die US-Lieferungen nehmen langsam wieder Fahrt auf, Spaniens Exporte bleiben deutlich über dem Vorjahr und Australien könnte eine neue Rekordsaison erleben.

Spanische Mandelexporte deutlich über Vorjahr

Spaniens Mandelexporte halten ihren Vorsprung zum Vorjahr, auch wenn das Exporttempo mit dem Voranschreiten der Saison langsam abnimmt. Im April dieses Jahres lag das Ausfuhrvolumen mit 10.770 mt knapp hinter dem des Vorjahresmonats (April 2021: 10.948 mt). Die Lieferungen in Hauptabnehmerländer wie Frankreich (-2,2% auf 2.476 mt) und Deutschland (-0,7% auf 2.097 mt) sind leicht zurückgegangen, während die Exporte nach Italien um 16% auf 1.993 mt gesteigert werden konnten.

Insgesamt wurden seit Beginn dieser Saison 116.206 mt Mandeln mit und ohne Schale aus Spanien ins Ausland geliefert, fast 10% mehr als in den ersten neun Monaten der Saison 2020/2021. Wichtige Abnehmerländer wie Frankreich, Deutschland und Italien haben ihre Einfuhr im Jahresvergleich erhöht, ebenso legten die Lieferungen nach Belgien und Portugal zu. Gleichzeitig fielen die Lieferungen nach Großbritannien sowie in die Niederlande und die USA geringer aus.    

Mandelexport, Spanien, in mt

Land

2020/21

2021/22

Diff.

Frankreich

22.778

28.305

24,3%

Deutschland

22.397

24.094

7,6%

Italien

18.471

19.787

7,1%

Großbritannien

6.329

4.754

-24,9%

Belgien

3.549

4.697

32,3%

Portugal

3.200

4.032

26,0%

Niederlande

4.321

3.790

-12,3%

Polen

3.315

3.722

12,3%

USA

2.429

2.188

-9,9%

Griechenland

1.719

2.044

18,9%

Andere

17.288

18.793

8,7%

Gesamt

105.796

116.206

9,8%

Quelle: Spanisches Ministerium für Industrie, Tourismus und Handel; 01.08.2021-30.04.2022

Australien mit neuen Rekordzahlen

Das Australian Almond Bord zeigte sich bereits zu Beginn des Kalenderjahres zuversichtlich, dass dank der neuen Rekordernte an die guten Exportergebnisse des Vorjahres angeknüpft werden könne. In der Tat wurden in den ersten beiden Monaten der neuen Saison (März-April 2022) insgesamt 8.692 mt Mandeln aus Australien exportiert, gut ein Viertel mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Im April 2022 lag das Ausfuhrvolumen rund 17% über dem Vorjahresmonats und konnte mit 5.814 mt einen neuen Monatsrekord erzielen.

Die Lieferungen nach China wurden im in den ersten beiden Monaten dieser Saison um fast zwei Drittel auf 4.014 mt gesteigert und auch die Exporte nach Spanien, Neuseeland und in die Niederlande lagen über dem Vorjahresvolumen. Gleichzeitig gingen die Lieferungen nach Indien, ebenfalls einer der Hauptabnehmer, jedoch um fast 40% auf 1.021 mt zurück. 

Mandelexport Australien in mt

Land

2021/22

2022/23

Diff.

China

2.473

4.014

62,3%

Indien

1.665

1.021

-38,7%

Spanien

504

924

83,3%

Neuseeland

198

463

133,8%

Niederlande

18

423

2.250,0%

Deutschland

421

413

-1,9%

VAE

336

248

-26,2%

Türkei

290

217

-25,2%

Vietnam

1

138

13.700,0%

USA

208

117

-43,8%

Andere

772

714

-7,5%

Gesamt

6.886

8.692

26,2%

Quelle: Almond Board of Australia; 01.03.2022-30.04.2022 *mit und ohne Schale

Neue US-Schätzung kommt Anfang Juli

Die Preiserhöhungen im spanischen Mandelmarkt waren nur von kurzer Dauer, schon in der darauffolgenden Woche gingen die Preise wieder zurück. So werden spanische Valencias, 12/14 mm, natur aktuell wieder für 4,45 EUR/kg FCA Spanien angeboten und auch die US-Mandelpreise liegen im europäischen Spotmarkt mit 5,40 EUR/kg FCA Spanien wieder auf dem vorherigen Niveau. Der prognostizierte Ernterückgang in Spanien könnte in der neuen Saison dennoch für einige Turbulenzen sorgen, gleichzeitig soll die US-Ernte aktuellen Schätzungen zufolge im Vergleich zu den Ernten der vergangen fünf Jahre noch immer ein gutes Ergebnis erzielen. Die Objektive Schätzung des National Agricultural Statistics Service soll am 08. Juli veröffentlicht werden. Die guten US-Exportergebnisse der vergangenen Monate halfen immerhin dabei, die hohen Lagerbestände abzutragen, was Marktteilnehmer bezüglich der Preisbildung für die kommende Ernte positiver stimmt. 

Mandelpreise

Type

EUR/kg

USD/kg

Valencia, 12/14 mm, natur, Spanien

4,45

4,68

Valencia, +14 mm, natur, Spanien

4,65

4,89

Largueta, 13/14 mm, natur, Spanien

6,20

6,52

California, SSR, 23/25, blanchiert, USA

5,40

5,68

FCA Spanien

Für mehr Informationen gehen Sie zu:
Preischart für Mandeln, natur, +14, Valencia
Preischart für Mandeln, natur, 12/14 mm, Valencia
Preischart für Mandeln, blanchiert, 27/30, California SSR
weitere Preischarts

Angehängte Dateien

Dateisymbol
Preischart Mandeln, natur, California, USA
Dateisymbol
Preischart Mandeln, Valencia, natur, 12-14, Spanien

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
25.11.2022
ORDU. Ferrero steht im Mittelpunkt des Interesses der türkischen Medien, nachdem die Wettbewerbsbehörde eine rechtliche Untersuchung der Marktposition des Unternehmens eingeleitet hat. Die Haselnusslieferanten sind jedoch mehr über die unerwartete Entwicklung der Preise besorgt.
Nüsse
23.11.2022
ATLANTA. Wie jedes Jahr um diese Zeit versuchen Käufer, die Preise auf dem US-Pekannussmarkt nach unten zu treiben. Erfahrene Erzeuger kennen dieses Spiel bereits und lassen sich nicht darauf ein, während die neuen Marktteilnehmer teilweise weniger umsichtig agieren.
Nüsse
23.11.2022
MADRID. Die spanischen Mandelausfuhren sind im September im Jahresvergleich geringer ausgefallen, halten sich aber immer noch überraschend gut, wenn man bedenkt, dass die Produktion stark zurückgegangen ist.
Nüsse
22.11.2022
NEU-DELHI. Während der Erdnussmarkt in Indien vor kurzem einen Aufwärtstrend verzeichnete, hat sich die Situation nun geändert; unter anderem, weil die Anlieferungen zugenommen haben. Die Nachfrage und das Interesse Chinas am Kauf von Erdnussöl werden die Preise in den nächsten Wochen weitgehend bestimmen.