Nüsse

Macadamias: Ernte genau wie vorhergesagt

4. Dezember 2023 um 16:11 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

WOLLONGBAR/BRÜSSEL. Die australische Macadamia-Ernte entspricht genau den Erwartungen, wie die Australian Macadamia Society (AMS) berichtet.

Beinahe eine Punktlandung

Die jüngsten Prognosen für Macadamias in der Schale mit einem Feuchtigkeitsgehalt von 3,5% lagen im September bei 48.500 mt, und die Australian Macadamia Handlers Association (AMHA) hat festgestellt, dass die Produktion mit 48.400 mt sehr nahe dran ist, wenn man die Eingänge der Fabriken betrachtet. Bei den ungeschälten Macadamias mit einem Feuchtigkeitsgehalt von 10% liegen die Zahlen bei 51.900 mt bzw. 52.000 mt. Das sind nur 8% weniger als bei der letztjährigen Rekordernte, die 56.800 mt umfasste. Laut AMS ist auch die Qualität der Nüsse ausgezeichnet. Die Erzeuger haben jedoch ein schwieriges Jahr hinter sich, da die Erträge unter den Erwartungen lagen und die Ab-Hof-Preise gesunken sind. Die Aussichten für 2024 sind sehr ermutigend, da die Wetterbedingungen für die Blüte im zeitigen Frühjahr gut waren und viele neue Bäume Früchte tragen werden.

Attraktive Preise lassen EU-Importe steigen

Die Einfuhren von Macadamianüssen in die EU erreichten von Januar bis November 2023 die Rekordmenge von 7.610 mt, das sind 14% mehr als im Vorjahreszeitraum. Wertmäßig sind die Importe dagegen auf ein Neunjahrestief von 60,268 Mio. EUR gesunken, was einem Rückgang von 34% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Südafrika ist das wichtigste Lieferland, gefolgt von Kenia und Australien. Auf die Niederlande entfallen gegenwärtig 35% aller EU-Einfuhren, gefolgt von Deutschland mit 25% und Luxemburg mit 17%.

EU-Macadamiaimporte*, in kg

Land

2022

2023

Diff.

Südafrika

2.993.837

3.856.128

28,8%

Kenia

1.995.993

1.856.579

-7,0%

Australien

840.675

915.070

8,8%

Guatemala

262.269

526.887

100,9%

Malawi

375.206

357.643

-4,7%

Vietnam

75.688

43.136

-43,1%

USA

196

27.651

-

Brasilien

1

16.714

-

Paraguay

3.379

3.969

17,5%

Senegal

44.774

1.322

-97,1%

Andere

41.293

5.426

-26,9%

Gesamt

6.633.311

7.610.525

14,0%

Quelle: DG TAXUD Customs Surveillance, vorläufige Daten, 01.01.-30.11.23
*08026200
Macadamia-Nüsse, frisch oder getrocknet, ohne Schale

Für mehr Informationen gehen Sie zu: 
weitere Preischarts

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
28.02.2024
MADRID/SACRAMENTO. Der Dezember war ein starker Exportmonat für Mandeln in Spanien. Während die Trockenheit Spanien fest im Griff hat, bestäuben fleißige Bienen die Bäume in Kalifornien.
Nüsse
27.02.2024
ORDU. Da die Haselnusspreise in der Türkei ein Allzeithoch erreicht haben, sind die Käufer alles andere als glücklich. Die jüngsten Gebote von Ferrero haben zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt für die Lieferanten, die von der Gulfood-Messe in Dubai zurückkehren, für Chaos gesorgt.
Nüsse
27.02.2024
BRÜSSEL. Die EU-Importeure gaben im Jahr 2023 deutlich weniger für Pinienkerne aus. Produzenten in Portugal werben für mediterrane Pinienkerne. Unsichere Marktbedingungen werden auch in diesem Jahr vorherrschen.
Nüsse
26.02.2024
NEU-DELHI/ATLANTA. In Indien setzen sich die Preisrückgänge fort, und die Nachfrage nach Erdnussöl und Saatgut ist extrem gering. In den USA sind die Aussichten schon besser, während es in Nicaragua zu Ernteverzögerungen kam.