Ölsaaten - Ölsaaten

Leinsaat: Altbestände werden knapp – und teuer

28. September 2023 um 15:39 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

OTTAWA/ASTANA. Marktteilnehmer gehen davon aus, dass die kasachische Leinsaaternte in diesem Jahr nicht vor November im Markt verfügbar sein wird.

Kanadas Exporte laufen gut

Kanadische Leinsaatexporteure profitieren aktuell von guter Nachfrage aus China und den USA, während es nur wenig Kaufinteresse aus EU-Ländern gibt. Dank üppiger Überhangbestände halten die Preise trotz der geringeren Erträge vorerst das aktuelle Niveau. Wie die Experten von Rayglen Commodities allerdings mitteilen, ist abzuwarten, wie beständig die Nachfrage von Seiten der chinesischen Käufer sein wird, da diese noch über größere Bestände verfügen dürften. 

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
18.07.2024
CHRUDIM. Tschechische Mohnbauern haben in diesem Jahr gut 10.000 ha mehr besät als in den beiden vergangenen Jahren. Das schürt Hoffnung auf eine gute Ernte, auch wenn die Sorge bleibt, dass sich die heißen und trockenen Temperaturen negativ auf die Ernte auswirken könnten.
Ölsaaten
18.07.2024
NEU-DELHI. Indische Sesamhändler haben mit hohem Konkurrenzdruck zu kämpfen. Derweil verzögert sich der für Anfang Juli erwartete Sesam-Tender um ein paar Wochen.
Ölsaaten
18.07.2024
OTTAWA/BRÜSSEL. Gute Ernteaussichten in Kanada drücken auf die Senfsaatpreise. Käufer halten sich mit anfragen ebenfalls noch zurück.
Ölsaaten
17.07.2024
SOFIA/KYIV. Hitze und Trockenheit machen den Sonnenblumenkernfelder in Teilen Europas zu schaffen. Abwärtskorrekturen der bislang guten Ernteprognosen seien zu erwarten.