Ölsaaten - Ölsaaten

Kürbiskerne: Schwaches Kaufinteresse

11. Juli 2023 um 10:34 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

DALIAN. Die Nachfrage auf dem chinesischen Kürbiskernmarkt ist zurzeit gering, vor allem Shine Skins finden kaum Käufer. Die Kunden verfügen selbst noch über volle Lager und Marktexperten schätzen, dass sich auch die Bestellungen für die neue Ernte verzögern könnten.

Volle Lager in der EU

Der chinesische Kürbiskernmarkt zeigt sich stabil mit verhältnismäßig wenig Handelsaktivität. Besonders schwierig haben es dabei derzeit die Shine-Skin-Händler. Die Spekulanten, die fast vollständig im Besitz der restlichen Shine-Skin-Bestände sind, haben sich verkalkuliert – sie haben damit gerechnet, dass eine steigende Inlandsnachfrage die Preise nach oben treiben und es ein Leichtes sein würde, ihre Ware an den Mann zu bringen. Im Gegenteil ist das Kaufinteresse aber sowohl im In- als auch

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
20.06.2024
NEU-DELHI/ISLAMABAD. Gute Ernten in Ländern wie Pakistan setzen den indischen Markt unter Druck. Südkorea ist dank erfolgreicher Ausschreibungen der wichtigste Abnehmer für Sesamlieferungen aus Indien.
Ölsaaten
19.06.2024
SOFIA/KYIV. Der Fokus der Marktteilnehmer liegt auf der neuen Ernte. In der Hoffnung auf Preissenkungen bleibt der Handel allerdings zurückhaltend.
Ölsaaten
19.06.2024
ASTANA/MOSKAU. Experten sind zuversichtlich, dass die Leinsaaternten in Kasachstan und Russland das Vorjahresniveau übertreffen werden. Für Kasachstan entwickelt sich China immer mehr zum wichtigsten Handelspartner.
Ölsaaten
18.06.2024
OTTAWA/KYIV. In Kanada rechnen Experten mit einem Rückgang der Anbaufläche. Günstige Wetterverhältnisse kommen den Erträgen bislang allerdings zugute, jedoch gibt es auch Berichte über Schäden durch Flohkäfer.