Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte: Türkei steigert Ausfuhr von roten Linsen um 80%

1. Dezember 2022 um 16:11, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

ANKARA. Die Türkei zählt zu den führenden Anbauländern von Hülsenfrüchten wie Kichererbsen, Linsen und Trockenbohnen. Statistiken zufolge sind die Exporte dieser Produkte in diesem Jahr teilweise deutlich geringer ausgefallen.

Hülsenfrüchte im Vergleich

Hülsenfrüchte werdend weltweit angebaut. Oftmals haben sich Anbauländer aber vor allem auf zwei bis drei Sorten spezialisiert. Trockenbohnen und Linsen werden vor allem im asiatischen und amerikanischen Raum kultiviert, Kichererbsen finden sich zudem noch in afrikanischen Ländern. Saubohnen wiederum werden vornehmlich in Asien, Afrika und Europa produziert während Erbsen in erster Linie in Amerika und Europa angebaut werden.

Schätzungsweise 77% der jährlichen Produktion Hülsenfrucht

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Obst und Gemüse
01.02.2023
PEKING. Nach den guten Verkäufen im Zuge des chinesischen Neujahrsfestes sind die Händler auf den Bohnenmärkten nun gezwungen, die Bestände in ihren Lagern wieder aufzufüllen. Dies dürfte die Preise in den meisten Fällen stützen.
Hülsenfrüchte
30.01.2023
NEU-DELHI. Nachdem die Händler sich bereits über die niedrigen Preise zu Jahresbeginn gewundert hatten, kam es im Laufe der letzten Woche zu weiteren Rückgängen. Indische Experten schätzen jedoch, dass der vorläufige Tiefpunkt erreicht sein könnte.
Hülsenfrüchte
24.01.2023
NEU-DELHI. Die Händler sind verwundert über die Entwicklung der Kichererbsenpreise in Indien im bisherigen Jahresverlauf.
Hülsenfrüchte
10.01.2023
NEU-DELHI. Während die Kichererbsenaussaat in Indien im Gange ist, bleibt das Angebot knapp. Die Preise haben jedoch eine überraschende Wendung genommen.