Nüsse

Haselnüsse: Ungünstige Wetterlage verzögert die Produktion

13. September 2021 15:40, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

ORDU. Wechselhaftes Wetter verzögert weiter die Trocknung der Haselnusskerne. Die Stimmung unter den Bauern bleibt wegen der akzeptablen Marktpreise gut. Die Exportpreise gaben Wechselkursbedingt derweil nach. Der Markt signalisiert Kaufinteresse.

Landwirte sind mit Trocknung der Haselnüsse beschäftigt

Ungünstige Wetterbedingungen mit häufigen Regenschauern haben die Trocknung verzögert. Viele Erzeuger waren nicht in der Lage, die mit der TMO vereinbarten Liefertermine einzuhalten, da die Kerne nicht rechtzeitig getrocknet werden konnten. Obwohl vor zwei Wochen rund 80.000 mt bei der TMO angemeldet wurden, was eine gewisse Panik auslöste, da die Händler davon ausgingen, dass diese Mengen zu hoch seien, hat sich das Blatt inzwischen gewendet. Zurzeit ist diese Menge auf 42.00

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
12.08.2022
NEU-DELHI. Einige indische Erzeuger berichten von einem Schädlingsbefall auf den Feldern und haben mithilfe der Regierung und der Universitäten umgehend Maßnahmen ergriffen. Eine interessante Entwicklung gibt es zudem auf dem Markt für Erdnussöl.
Nüsse
11.08.2022
ORDU. Das türkische Ministerium für Land- und Forstwirtschaft hat die von den Marktteilnehmern mit Spannung erwarteten Produktionsschätzungen für die neue Saison bekanntgegeben. Diese sind, ebenso wie die Qualität der Nüsse, vielversprechend.
Nüsse
10.08.2022
HANOI. Der ursprüngliche Plan der vietnamesischen Cashew-Industrie war es, 2022 Cashewkerne im Wert von 3,8 Mrd. USD zu exportieren. Diverse Schwierigkeiten sorgen allerdings dafür, dass dieses Exportziel nun nach unten korrigiert werden soll.
Nüsse
10.08.2022
KERMAN. Nach Frost und Dürre haben die iranischen Pistazienfarmer nun mit den Auswirkungen starker Regenfälle zu kämpfen, die ersten Schätzungen nach zu erheblichen Schäden geführt haben könnten. Auch die Bewässerung ist dadurch gefährdet.