Nüsse

Haselnüsse: Schuldzuweisungen führen zu Problemen

9. August 2021 14:53, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

ORDU. Der Haselnussmarkt wartet immer noch darauf, dass die TMO ein Angebot abgibt und Ferrero aktiv wird. Da Präsident Erdoğan jedoch wegen seiner Reaktion auf die Waldbrände in den südlichen Teilen der Türkei heftig kritisiert wird, könnte es dieses Jahr anders aussehen. Die gegenwärtigen politischen Schuldzuweisungen bedeuten Ärger für den Markt, der eine eher überraschende Wendung genommen hat.

Marktteilnehmer halten den Atem an

Die politische Situation in der Türkei hat keine direkten Auswirkungen auf den Haselnussmarkt. Die Händler betonen jedoch, dass die aktuellen politischen Schuldzuweisungen zu einigen Entscheidungen führen könnten, die nicht unbedingt sinnvoll sind. Das Problem ist, dass die Waldbrände Präsident Erdoğan daran gehindert haben, das TMO-Angebot in Giresun zu verkünden, und er für seinen Umgang mit der Situation heftig kritisiert wurde. Die Wut wächst, weil er sich tagelang nicht in den betroffenen Gebieten blicken ließ und wichtige Hilfsmittel wie Löschflugzeuge nicht verfügbar waren. Der Präsident versucht nun, die Verantwortung auf die Opposition zu schieben. Diese instabile Situation könnte sich negativ auf die türkische Lira und auf alle Entscheidungen auswirken, die sich direkt auf den Haselnussmarkt niederschlagen könnten.

Die Preise sinken

Die türkische Lira ist in der vergangenen Woche erneut unter Druck geraten, was eine langfristige Planung äußerst schwierig macht. Die Exportnachfrage ist derzeit noch verhalten, da viele Käufer ihre Sommerpause genießen. Das TMO-Angebot, das nun für Mitte August erwartet wird, dürfte die Nachfrage auf dem Exportmarkt nicht wirklich beleben. Ferrero sollte jedoch schnell reagieren und einen Basispreis festlegen, sobald die TMO das Angebot abgegeben hat. Damit werden die Weichen für die neue Saison gestellt, denn die Exporteure werden dann entscheiden, ob sie lieber den Markt oder Ferrero beliefern wollen.

Die meisten Käufer haben sich auch für das vierte und erste Quartal ausreichend eingedeckt. Für das zweite und dritte Quartal der neuen Saison wird jedoch der Basispreis entscheidend sein. Die Exporteure verschiffen derzeit ungewöhnlich große Mengen der aktuellen Ernte. Die Exporte könnten in dieser Saison sogar knapp unter 290.000 mt liegen. Händler werten dies als sicheres Zeichen dafür, dass die Preise steigen werden. Allerdings herrscht im Markt derzeit eine vorübergehende Flaute. Das Problem ist, dass einige Anbieter ihre Lagerbestände abbauen, um Platz für die neue Ernte zu schaffen.

Haselnusspreise, Türkei

Größe

EUR/kg

Natur, 11-13 mm 

5,50

Gehackt, 2-4 mm 

6,25

Grieß, 0-2 mm 

5,85

Haselnusspaste

5,40

DDP Deutschland

Für mehr Informationen gehen Sie zu:
Preischart für Haselnusskerne, natur, 11/13 mm
Haselnussgrieß, natur
weitere Preischarts

Angehängte Dateien

Dateisymbol
Preischart Haselnusskerne, Natur, 11-13 mm, Türkei

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
12.08.2022
NEU-DELHI. Einige indische Erzeuger berichten von einem Schädlingsbefall auf den Feldern und haben mithilfe der Regierung und der Universitäten umgehend Maßnahmen ergriffen. Eine interessante Entwicklung gibt es zudem auf dem Markt für Erdnussöl.
Nüsse
11.08.2022
ORDU. Das türkische Ministerium für Land- und Forstwirtschaft hat die von den Marktteilnehmern mit Spannung erwarteten Produktionsschätzungen für die neue Saison bekanntgegeben. Diese sind, ebenso wie die Qualität der Nüsse, vielversprechend.
Nüsse
10.08.2022
HANOI. Der ursprüngliche Plan der vietnamesischen Cashew-Industrie war es, 2022 Cashewkerne im Wert von 3,8 Mrd. USD zu exportieren. Diverse Schwierigkeiten sorgen allerdings dafür, dass dieses Exportziel nun nach unten korrigiert werden soll.
Nüsse
10.08.2022
KERMAN. Nach Frost und Dürre haben die iranischen Pistazienfarmer nun mit den Auswirkungen starker Regenfälle zu kämpfen, die ersten Schätzungen nach zu erheblichen Schäden geführt haben könnten. Auch die Bewässerung ist dadurch gefährdet.