Nüsse

Haselnüsse: Rohwarenpreise vor dem Aufstieg?

26. April 2021 um 10:21, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

ORDU. Der Ramadan und die pandemiebedingten Ausgangsbeschränkungen verlangsamen das Leben und auch das Handelsgeschehen in der Türkei, währen das Kaufinteresse aus dem Ausland ebenfalls moderat bleibt.

Neue Ernte trotz guter Erwartungen teurer

Sowohl die Rohwarenpreise als die Exportpreise haben, letztere auch Währungsbedingt, weiter nachgegeben. Einige Markteilnehmer sprechen allerdings davon, dass es sich bei dem aktuellen Rohwarenniveau um den vorläufigen Tiefstand handeln könnte. 

Die politischen Spannungen sind auf dem türkischen Haselnussmarkt spürbar. Nicht nur, dass sich die Beziehungen zwischen den USA und Ankara verschlechtert haben, nachdem Präsident Joe Biden den vom Osmanischen Reich im Ersten Weltkrieg ver&u

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
25.01.2023
MADRID/SACRAMENTO. Obwohl die spanischen Mandelausfuhren im November einen Aufschwung erlebten, sind die Einbußen immer noch viel höher als in Kalifornien. Der Wettbewerb zwischen Spanien und Kalifornien bleibt hart, wobei Spekulationen über die Wasserversorgung und die Wechselkurse derzeit oberste Priorität haben.
Nüsse
24.01.2023
NEU-DELHI. Die Landwirte haben den indischen Erdnussmarkt fest im Griff. Sie halten nicht nur immer noch mehr als 35% aller Bestände, sondern wissen auch, wie sie sich ihren Vorteil zunutze machen können. Künstliche Intelligenz könnte sich auch bei der Begrenzung der Aflatoxin-Kontamination als Vorteil erweisen.
Nüsse
19.01.2023
ORDU. Die Situation in der Türkei ist so bizarr, dass die Käufer auf andere Haselnusserzeugerländer wie Georgien, Aserbaidschan oder Italien ausgewichen sind. Die Trockenheit wird sich nachhaltig auf die Produktion in Italien auswirken.
Nüsse
18.01.2023
TEHERAN. Frustration und Wut über die iranische Regierung nehmen zu. Die Lieferanten geben der Regierung nun aktiv die Schuld für den Verlust von Marktanteilen bei Pistazien. In der Tat sind die Exporte um 75% eingebrochen.