Nüsse

Haselnüsse: Lira als Gefahr

21. April 2022 um 14:08 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

ORDU. Während die Menschen in der Türkei mit explodierenden Preisen zu kämpfen haben, sind Haselnüsse hochpolitisch geworden. Die Lieferanten erklären sogar, die Situation sei so bizarr, dass es kaum eine Rolle spiele, wie groß die neue Ernte ausfallen werde, da die Preise weitgehend von anderen Faktoren bestimmt würden. Die Exporteure sind bestrebt, die TMO zu umgehen und betrachten die türkische Lira als Gefahr.

Verloren in der Politik

Nachdem die TMO in der zweiten Verkaufsrunde keine Käufer für ihre Haselnussbestände in Levant-Qualität finden konnte, hat die staatliche Organisation nun beschlossen, 500 mt in Giresun-Qualität zu einem Preis von 43,50 TRY/kg zu verkaufen. Das Problem ist, dass die Exporteure eine Falle witterten, da viele von ihnen schwere Verluste erlitten, nachdem sie vor zwei Jahren zu hohen Preisen von der TMO gekauft hatten. Gerüchte über frostbedingte Schäden oder darüber, dass Käufer in Europa dringen

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
26.02.2024
NEU-DELHI/ATLANTA. In Indien setzen sich die Preisrückgänge fort, und die Nachfrage nach Erdnussöl und Saatgut ist extrem gering. In den USA sind die Aussichten schon besser, während es in Nicaragua zu Ernteverzögerungen kam.
Nüsse
23.02.2024
TEHERAN/FRESNO. Die kalifornische Rekordjagd bei Pistazien könnte bald zu einer Angebotsschwemme führen. Bei der diesjährigen Ernte überwiegt die Vorsicht. Die iranischen Exporte in die EU haben wieder zugenommen.
Nüsse
21.02.2024
NAIROBI/KAPSTADT. Die kenianischen Marktteilnehmer profitieren bereits jetzt merklich von der Entscheidung der Regierung, das Ausfuhrverbot für unverarbeitete Macadamias vorübergehend aufzuheben. In Südafrika sind die Preise in den letzten Jahren stark gesunken.
Nüsse
21.02.2024
BRÜSSEL/SACRAMENTO. Die EU-Mandelimporte sind in dieser Saison bisher um 21% zurückgegangen. Angesichts der Auswirkungen der Klimakrise ist die Branche bestrebt, die positiven Aspekte von Mandeln zu bewerben. Die Produktionsaussichten in Kalifornien und Spanien könnten in diesem Jahr kaum unterschiedlicher sein.