Nüsse

Haselnüsse: Instabile Marktlage

7. Juli 2022 um 12:10 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

ORDU. Offiziell ist die Inflationsrate der Türkei im Juni auf ein 24-Jahres-Hoch von fast 80% gestiegen. Jedoch schwindet das Vertrauen in diese offiziellen Zahlen, da die reale Inflation doppelt so hoch ist. Diese schockierenden Zahlen bedeuten nicht nur eine politische und wirtschaftliche Katastrophe, sondern zeigen auch, wie instabil der türkische Haselnussmarkt ist.

Geringes Vertrauen

Die jährliche Inflation stieg nach offiziellen Angaben von 73,5% im Mai auf 78,6% im Juni. Obwohl die Regierung gerne die steigenden Öl- und Gaspreise für dieses Dilemma verantwortlich macht, schwindet das Vertrauen in die unorthodoxe Politik von Präsident Recep Tayyip Erdoğan immer mehr. Eine kürzlich vom Meinungsforschungsinstitut Metropol durchgeführte Umfrage ergab, dass nur 24% der Befragten den offiziellen Zahlen der Regierung glauben. Erstaunliche 69% haben mehr Vertrauen in die inoffiziellen Zahlen der t&uuml

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
24.05.2024
MADRID/SACRAMENTO. Dringende Forderungen nach einer Genehmigung für die Behandlung von Bio-Kulturen mit Pestiziden in den von der extremen Dürre in Spanien betroffenen Gebieten widersprechen der Behauptung, dass bei Mandeln die Qualität wichtiger ist als die Quantität. Auch in Kalifornien ist die Preisgestaltung ein Thema, allerdings aus ganz anderen Gründen.
Nüsse
22.05.2024
NEU-DELHI/BUENOS AIRES. Indien hat mit den Exporten der Sommerernte begonnen und die internationalen Käufer können sich hier attraktive Angebote sichern. In Nord- und Südamerika ist Lage teilweise sehr angespannt, was vor allem der Warenknappheit zuzuschreiben ist.
Nüsse
21.05.2024
REUS. Südafrika rechnet für 2024/2025 mit einem Anstieg der Pekannussproduktion um 35%. Nach dem historischen Durchschnitt zu urteilen, wird die US-Produktion stagnieren. Brasilien wird einen Produktionsrückgang verzeichnen.
Nüsse
16.05.2024
SACRAMENTO/ISFAHAN. Die US-Mandellieferungen überstiegen im April 2 Mrd. lbs. Die subjektive Ernteprognose des USDA gibt Anlass zu beunruhigenden Spekulationen. Mandeln sind im Iran unter Beschuss geraten.