Nüsse

Haselnüsse: Mit großem Tamtam

19. Juli 2021 13:33, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

ORDU. Präsident Recep Tayyip Erdoğan wird voraussichtlich nächste Woche in Giresun mit großem Tamtam das TMO-Gebot für Haselnüsse verkünden. Obwohl die Türkei in dieser Woche wegen des Opferfestes größtenteils geschlossen ist, hat die Zentralbank für einige Aufregung am Markt gesorgt, indem sie den Leitzins unverändert bei 19% belassen hat – ganz entgegen den Erdogans Wunsch. Dieser Schritt hat die Analysten sicherlich überrascht. Die Händler fragen sich, inwieweit der Notenbankchef seine Unabhängigkeit bewahren kann.

Wechselkurs beflügelt Exportpreise

Obwohl der internationale Markt es sehr begrüßte, dass sich die Zentralbank dem gesunden Menschenverstand beugte und gegen den Willen Erdogans agierte und die Lira in der vergangenen Woche um mehr als 2% zulegte, könnte die ausufernde Inflation in Verbindung mit den hohen Erzeugerpreisen in der Türkei ein Ende der strengen Geldpolitik bedeuten. Darüber hinaus erholt sich die Wirtschaft des Landes schneller als erwartet. Das heißt, wenn sich die Aussagen der Regierung und die Berichte von Moody's

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
25.10.2021
ORDU. Die türkische Lira ist auf ein neues Rekordtief gegenüber dem Euro und dem US-Dollar gefallen, nachdem Präsident Erdogan am Samstag die Ausweisung von zehn Botschaftern beschlossen hatte. Händler betonen allerdings, dass die Situation im Haselnussmarkt nicht ganz so einfach ist, wie es sich die Käufer in Europa wünschen.
Nüsse
25.10.2021
PEKING/SACRAMENTO. Das USDA und der INC haben die aktuellen Produktionsschätzungen für die Walnusssaison 2021/22 veröffentlicht. Je nach Ursprung kommt es hier zu Rückgängen, ein wichtiges Produktionsland glänzt aber auch mit deutlichen Steigerungen.
Nüsse
20.10.2021
ATLANTA. Wie der American Pecan Council in seinem Jahresabschlussbericht schreibt, können sich sowohl die Erzeuger als auch die Exporteure mit der abgeschlossenen Pekannuss-Saison 2020/21 zufrieden zeigen. Dazu hat China maßgeblich beigetragen.
Nüsse
20.10.2021
SACRAMENTO/MADRID. Marktteilnehmer sind vorsichtig mit Kontraktabschlüssen, da sich bei der US-Mandelernte wie erwartet deutlich geringere Hektarerträge abzeichnen. Noch sorgen verschiedene Faktoren allerdings dafür, dass auch die Nachfrage zurückhaltend ist. Das zeigt sich auch bei den Preisentwicklungen im europäischen Spotmarkt.