Nüsse

Haselnüsse: Anbieter ziehen sich zurück

15. Dezember 2022 um 16:03 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

ORDU. Die aktuellen Haselnusspreise in der Türkei widersprechen dem gesunden Menschenverstand. Einige Lieferanten haben sich sogar vom Markt zurückgezogen, da die Situation für sie nicht mehr tragbar ist.

Verrückte Preise

Manipulationen sind an der Tagesordnung, denn die Preise für rohe Haselnüsse sind außer Kontrolle geraten und übersteigen die Nachfrage bei weitem. Obwohl die Inlandsnachfrage im Vorfeld des Jahreswechsels angezogen hat und es einige Last-Minute-Käufe von Kunden aus Übersee gab, ist die Exportnachfrage immer noch geringer als im letzten Jahr. Die türkischen Haselnussausfuhren erreichten bis zum 11. Dezember nur 106.846 mt im Wert von 602 Mio. USD, was mengenmäßig 19% und wertmäßig 27% un

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
12.06.2024
SACRAMENTO. Der Mai war ein weiterer starker Monat für US-Mandeln. Besonders groß ist die Nachfrage aus Indien. Die Frage ist, wie gut sich Angebot und Nachfrage die Waage halten werden.
Nüsse
11.06.2024
YAMOUSSOUKRO/NEU-DELHI. Das weltweit führende Erzeugerland Elfenbeinküste hat das Ausfuhrverbot für rohe Cashewnüsse teilweise aufgehoben. Kambodscha hat seine Ausfuhren nach Vietnam erhöht. Indien steht eine gemischte Saison bevor.
Nüsse
10.06.2024
BRÜSSEL/MANILA. Frachtratenspekulationen sind nach wie vor ein heißes Thema auf dem Kokosmarkt, doch diese Preisblase könnte platzen. Die Nachfrage in Europa ist rückläufig.
Nüsse
10.06.2024
NEU-DELHI/PEKING. Alles an der aktuellen Situation in China deutet derzeit daraufhin, dass das Land die Nachfrage nach Erdnüssen so weit wie möglich aus eigenem Anbau decken will. Das macht sich auch auf dem indischen Markt bemerkbar.