Hülsenfrüchte

Getrocknete Bohnen: Anbauflächen in China schrumpfen

13. Juni 2022 um 10:28 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

PEKING. Sowohl für rote Kidneybohnen als auch für Mungbohnen rechnen chinesische Marktteilnehmer in diesem Jahr mit kleineren Anbauflächen. Bei einigen Produkten wirkt sich das bereits jetzt auf die Preise aus.

Leichte Preissteigerungen für schwarze Kidneybohnen

Im Vergleich zu letztem Monat konnten sich die Preise für schwarze Kidneybohnen stabilisieren und sogar leicht steigern. Laut Marktteilnehmern liegt das vor allem daran, dass das Angebot begrenzter ist als der Durchschnitt der letzten Jahre und es noch eine Weile dauern wird, bis die neue Ernte auf den Märkten eintrifft. Die Händler müssen sich zwar eindecken, um die Verträge zu erfüllen, insgesamt ist die Nachfrage aber eher schwach, weshalb es, wenn überhaupt, vorerst nur z

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Hülsenfrüchte
08.04.2024
NEU-DELHI. Die Aussicht auf eine große Ernte und der Wille der Verkäufer, ihre Ware an die Käufer zu bringen, drückt die Preise auf dem indischen Kichererbsenmarkt nach unten. Die Marktteilnehmer müssen dabei stets flexibel bleiben.
Obst und Gemüse
03.04.2024
PEKING. Die Ankünfte aus Myanmar setzen den chinesischen Markt für Mungbohnen zunehmend unter Druck. Die Preise für schwarze und rote Kidneybohnen sind gestiegen, während die Nachfrage für Adzukibohnen zunimmt.
Hülsenfrüchte
25.03.2024
NEU-DELHI. Die neue Ernte hat den indischen Markt mit Kichererbsen überschwemmt, so dass die Preise nur noch in eine Richtung tendieren können.
Trockenfrüchte
20.03.2024
DHAKA/RIAD. Die Behörden in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad konnten sieben Betrüger überführen, die minderwertige Datteln als Premium-Ware ausgegeben hatten. In Bangladesch und Indien steigen indes die Dattelpreise im Zuge des Ramadan merklich an.