Getreide

Getreide: Währungsturbulenzen und Wetterkapriolen stören Markt

4. Januar 2022 16:16, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Die Weizen- und Maispreise geben nach dem Jahreswechsel zunächst nach. Doch neue Wetterkapriolen aus Südamerika, Turbulenzen vom Rohölmarkt und den Währungen beeinflussen den Markt.

Weizen: Russland legt Exportquote auf 8 Mio.mt fest
Der Weizenmarkt startete in das Neue Jahr 2022 mit deutlichen Kursverlusten, was der fehlenden Nachfrage wegen Urlaubs des Handels geschuldet war. Am französischen und deutschen Weizenmarkt sank Mahlweizen gegenüber Ende Dezember um gut 10-14 EUR/mt. Auch die Vorgaben aus den USA waren schwächer, aufgrund eines starken US-Dollar sowie größeren Ernten in Argentinien und Australien. Die USA exportierten im WJ 2021/22 bisher 12,086 Mio.mt, was gut 3 Mio.mt hinter dem Vorjahr zurückblieb. K

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Getreide
15.06.2022
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Südost-Asien will mehr EU-Weizen kaufen. Ukraine versucht, Getreide bei befreundeten europäischen Nachbarländern zu parken. Behelfssilos werden entlang der ukrainischen Grenze errichtet. Sorge über wirtschaftliche Entwicklung wächst.
Getreide
14.06.2022
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Die erwartete Hitzewelle über Westeuropa sorgt für höhere Verlustrisiken bei Getreide. Italiens Weizenernte dürfte deutlich abstürzen. Die Ukraine hat zwei Routen für den Export von Getreide durch Polen und Rumänien eingerichtet.
Getreide
09.06.2022
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Ukraine will Minen in Exporthäfen nicht räumen. Türkei erwartet einen Rabatt von 25% auf ukrainisches Getreide. Frankreich gibt neue Exportzahlen bekannt. Ukrainischer Mais sorgt für leichten Preisdruck. Mit EU-Import- und Exportdaten.
Getreide
08.06.2022
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Frankreichs Weizen- und Maispreise fallen zurück. Die Türkei und Russland suchen Lösungen für ukrainische Getreide. Ukraine steigert über Landweg Exportvolumen auf 2 Mio. mt Getreide. Mit EU-Import- und Exportdaten.