Getreide

Getreide: Unterschiedliche Signale kommen vom Markt

6. Juli 2023 um 15:22 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Nachmittag. In den USA behindern Regenfälle den Weizendrusch und der Seekorridor am Schwarzen Meer dürfte womöglich bald geschlossen werden. Die neuen Ernten verstärken dagegen den Druck nach unten. Mit EU-Import und Exportdaten.

Weizen:  Nach Preisbefestigung wieder schwächer
Eine regenbedingt verzögerte US-Weizenernte, Prognosen über eine bevorstehende Trockenheit in Kanada und womöglich die Schließung des Seekorridors für ukrainische Getreide am Schwarzmeer ab 18. Juli stützten dagegen den Kurs. Bis 2. Juli wurde Winterweizen in den USA auf 37% der Fläche geerntet, verglichen mit 52% im Vorjahr und 46% im Durchschnitt über 5 Jahre. Laut US-amerikanischen MSF Crop Explorer-Bericht bestehen Feuchtigkeitsdefizite in südka

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Getreide
11.06.2024
CHICAGO/PARIS. Der Weizenmarkt kippt mit Blick auf die neuen Ernten. Russland dürfte preisaggressiv andere Märkte angehen, nachdem Brüssel Importzölle auf russisches Getreide erhebt, die Türkei Weizenimporte aussetzt. Brasiliens zweite Maisernte zeigt vorerst gute Erträge.
Getreide
06.06.2024
CHICAGO/PARIS. Ägypten kauft 470.000 mt Weizen aus der EU-27 und Ukraine. Algerien ordert 840.000 mt Weizen. Brasilianisches Maisangebot nimmt saisonbedingt zu. Ukrainische Böden zu trocken. In Süddeutschland lassen anhaltende Niederschläge weiterhin das Schlimmste befürchten.
Getreide
04.06.2024
CHICAGO/PARIS. Der Weizenmarkt legt einen Spagat zwischen gut erwarteten Ernten in den USA, Kanada und Australien und schlechteren in Russland und Ukraine hin. Deutschlands Maisfläche steigt um 6%. Extreme Niederschläge beeinträchtigen die kommende Ernte Süddeutschlands.
Getreide
28.05.2024
CHICAGO/PARIS. Schlechtere Ernteprognosen für Russland und Ukraine sorgen für einen kräftigen Kurssprung an der Euronext. Aussaatverzögerungen bei Mais in den USA und Frankreich und eine kleinere Ernte in der Ukraine beschäftigen den Handel.