Getreide

Getreide: Ukraine steuert auf Rekordernten zu

10. August 2021 11:45, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Vormittag mit Einschätzungen des Handels. Die neue Weizensaison geht mit ungewöhnlich hohen Preisen an den Start. Russlands Ernteprognosen zeigen nach unten, die der Ukraine steil nach oben. Dies hat zu vorerst hohen Exportpreisen geführt. Auch der schwächere Euro stützt das hiesige Kursniveau.

Weizen: Von Russland und Kanada gepushter Markt
Die Weizenmärkte haben sich im Wochenverlauf befestigt. In den USA, Kanada, Kasachstan und Russland erwartet der Handel aufgrund von Trockenheit niedrigere Ernten. Dabei war in den USA die Winterweizenernte zu 95%, die Sommerweizenernte zu 38% abgeschlossen. Die US-Sommerweizenbestände sind mit 11% gut-exzellent bewerteter Pflanzen gegenüber 69% im Vorjahr zweifellos schlechter. Für Preisauftrieb sorgt Russland, nachdem Analysten wie IKAR und SovEcon ihre Prognose für die Weizenernte von 81,5 auf

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Getreide
14.10.2021
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag mit Einschätzungen des Handels. Weizen verliert durch Exportausfälle und Gewinnmitnahmen - vielleicht ein Kaufimpuls. Am Maismarkt kündigt sich eine Kehrtwende an.
Getreide
13.10.2021
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag mit Einschätzungen des Handels. WASDE-Report mit unterschiedlichen Auswirkungen. Ägypten zieht Weizenausschreibung zurück. FranceAgrimer gibt neue Schätzungen bekannt. Getreidemärkte im Strudel weiter anziehender Rohstoffmärkte.
Getreide
12.10.2021
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag mit Einschätzungen des Handels. Die Lage vor dem WASDE-Report. Ägypten präsentiert neue Ausschreibung. China Maisernte in Bredouille. Der ukrainische Markt im Fokus. Konsumflaute macht die Runde.
Getreide
07.10.2021
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag mit Einschätzungen des Handels. China teilt mit, dass es die im Phase-1-Abkommen vereinbarten Mais- und Sojaimporte aus den USA nicht braucht. Moskau fährt seine Prognose zu Getreideexporten herunter. Weizen bricht daher nach oben aus.