Getreide

Getreide: Positivere Signale für Einkauf

15. Dezember 2021 11:52, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Die Terminkurse für Weizen, abgeschwächt auch für Mais, stehen unter Druck. Algerien soll einen Mega-Tender realisiert haben. Ukrainischer Mais wird preiswerter.

Weizen: Preislage entspannt sich leicht
Algerien hat gestern Gerüchten zufolge 700.000-780.000 t Weizen aus Russland gebucht. Die Preisspanne soll bei 372-376 USD/mt C&F gelegen haben. Weiteres Kaufinteresse kommt aus dem Iran und den Philippinen. Die staatliche iranische Agentur Government Trading Corporation hat eine Ausschreibung zum Kauf von 180.000 mt Mahlweizen veröffentlicht, die Philippinen für 220.000 mt Futterweizen. Die globale Weizenbilanz erscheint nicht mehr ganz so angespannt wie noch vor Wochen. Neben der hohen australischen Ernte er

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Getreide
20.01.2022
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Die Weizenpreise steigen auf höchsten seit dem Jahreswechsel. Die Ukraine-Krise, Rohölverteuerung, Inflation und Wettermärkte mit aufkommender Kältewelle im Midwest sind dafür verantwortlich. Mit Export- und Importdaten.
Getreide
19.01.2022
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Politische Spannungen zwischen Russland und der Ukraine treiben die Weizenkurse, Rohöl den Maismarkt. Aber die Risikoprämien scheinen wieder auf dem Rückzug, konnte der Konflikt etwas entschärft werden. Mit neuen EU-Export- und Importdaten.
Getreide
18.01.2022
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Spannungen zwischen französischer und algerischer Regierung belasten Export. Iran kauft große Mengen Weizen. Südamerikas Wetterprämien für Mais schmelzen ab. EU-Maisexport nimmt an Fahrt auf.
Getreide
13.01.2022
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Der bearishe WASDE-Report für Weizen und kaum Industrienachfrage schicken die Kurse auf Talfahrt. Frankreich notiert Weizen 5 EUR/mt niedriger. Die Ukraine erntet 2 Mio.mt mehr Mais. China reduziert Maisimporte.