Getreide

Getreide: Massive Preisänderungen

12. August 2021 11:21, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Vormittag mit Einschätzungen des Handels. Die Verteuerung von Weizen und Futtergetreide stellt den Einkauf vor große Herausforderungen. Denn die Frage bleibt, ob der EU-Preisanstieg nicht aus dem Ruder gelaufen ist. Importe aus der Ukraine werden dadurch wettbewerbsfähiger.

Weizen: Massive Verteuerung
In Frankreich ist mächtig Bewegung im Weizenmarkt. Die Weizenpreise sind weiter gestiegen, weil das Angebot aus neuer Ernte an den Exporthäfen nicht für Verladungen reicht, sind Qualitätsprobleme ein schwieriges Thema geworden. Insofern versuchen sich Händler mit entsprechenden Qualitäten außerhalb Frankreichs einzudecken, um ihre Exportprogramme für die kommenden Wochen und Monaten erfüllen zu können, hieß es. Futterqualitäten gehen verstärkt an Futtermühlen in Gro

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Getreide
14.10.2021
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag mit Einschätzungen des Handels. Weizen verliert durch Exportausfälle und Gewinnmitnahmen - vielleicht ein Kaufimpuls. Am Maismarkt kündigt sich eine Kehrtwende an.
Getreide
13.10.2021
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag mit Einschätzungen des Handels. WASDE-Report mit unterschiedlichen Auswirkungen. Ägypten zieht Weizenausschreibung zurück. FranceAgrimer gibt neue Schätzungen bekannt. Getreidemärkte im Strudel weiter anziehender Rohstoffmärkte.
Getreide
12.10.2021
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag mit Einschätzungen des Handels. Die Lage vor dem WASDE-Report. Ägypten präsentiert neue Ausschreibung. China Maisernte in Bredouille. Der ukrainische Markt im Fokus. Konsumflaute macht die Runde.
Getreide
07.10.2021
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag mit Einschätzungen des Handels. China teilt mit, dass es die im Phase-1-Abkommen vereinbarten Mais- und Sojaimporte aus den USA nicht braucht. Moskau fährt seine Prognose zu Getreideexporten herunter. Weizen bricht daher nach oben aus.