Getreide

Getreide: Mahlweizennachfrage fokussiert auf das vierte Quartal

26. Oktober 2021 12:19, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag mit Einschätzungen des Handels. Der Kassamarkt legt leicht festere Weizenkurse vor, dagegen tendiert Mais schwächer. Der Exportmarkt für Weizen rudert weiter zurück. Russland hebt Exportsteuern erneut an. EU-Maisimporte dürften sinken.

Weizen: Mahlweizennachfrage gestiegen
Der Weizenmarkt wird weiter vom Export getrieben. Am Montag kaufte Pakistan 90.000 mt Weizen für 394,38 USD/mt C&F, Tunesien 50.000 mt Mahlweizen sowie 50.000 mt Futtergerste. Zudem wartet der Handel auf neue Ausschreibung Algeriens. Auch hat Marokko seine Importsteuer ab 1. November ausgesetzt, was höheren Importbedarf signalisiert. Für Kursauftrieb sorgte zudem, dass Russland die Exportsteuer für die laufende Woche auf 67 USD/mt angehoben hat, ist danach der Preisspielraum für russische Weizenausfuhre

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Getreide
17.08.2022
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Weizen und Mais verbüßen deutliche Kursverluste, nachdem der Wetterumschwung die Ertragsrisiken in Nordamerika und Teilen Europas vermindert und die Ukraine die Maisexporte langsam hochfährt. Mit Import- und Exportdaten aus Brüssel.
Getreide
16.08.2022
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Frankreichs Weizenmarkt tendierte leicht fester. Protein erhält deutliche Prämien. Der Getreideabfluss aus der Ukraine wird langsam größer. Regenprognosen kühlen Westeuropas Maismärkte etwas herunter.
Getreide
15.08.2022
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Das USDA hat Russlands Weizenernte kräftig angehoben, auch Australien und Kanada ernten mehr. Anders ist die Entwicklung in der EU. Die EU-Maisernte bricht wegen Hitze rapide ein. Ukrainische Getreideexporte nehmen an Tempo zu.
Getreide
12.08.2022
BONN. Wie das Deutsche Maiskomitee berichtet, macht die Dürre den deutschen Maisbauern schwer zu schaffen, da ihre Ernte teilweise auf den Feldern vertrocknet. Der Ernteprozess hat indes begonnen.