Getreide

Getreide: Frankreichs Preise purzeln deutlich

14. Oktober 2021 um 11:19, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag mit Einschätzungen des Handels. Weizen verliert durch Exportausfälle und Gewinnmitnahmen - vielleicht ein Kaufimpuls. Am Maismarkt kündigt sich eine Kehrtwende an.

Weizen: Exporttempo leicht gebremst
Der hochgeschnellte Weizenmarkt erfuhr durch Gewinnmitnahmen einen Rücksetzer. In Frankreich verlor Weizen 6 EUR/mt, dies dürfte auch deutsche und niederländische Kurse unter Druck bringen. Dabei wirkt allerdings der bullishe WASDE-Report nach. Frankreichs Handel wertete den Rückgang der globalen Weizenbestände um 11 Mio.mt gegenüber Vorjahr auf 277 Mio.mt als durchaus festes Marktsignal. Auch sollen Weizenreserven großer Exporteure auf 50 Mio.mt gesunken sein, den niedrigsten Stand seit 2007. Die

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Getreide
02.02.2023
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Die ukrainische Exportlage und Zinsanhebungen in den USA zogen die Preise hin und her. Auch die EZB dürfte heute bei der Zinsschraube nachjustieren. Brüssel veröffentlichte neue Import- und Exportzahlen.
Getreide
01.02.2023
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. In den USA sorgt die Kältewelle für Preisbefestigung. Russlands Weizenüberschuss dürfte für Exportdruck sorgen. In Westeuropa nimmt das Angebot aus der Landwirtschaft zu. Brasiliens kommende Maisernte dämpft Kurserwartungen.
Getreide
31.01.2023
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Kältewelle in Nordamerika und erneuter Raketenbeschuss ukrainischer Häfen beeinflussen Kursverläufe. Brasilien erhofft sich hohe Maisexporte nach China. Nach Wettermarkt im Februar erwartet Handel Frühjahrseinbruch der Kurse.
Getreide
26.01.2023
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Die Getreidepreise legen wegen gestiegener Spannungen am Schwarzmeer zu, nachdem ein türkischer Frachter in Cherson von einer Rakete getroffen wurde. China wird sich für beträchtlichen Teil seiner Maisimporte an Brasilien wenden.