Getreide

Getreide: Exportquoten Russlands und Argentiniens verlieren an Wirkung

21. Dezember 2021 14:37, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Die Weizen- und Maispreise geben nach. Die Sorge um die Verbreitung der Omikron-Variante schlug auf die Finanzmärkte durch. In der Ukraine staut sich das Maisangebot.

Weizen: Russische Weizenpreise sinken
Weizen verzeichnete in Chicago und Paris nach deutlichem Anstieg wegen Gewinnmitnahmen wieder leichte Rücksetzer. Die Sorge um die Verbreitung der Omikron-Variante schlug auf die Finanzmärkte durch. Auch enttäuschten wöchentliche US-Exportinspektionen mit nur 211.880 mt, um 21% unter der Vorwoche, wurden in der Saison mit 11,63 Mio.mt gut 17,7% weniger US-Weizen exportiert als im Vorjahr. Jedoch sorgt sich der Handel um die kommende US-Weizenernte in den Plains, sollen starke Winde und Trockenheit den jungen Be

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Getreide
20.01.2022
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Die Weizenpreise steigen auf höchsten seit dem Jahreswechsel. Die Ukraine-Krise, Rohölverteuerung, Inflation und Wettermärkte mit aufkommender Kältewelle im Midwest sind dafür verantwortlich. Mit Export- und Importdaten.
Getreide
19.01.2022
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Politische Spannungen zwischen Russland und der Ukraine treiben die Weizenkurse, Rohöl den Maismarkt. Aber die Risikoprämien scheinen wieder auf dem Rückzug, konnte der Konflikt etwas entschärft werden. Mit neuen EU-Export- und Importdaten.
Getreide
18.01.2022
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Spannungen zwischen französischer und algerischer Regierung belasten Export. Iran kauft große Mengen Weizen. Südamerikas Wetterprämien für Mais schmelzen ab. EU-Maisexport nimmt an Fahrt auf.
Getreide
13.01.2022
CHICAGO/PARIS. Markt- und Preistrends am Mittag. Der bearishe WASDE-Report für Weizen und kaum Industrienachfrage schicken die Kurse auf Talfahrt. Frankreich notiert Weizen 5 EUR/mt niedriger. Die Ukraine erntet 2 Mio.mt mehr Mais. China reduziert Maisimporte.