Ölsaaten

Flohsamen: Ernte zum Großteil bereits verkauft

12. Juli 2023 um 11:40 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI. Spekulanten haben den Markt für Flohsamenschalen (Psyllium) in der Hand, das wirkt sich unweigerlich auch auf die Preise aus. Die Monsunsaison in Indien verschärft die Situation im Markt zusätzlich.

Befürchtungen wurden Realität

Gute Ernteaussichten in Indien hatten die Preise für Flohsamenschalenpulver im Frühjahr 2023 mit Verfügbarkeit der neuen Ernte kurzzeitig sinken lassen. Dieser Trend war allerdings nur von kurzer Dauer. Wie Neupert Ingredients berichtete, war die Ware zwar von hoher Qualität, jedoch prasselten immer mehr Meldungen ein, dass es aufgrund von Regenfällen und Sandstürmen zu Ernteeinbußen von 8-10% kommen könnte.

Zwischenzeitlich bestätigt sich auch die Befürchtung der Marktteilnehmer, dass Spekulanten versuchen könnten, den Markt an sich zu reißen. Zuletzt waren die Preise für Flohsamenschalen daher wieder gestiegen – die Nachfrage ist stabil, was die Spekulanten für sich nutzen, um die Preise zu ihren Gunsten anzupassen. Die Experten von Neupert Ingredients erwarten bis zur neuen Ernte kaum eine Besserung der Preise. Die Bestände im indischen Markt seien zu rund 60% bereits verkauft und der Beginn der Monsunsaison, welcher großes Chaos und Überschwemmungen in vielen Regionen mit sich brachte, verschärft die Situation im Markt zusätzlich. Die Monsunsaison in Indien geht noch bis Mitte September.

Für mehr Informationen gehen Sie zu:
weitere Preischarts

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
20.06.2024
NEU-DELHI/ISLAMABAD. Gute Ernten in Ländern wie Pakistan setzen den indischen Markt unter Druck. Südkorea ist dank erfolgreicher Ausschreibungen der wichtigste Abnehmer für Sesamlieferungen aus Indien.
Ölsaaten
19.06.2024
SOFIA/KYIV. Der Fokus der Marktteilnehmer liegt auf der neuen Ernte. In der Hoffnung auf Preissenkungen bleibt der Handel allerdings zurückhaltend.
Ölsaaten
19.06.2024
ASTANA/MOSKAU. Experten sind zuversichtlich, dass die Leinsaaternten in Kasachstan und Russland das Vorjahresniveau übertreffen werden. Für Kasachstan entwickelt sich China immer mehr zum wichtigsten Handelspartner.
Ölsaaten
18.06.2024
OTTAWA/KYIV. In Kanada rechnen Experten mit einem Rückgang der Anbaufläche. Günstige Wetterverhältnisse kommen den Erträgen bislang allerdings zugute, jedoch gibt es auch Berichte über Schäden durch Flohkäfer.