Nüsse

Erdnüsse: USDA korrigiert Ernteschätzung

13. November 2023 um 12:42 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI/ATLANTA. Die neuen US-Ernteprognosen des USDA kommen den Schätzungen der Marktteilnehmer bereits deutlich näher. In Indien hängt Gujarat die anderen Bundesstaaten in Bezug auf die diesjährige Erdnussproduktion ab.

Indische Preise erhalten Unterstützung

Obwohl die Erdnusspreise in Indien erneut leicht gesunken sind, zeigen sich die Marktteilnehmer in Bezug auf die nahe Zukunft optimistisch. Die Ernteschätzungen zu Beginn der Saison scheinen nicht erfüllt werden zu können, lediglich Gujarat überzeugt mit einer großen Ernte von schätzungsweise gut 3 Mio. mt, von denen bereits rund 70% vor allem aus dem Norden des indischen Bundesstaates auf die Märkte gekommen sind. Aus weiteren großen Erzeugerstaaten wie Uttar Pradesh, Rajasthan un

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
23.02.2024
TEHERAN/FRESNO. Die kalifornische Rekordjagd bei Pistazien könnte bald zu einer Angebotsschwemme führen. Bei der diesjährigen Ernte überwiegt die Vorsicht. Die iranischen Exporte in die EU haben wieder zugenommen.
Ölsaaten
22.02.2024
SOFIA/KYIV. Die Bauernproteste in Polen behindern weiterhin den Warenfluss ukrainischer Agrargüter. Alle Beteiligten plädieren für eine Lösung, die sowohl die polnischen Erzeuger schützt, aber auch das Handelsgeschäft aufrechthält.
Ölsaaten
22.02.2024
NEU-DELHI. Die aktuelle Ausschreibung aus Südkorea ist zum Abschluss gekommen. Indische Exporteure mussten sich damit abfinden, dass sie trotz hoher Erwartungen keine Chance gegen die Konkurrenz hatten.
Ölsaaten
21.02.2024
CHRUDIM. Die finalen Erntedaten sollen in der kommenden Woche bekanntgegeben werden, Marktteilnehmer rechnen mit Korrekturen gegenüber den bisherigen Schätzungen.