Nüsse

Erdnüsse: Langersehnte Regenfälle in Argentinien

30. Oktober 2023 um 12:04 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI/BUENOS AIRES. Zwar konnten sich die argentinischen Farmer über lange erwartete Niederschläge freuen, zum Aufatmen ist es allerdings noch zu früh. Das veränderte Konsumverhalten in China stellt die Marktteilnehmer vor Herausforderungen.

Wirtschaftliche Probleme dämpfen Konsum in China

Wie ansässige Marktteilnehmer berichten, sieht die chinesische Ernte bisher sehr vielversprechend aus. Die Preise sind deutlich zurückgegangen, was sowohl für die aktuellen Exportpreise als auch für die Futures gilt. So liegen blanchierte Erdnüsse aktuell bei rund 1.700 USD/mt CIF Rotterdam. Ein Problem stellt die Nachfragesituation in China dar, denn die wirtschaftlichen Probleme wirken sich deutlich auf das Konsumverhalten aus.

Indiens Erdnussmarkt sieht sich indes mit diversen

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
20.06.2024
NEU-DELHI/ISLAMABAD. Gute Ernten in Ländern wie Pakistan setzen den indischen Markt unter Druck. Südkorea ist dank erfolgreicher Ausschreibungen der wichtigste Abnehmer für Sesamlieferungen aus Indien.
Nüsse
20.06.2024
FOLSOM. Obwohl die Exporte im Mai weiterhin stark waren, konnten sie den Rückgang der Inlandslieferungen nicht ausgleichen, wie der jüngste Positionsbericht des California Walnut Board zeigt.
Ölsaaten
19.06.2024
SOFIA/KYIV. Der Fokus der Marktteilnehmer liegt auf der neuen Ernte. In der Hoffnung auf Preissenkungen bleibt der Handel allerdings zurückhaltend.
Nüsse
19.06.2024
NAIROBI/KAPSTADT. Nachdem die Macadamiapreise 2023 ein historisches Rekordtief erreicht hatten, zeigen sich die Marktteilnehmer für die kommende Saison optimistischer. Die globale Nachfrage steigt stetig, was auch die Preise stabilisieren sollte.