Nüsse

Erdnüsse: Hohe Nachfrage lässt Preise steigen

31. Juli 2023 um 10:30 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI/ATLANTA. Das große Kaufinteresse in Europa und Asien sorgt dafür, dass die Erdnusspreise ihren Aufwärtstrend beibehalten. Argentinische Lieferanten halten sich mit Angeboten weiter zurück, in den USA sind die Ernteaussichten bisher vielversprechend.

Preise steigen weiter

Wie Marktteilnehmer berichten, zieht die internationale Nachfrage nach Erdnüssen zurzeit wieder merklich an. So zeigen beispielsweise europäische Käufer, die sich in den vergangenen Wochen zurückhaltend gezeigt hatten, ein erhöhtes Kaufinteresse. Einige von ihnen hatten darauf gehofft, dass die Preise für argentinische Erdnüsse sinken würden, doch da dies nicht eingetreten ist, müssen die Käufer nun ihre Lager auffüllen. In Argentinien stagniert der Markt indes weitgehend. Diese Saison stel

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
29.02.2024
SOFIA/DALIAN. Chinesische Händler decken die aufkommende Inlandsnachfrage mit günstigeren Importen aus europäischen Anbaugebieten. Im bulgarischen Sonnenblumenkernmarkt ist es derweil vergleichsweise ruhig.
Ölsaaten
29.02.2024
NEU-DELHI. Die Prognosen für die Sommerernte in Gujarat wurden in dieser Woche revidiert. Fehlende Nachfrage aus dem In- und Ausland setzt die Preise im indischen Sesammarkt derweil unter Druck.
Ölsaaten
28.02.2024
OTTAWA/MOSKAU. Agriculture and Agri-Food Canada hat im aktuellen Bericht ein paar Anpassungen bezüglich der Senfsaatsaison 2024/2025 vorgenommen. Starke Konkurrenz und geringere Nachfrage setzen kanadische Senfsaatlieferanten unter Druck.
Nüsse
28.02.2024
MADRID/SACRAMENTO. Der Dezember war ein starker Exportmonat für Mandeln in Spanien. Während die Trockenheit Spanien fest im Griff hat, bestäuben fleißige Bienen die Bäume in Kalifornien.