Nüsse

Erdnüsse: Hohe Nachfrage aus China

17. April 2023 um 12:30 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI. Das Kaufinteresse aus China hat rapide angezogen, was die Marktteilnehmer vermuten lässt, dass es dort zu Ernteschäden gekommen ist, die nun mit Käufen aus Indien kompensiert werden müssen. Die deutschen Erdnussimporte zeigen sich dagegen rückläufig.

Preissteigerungen sind wahrscheinlich

Nachdem die Erdnusspreise in der vergangenen Woche einen ordentlich Sprung nach oben hingelegt hatten, halten sie sich diese Woche stabil. Marktteilnehmer bezeichnen die Stimmung auf dem Markt als gemischt, da täglich neue Veränderungen zu beobachten sind. So fanden letzte Woche Montag und Dienstag kaum Handelsaktivitäten statt, am Mittwoch wurde der Markt dann durch vermehrte Exportanfragen Chinas angeheizt.

Die Vermutung liegt nahe, dass in China einige stärkere Ernteverluste verzeichnet wurden, wes

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
24.07.2024
FRESNO/TEHERAN. In den USA dürfte die diesjährige Ernte nicht ganz das Volumen des Vorjahrs erreichen, aber dennoch gut ausfallen. Die iranischen Preise sinken weiter, während Deutschland seine Einfuhren erheblich gesteigert hat.
Ölsaaten
24.07.2024
SOFIA/KYIV. Hitze und Trockenheit sorgen in Ländern wie Russland und der Ukraine, aber auch Rumänien und Bulgarien für sinkende Ernteprognosen. Im bulgarischen Sonnenblumenkernmarkt ist die Nachfrage massiv gestiegen.
Nüsse
24.07.2024
CANBERRA/KAPSTADT. Die südafrikanischen Macadamiaerzeuger zeigen sich bezüglich der Ernte 2024 sehr optimistisch. In Australien mussten die Schätzungen leicht korrigiert werden, insgesamt scheint die Lage auf dem internationalen Markt aber vielversprechend.
Nüsse
23.07.2024
MANILA. Während die Ausfuhren philippinischer Kokosprodukte im Jahresvergleich gesunken sind, trotzdem Kokosraspel diesem Abwärtstrend. Konkurrenzdruck und die Lage im Roten Meer machen den Exporteuren schwer zu schaffen.