Nüsse

Walnüsse: Ungewöhnliche Marktentwicklung in China

27. März 2024 um 12:50 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

BRÜSSEL/QINGDAO. In China haben die Walnusspreise eine recht ungewöhnliche Wendung genommen. Das Land hat in dieser Saison auch in Europa Marktanteile gewonnen.

Anstieg der EU-Einfuhren aus China

Die Walnussimporte der EU sind in dieser Saison im Vergleich zu 2022/2023 bisher um 9% auf 59.444 mt gesunken. Während die Lieferungen aus den USA um 2% gestiegen sind, sind die Importe aus Chile um 11% zurückgegangen. Die Lieferungen aus der Ukraine haben dagegen um 42% zugenommen. Der stärkste Anstieg ist jedoch bei den Lieferungen aus China zu verzeichnen, diese sind um 67% höher ausgefallen als im Vorjahr.

Deutschland ist der mit Abstand wichtigste Importstaat in der EU und hat zwischen dem 01. Janua

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
15.04.2024
SACRAMENTO. Die Nachfrage nach US-Mandeln übertraf im März die Erwartungen der Industrie. Obwohl die Bedingungen für die neue Ernte ausgezeichnet sind, herrscht Unsicherheit. Es wird viel darüber spekuliert, in welche Richtung sich die Preise entwickeln werden.
Nüsse
15.04.2024
NEU-DELHI/BUENOS AIRES. Händler und Lagerhalter in Indien sind gezwungen, ihre Bestände zu günstigen Preisen zu verkaufen, da die steigenden Temperaturen Krankheiten in den Lagerhäusern begünstigen. In Argentinien ist die Ernte in vollem Gange.
Nüsse
10.04.2024
ORDU. In den kommenden Tagen könnte die TMO mit dem Verkauf ihrer Rohwarenbestände beginnen. Der INC hat seine Produktionsdaten für die weltweiten Haselnussernten angepasst.
Nüsse
10.04.2024
KAPSTADT/REUS. Die Macadamiaproduktion wird dem INC zufolge in den wichtigsten Anbaustaaten zunehmen, und die Marktteilnehmer zeigen sich optimistisch. In Südafrika wurde kürzlich ein größerer Betrugsfall aufgedeckt.