Ölsaaten - Ölsaaten

Sonnenblumenkerne: Widersprüchliche Berichte über die neue Ernte

5. August 2021 09:23, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

SOFIA/CHISINAU. Die Berichte über den Zustand der Sonnenblumenkernernte sind sehr unterschiedlich. Während einige Anbieter davon ausgehen, dass sich die Ernte gut entwickelt, erklären andere, dass sie in Bulgarien, Rumänien und Russland "in Flammen steht". Auch in Moldawien ist die Hitze ein Thema.

Ernte vertrocknet teilweise

Nachdem die Aussichten in den letzten Wochen sehr ermutigend waren, hat sich die Situation jetzt geändert. Die Landwirte in Bulgarien zeigen sich zunehmend besorgt über den Zustand der neuen Ernte. Das Wetter ist extrem heiß und einige Farmer berichten sogar, dass ihre Ernte "in Flammen steht". Die gute Nachricht ist immerhin, dass Sonnenblumen im August nicht viel Regen benötigen und einige Regenfälle ausreichen werden, um den guten Zustand der Pflanzen zu erhalten. Wenn das Wetter jedoch trocken

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
17.08.2022
CHRUDIM. Das Tschechische Statistikamt hat vergangene Woche seine Ernteprognose für die diesjährige Mohnernte veröffentlicht, die Ertragserwartungen sind trotz der zunächst düsteren Aussichten gut.
Ölsaaten
15.08.2022
DALIAN. Die Preise für die neue Ernte schwanken weiterhin je nach Anbieter stark. Vor allem die Käufer aus dem Ausland zögern zurzeit noch und warten lieber ab; diese Taktik könnte allerdings nach hinten losgehen.
Nüsse
12.08.2022
NEU-DELHI. Einige indische Erzeuger berichten von einem Schädlingsbefall auf den Feldern und haben mithilfe der Regierung und der Universitäten umgehend Maßnahmen ergriffen. Eine interessante Entwicklung gibt es zudem auf dem Markt für Erdnussöl.
Ölsaaten
11.08.2022
NEU-DELHI/ISLAMABAD. Indische Händler sehen Pakistan in dieser Saison als größten Konkurrenten an, da die dortige Ernte um 40% höher als im Vorjahr ausfallen soll. Der Palmölmarkt übt weiterhin Druck auf die Preise aus.