Ölsaaten - Ölsaaten

Sonnenblumenkerne: Ukraine erzielt Rekordexporte

15. März 2023 um 14:46 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

KYIV/SOFIA. Die ukrainischen Sonnenblumenkernexporte haben im bisherigen Saisonverlauf einen historischen Höchststand erreicht, und auch die Aussichten für die neue Aussaat sind gut. Bezüglich des Getreidekorridors wurde noch keine neue Vereinbarung mit Russland getroffen.

Bulgarien ist wichtigstes Exportziel

Wie APK-Inform berichtet, erreichten die ukrainischen Sonnenblumenkernexporte im Zeitraum September 2022 bis Februar 2023 einen historischen Höchststand von 1,54 Mio. mt. Davon wurde der Löwenanteil von knapp 80% in EU-Länder geliefert, weitere 19% wurden von türkischen Importeuren gekauft. Das wichtigste Exportziel war dabei mit 429.000 mt Bulgarien, gefolgt von Rumänien mit 406.000 mt. Mittlerweile laufen die Exporte der Ukraine etwas langsamer, da die Importeure gut eingedeckt sind und die Nachfrage da

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
16.05.2024
ASTANA. Kasachische Bauern sind mit der Aussaat der diesjährigen Leinsaaternte beschäftigt. Geplant ist eine Erweiterung der Fläche gegenüber 2023. Kasachstans Exporte sind aufgrund der enttäuschenden Ernte 2023 deutlich zurückgegangen.
Ölsaaten
16.05.2024
NEU-DELHI/BRASILIA. Die ersten Säcke aus der Sommerernte treffen auf den indischen Handelsmärkten ein. In Brasilien sind die Bauern derweil mit der Aussaat beschäftigt und hoffen auf eine gute Ernte.
Ölsaaten
15.05.2024
SOFIA/KYIV. Das US-Agrarministerium geht davon aus, dass die weltweite Sonnenblumenkernproduktion 2024/2025 nur 1% größer ausfallen soll als im Vorjahr.
Nüsse
13.05.2024
NEU-DELHI/ATLANTA. Da in Indien mit einer sehr großen Ernte gerechnet wird, sind Preissteigerungen in den nächsten Wochen eher unwahrscheinlich. In den USA bereitet das Wetterphänomen La Niña den Landwirten Sorge.