Ölsaaten - Ölsaaten

Sonnenblumenkerne: Produktionsplus von 25% erwartet

6. September 2023 um 15:54 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

SOFIA/KYIV. Die Ukrainian Grain Association geht in diesem Jahr von einem Produktionsanstieg um 25% aus. In der EU warten Sonnenblumenkernhändler gespannt, ob es eine Verlängerung der Importbeschränkungen geben wird.

Knapp 14 Mio. mt in der Ukraine

Ukrainische Farmer haben in den letzten Wochen mit der diesjährigen Sonnenblumenkernernte begonnen. Laut den Angaben des ukrainischen Ministeriums für Agrarpolitik wurden bislang 25.600 ha abgeerntet, das sind 0,5% der besäten Fläche. Mit einem durchschnittlichen Ertrag von 1,93 mt/ha bringt es die Produktion aktuell auf 49.400 mt. Die Ukrainian Grain Association hat ihre Prognose für die Ölsaaten- und Getreideernte 2023 aufgrund der Aussicht auf bessere Erträge um 3,7 Mio. mt auf 80,5 Mio. mt erh&ou

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
18.07.2024
CHRUDIM. Tschechische Mohnbauern haben in diesem Jahr gut 10.000 ha mehr besät als in den beiden vergangenen Jahren. Das schürt Hoffnung auf eine gute Ernte, auch wenn die Sorge bleibt, dass sich die heißen und trockenen Temperaturen negativ auf die Ernte auswirken könnten.
Ölsaaten
18.07.2024
NEU-DELHI. Indische Sesamhändler haben mit hohem Konkurrenzdruck zu kämpfen. Derweil verzögert sich der für Anfang Juli erwartete Sesam-Tender um ein paar Wochen.
Ölsaaten
18.07.2024
OTTAWA/BRÜSSEL. Gute Ernteaussichten in Kanada drücken auf die Senfsaatpreise. Käufer halten sich mit anfragen ebenfalls noch zurück.
Ölsaaten
17.07.2024
SOFIA/KYIV. Hitze und Trockenheit machen den Sonnenblumenkernfelder in Teilen Europas zu schaffen. Abwärtskorrekturen der bislang guten Ernteprognosen seien zu erwarten.