Ölsaaten - Ölsaaten

Sonnenblumenkerne: Ölware im Fokus der Farmer

2. Juni 2021 um 15:14, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

SOFIA. Selten war der Sonnenblumenkernmarkt von so viel Unsicherheit geprägt wie in dieser Saison. Immer wieder gab es aus Bulgarien stark abweichende…

… Berichte über den Aussaatfortschritt, die man im besten Fall wohl als subjektive regionale Wahrnehmung einordnen kann. Die Aussaat dürfte nun aber überall abgeschlossen sein, denn inzwischen sei es zu spät, um weitere Felder zu besäen und selbst wenn nicht alle geplanten Flächen in vollem Umfang bestellt werden konnten, sei davon auszugehen, dass die Anbaufläche etwa die Größe des Vorjahres erreicht haben sollte, so ein Marktteilnehmer.

Die aktualisierte Prognose für die EU-Sonnenblumenkernernte 2021 liegt aktuell bei 10,66

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
27.01.2023
NEU-DELHI. Während die indischen Sesam-Anbieter sich auf dem internationalen Markt nicht behaupten konnten, könnte sich das Blatt nun zu ihren Gunsten wenden. Dies hat auch Auswirkungen auf den aktuellen Tender Südkoreas.
Ölsaaten
26.01.2023
CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Abend. US-Handel erwartet mehr Exportumsatz. China kauft wieder mehr Sojabohnen, was sich auf die Nachfrage von Palmöl und Sojaöl negativ auswirken könnte, jedoch die Premiumposition von Sonnenblumenöl verbessert.
Ölsaaten
26.01.2023
CHRUDIM. Der Anstieg der Nachfrage seit dem Jahreswechsel wirkt sich auf die Blaumohnpreise aus und bringt einige Korrekturen mit sich. In der Hoffnung auf steigende Preise halten einige Produzenten ihre Ware vorerst noch zurück.
Ölsaaten
26.01.2023
OTTAWA. Agriculture and Agri-Food Canada prognostiziert für die Senfsaatsaison 2023/2024 einen erneuten drastischen Preisrückgang, während die Produktion nur leicht steigen soll. Länder wie Deutschland haben ihre Importe aus Kanada im laufenden Marketingjahr derweil deutlich gesteigert.